Politik

Quaschning ruft zur Mitmach-Energiewende auf

In einem Youtube-Video erklärt der Professor der HTW Berlin, wie die Bürgerenergiewende die Abhängigkeit vom fossilen und klimaschädlichen Strom der Energiekonzerne beenden kann. Besonders wichtig sind demnach Investitionen in dezentrale Erneuerbare-Energien-Anlagen wie die Photovoltaik – idealerweise kombiniert mit Batteriespeicher, Elektroauto und Wärmepumpe.

Bayerns Wirtschaftsministerium erwägt Ausweitung der landwirtschaftlichen Flächen für Photovoltaik-Anlagen

Ein Antrag der Grünen, die Zahl der Zuschläge für Photovoltaik-Anlagen auf Ackerflächen in benachteiligten Gebieten zu verdoppeln, war unlängst in Ausschüssen des Landtags abgelehnt worden. Nun schwenkt der bayerische Wirtschafts- und Energieminister offenbar doch ein und schließt die Freigabe von mehr Flächen nicht mehr aus.

1

Schweiz könnte ihren Atomstrom weitgehend durch Photovoltaik ersetzen

Eine neue Studie des Bundesamtes für Energie zeigt, dass auf und an Schweizer Gebäuden jährlich 67 Milliarden Kilowattstunden Solarstrom erzeugt werden könnten. Das entspricht rechnerisch 110 Prozent des Stromverbrauchs in der Schweiz.

Weitere Details zur geplanten 395 Millionen Euro-Solarförderung für 2019 in China aufgetaucht

Die Nationale Energiebehörde hat einen weiterreichenden Hinweis darauf gegeben, dass in diesem Jahr drei Milliarden drei Milliarden Renminbi an Anreizen für neue Photovoltaik-Anlagen zur Verfügung gestellt werden – davon 750 Millionen Renminbi für private Projekte. Roth Capital Partners erklärt, dass das Erreichen eines Zubaus von 40 Gigawatt davon abhängt, dass die Maßnahmen rechtzeitig ergriffen werden.

Netzentwicklungsplan beziffert Kosten auf 61 Milliarden Euro

Die Übertragungsnetzbetreiber haben der Bundesnetzagentur offiziell den zweiten Netzentwicklungsplan 2030 übergeben. Gegenüber dem ersten Entwurf erhöhen sich die Kosten weiter auf 61 Milliarden Euro.

16

Agora Energiewende empfiehlt umfassende Reform der Netzentgelte

Aus Sicht des Thinktanks werden die Netzkosten im Jahr 2019 um 1,5 bis zwei Milliarden Euro steigen. Zudem würden die aktuellen Regeln den Umbau des Stromsystems im Zuge der Energiewende behindern.

6

Spiegel: Wacker Chemie setzt auf zweifelhafte Lobbyfirma Eutop im Kampf gegen Zölle

Das Nachrichtenmagazin berichtet über fragwürdige Methoden der Beratungsfirma, die für verschiedene Konzerne erfolgreich im politischen Berlin und Brüssel lobbyiert. Einer der prominenten Kunden ist Wacker Chemie, das im Kampf um das Ende der Mindestimportpreise auf die Hilfe der Lobbyisten zurückgriff und dafür jährlich wohl 250.000 Euro zahlte.

1

FDP fragt Bundesregierung nach Batteriefabrik in der Lausitz

Die Liberalen im Bundestag wollen von der Bundesregierung erfahren, wie konkret die Überlegungen für die Ansiedlung einer Batteriezellenproduktion in der bisherigen Kohleregion sind. Hintergrund sind der Strukturwandel in der Lausitz und die Initiative #WelcomeTesla.

Sonnensteuer ade – Spanien setzt neue Vorschriften für Photovoltaik-Eigenverbrauch in Kraft

Die Bestimmungen ermöglichen den Eigenverbrauch in Gemeinden und Industriegebieten. Zudem reduziert die Neuregelung die Verwaltungsverfahren – insbesondere für kleine Selbstverbraucher – und schaffen einen vereinfachten Mechanismus für die Kompensation für die Einspeisung von überschüssigem Strom aus Photovoltaik-Anlagen.

7

Bundesregierung sagt Rücknahme der Netzentgelt-Belastung für Power-to-Gas-Anlagen zu

Der Bundesrat hat dem Gesetz für einen beschleunigten Netzausbau zugestimmt und auf die Anrufung eines Vermittlungsausschusses verzichtet. Zuvor gab der Parlamentarische Staatssekretär des Bundeswirtschaftsministeriums eine Erklärung ab, dass sich die Bundesregierung schnellstmöglich um die Rücknahme der Netzentgelte für Power-to-Gas-Anlagen bemühen will.

1