Skip to content

Italien

Enapter und Enoah bauen Partnerschaft in Japan weiter aus

Der deutsch-italienische Elektrolyseur-Hersteller wird 101 seiner kleinen single-core Elektrolyseure an Enoah liefern. Die Geräte sollen primär im Bereich Power-to-Power und Betankung eingesetzt werden.

Slenergy stellt neue Photovoltaik-Balkonanlage vor

Der chinesische Elektronikhersteller hat ein neues Stecker-Solar-Gerät entwickelt, die aus zwei schwarzen 425-Watt-Solarmodulen, einem 800-Watt-Mikro-Wechselrichter und einer Montagevorrichtung besteht. Es umfasst ein Set mit einem 5-Meter-AC-Kabel, einem 3-Meter-DC-Kabel und einem 3P-Stecker.

4

Sonnen plant virtuelles Kraftwerk aus zehntausenden Photovoltaik-Heimspeichern mit einer Gigawattstunde Kapazität

Bislang liegt die Gesamtkapazität der vernetzten Speicher bei rund 250 Megawattstunden, soll aber in den nächsten Jahren die Gigawattstunden-Marke überschreiten. Das virtuelle Kraftwerk kann als dezentraler Pufferspeicher zur Stabilisierung der Stromnetze genutzt werden.

16

Brand zerstört eine mit Photovoltaik ausgestatte Geflügelfarm in Italien

Diese Woche brach in einer Legehennen-Geflügelfarm in Volpago del Montello ein Feuer aus. Der Brand, bei dem mehr als 20.000 Vögel starben, könnte von einer Photovoltaik-Anlage auf dem Gelände herrühren. Erst im Juli brannte in der Schweiz ein Industriegebäude, bei dem die Photovoltaik-Anlage komplett zerstört wurde.

5

Wie groß müssen Hagelkörner sein, um Photovoltaik-Anlagen zu beschädigen?

Die Hagelschauer, die sich kürzlich in Norditalien ereigneten, haben mehrere Photovoltaik-Anlagen beschädigt. pv magazine hat einen Bericht der Vrije Universiteit Amsterdam aus dem Jahr 2019 abgerufen, in dem versucht wird, die Auswirkungen eines schweren Hagelsturms, der sich 2016 in den Niederlanden ereignete, auf die durch Hagel verursachten Schäden an Photovoltaik-Anlagen zu beleuchten. Nach ihren Einschätzungen sind Schäden an Solarmodulen meist auf Hagelkörner mit einem Durchmesser von mindestens drei Zentimeter zurückzuführen.

3

Eku Energy sichert sich Rechte an über einem Gigawatt Großspeicher in Italien

Renera Energy und Eku Energy haben einen Rahmenvertrag über ein Gigawatt an Batteriespeicher in Süditalien unterzeichnet. Über die finanziellen Einzelheiten der Transaktion machten die Photovoltaik-Unternehmen jedoch keine Angaben.

1

Clementy Group will Übernahme von Fimer abschließen

Die im Vereinigten Königreich ansässige Investmentgesellschaft Clementy Group ist bereit, den italienischen Photovoltaik-Wechselrichterhersteller Fimer zu übernehmen. Im September kündigte Fimer einen industriellen Neustart an, nachdem es bei einem italienischen Gericht einen Vergleich mit den Gläubigern anstrengte.

Neues flexibles Speichersystem für Gewerbekunden von Sonnen

Das Allgäuer Unternehmen bringt einen neuen Outdoorspeicher für Gewerbe- und Industriekunden auf den Markt. Die platzsparenden Speicherwürfel bieten 20 verschiedene Konfigurationsmöglichkeiten und sollen mittelfristig Teil des virtuellen Kraftwerks werden. Verkaufsstart ist Ende Oktober in Deutschland, Spanien und Italien.

Northvolt-Gründer steigt ins Wärmepumpengeschäft ein

Northvolts Muttergesellschaft Vargas hat mit Aira ein neues Unternehmen gegründet, das Wärmepumpen über ein Mietmodell vertreiben will. Das Unternehmen ist gerade in Italien in der Pilotphase und will noch 2023 nach Deutschland und Großbritannien expandieren.

Italien vergibt Zuschläge für 154 Megawatt Photovoltaik in der jüngsten Erneuerbaren-Auktion

Die italienischen Behörden haben bei der jüngsten Ausschreibung für erneuerbare Energie Anlagen mit 368,2 Megawatt bezuschlagt. Die Gebote bewegten sich bei einen maximalen Abschlag zwischen 2 und 2,8 Prozent auf den Auktionshöchstpreis von 6,5 Cent pro Kilowattstunde.