Heizen mit Solarstrom

Photovoltaik wird immer billiger und vor allem – die Einspeisevergütung sinkt. Im Vergleich zu einer Öl- oder Gasheizung wird bald der Punkt überschritten sein, ab dem es sich lohnt, den Solarstrom entweder direkt über eine Art Tauchsieder oder indirekt über eine Wärmepumpe zum Heizen zu verwenden.

Bei diesem Thema schlagen die Emotionen innerhalb der Solarbranche hoch, weil es Solarthermiker und Photovoltaiker teilweise in Konkurrenz zueinander bringt. Daher lief das Thema anfangs bei uns noch unter dem Stichwort „Photovoltaik versus Solarthermie“. Der Streit, was am Ende billiger ist, ist zwar nicht beigelegt. Aber er tritt in den Hintergrund. Denn auch wenn die Sonne mittels Silizium eingefangen wird, benötigen die Häuser effiziente Heizungssysteme, wie sie im Zusammenhang mit Solarthermie entwickelt wurden. Die Konkurrenz betrifft also nur einen Teil der Heizanlage. Außerdem hängt das Ergebnis eines Kostenvergleichs vom Einzelfall ab, unter anderem davon, wie gut ein Haus gedämmt ist und wie man im Winter zuheizen will.

Siehe auch unsere Webinare zum Thema Photovoltaik, Wärmepumpe, Infrarotheizung und Batteriespeicher und die dort verlinkten Begleitmaterialien.

Artikel zum Thema

PV-System mit Wärmepumpe ideal betreiben
(Juni 2015)
Ob man eine Wärmepumpe an den Haushaltsstromkreis anschließen sollte oder besser einen gesonderten Wärmepumpenzähler verwendet, hängt von der Betriebsweise ab. Wissenschaftler der HTW Berlin erklären, welche Maßnahmen sich wie auswirken und welche Lösungen schon heute praktikabel sind.

Regelbare Heizstäbe
(September 2014, März 2015)
Haustechnik: Für die September Printausgabe hatten wir Leser aufgerufen mitzubestimmen, welche Innovationen für die Solarbranche wir recherchieren sollen. Klarer Sieger waren die elektrischen Heizstäbe, mit denen Photovoltiakstrom zum Zuheizen verwendet werden kann.
Übersicht September 2014
Aktualisierung März 2015

Wärmepumpe und Photovoltaik
(Juni 2014)
24 Fragen und Antworten, unter anderem: Brauchwassererzeugung oder Raumheitzung? Was bedeuten Leistungszahl (COP) und Arbeitszahl? Wie gut funktionieren Wärmepumpen in der Realität? Was muss man tun, um Legionellen zu bekämpfen? Sind leistungsgeregelte Wärmepumpen effizienter? Solarthermie versus Photovoltaik mit Wärmepumpe? Wie könnte die solare Deckung des Wärmepumpenstroms maximiert werden?

Intelligenz lohnt sich
(Juni 2014, nur für Abonnenten)
Welchen Anteil an dem Wärmepumpenstrom kann eine Photovoltaikanlage decken, wie kann eine intelligente Regelung aussehen und wie groß kann dadurch der Solarstromanteil werden? Armin Kühn, Ingenieur bei der Solarpraxis in Berlin, und Thomas Groß, Technik und Service Manager Europa beim Unternehmen Panasonic, das auch Wärmepumpen anbietet, erklären ihre Berechnungen.

Die häufigsten Vorurteile
(Sept. 2013, nur für Abonnenten)
Heizen mit der Sonne: Neben der Solarthermie drängt inzwischen auch die Photovoltaik auf den Wärmemarkt. Das sorgt für Streit in der Sonnenenergie-Branche. Dabei kann eine solche Grundsatzdebatte nicht klären, welche Lösung für den jeweiligen Kunden optimal ist. Ein Blick auf die häufigsten Aussagen.

Heizen mit Photovoltaik und Wärmepumpe
(Sept. 2013, nur für Abonnenten)
Systemvergleich: Wer Photovoltaik in Kombination mit einer Wärmepumpe zum Heizen nutzen will und mit Solarthermie vergleicht, kommt nicht darum herum, den Rinzelfall zu betrachten. Tjarko Tjaden von der HTW Berlin hat in seiner Masterarbeit eine Vielzahl davon simuliert.

Solarstrom für die Wärmepumpe
(April 2013)
Solarwärme: Wärmepumpen sind ursprünglich als Stand-alone-Systeme konzipiert, die nicht mit Photovoltaikanlagen kommunizieren können. Neue Regelungen machen es nun aber möglich, dass Solarstrom gut genutzt werden kann.

Photovoltaik und Solarthermie im Energiemix
(März 2013)
Hans-Martin Henning vom Fraunhofer-ISE hat ein Modell „Strom und Wärme nur aus erneuerbaren Energien“ entwickelt und mit ihm berechnet, wie die Energieversorgung in Deutschland im Jahr 2050 aussehen könnte. Es zeigt, dass sowohl Photovoltaik als auch Solarthermie wichtig sind.

„Photovoltaik, die neue Solarthermie?“
(November 2012)
Volker Quaschning, Professor für Regenerative Energien an der Hochschule, im Interview über das Thema Heizen mit Photovoltaik. Er hält es für möglich, dass die Photovoltaik der Solarthermie binnen kurzer Zeit den Rang abläuft.

(Januar 2012)
Mit Photovoltaik lässt sich Brauchwasser unter Umständen günstiger erhitzen als mit thermischen Solarkollektoren. Das ist der erste Schritt zu einer nachhaltigen Lösung, die der Photovoltaik einen großen Markt verspricht. Bricht nun ein Wettbewerb zwischen Photovoltaik und Solarthermie aus?