Politik

EU verständigt sich auf Erneuerbaren-Ziel von 32 Prozent bis 2030

Im Trilog haben sich EU-Kommission, Rat und Parlament auf ein ambitioniertes Ausbauziel bei Photovoltaik, Windkraft & Co. geeinigt. Die Reaktionen darauf sind vielfältig. Solarpower Europe spricht von einem historischen Deal. In Deutschland sind die Kommentare eher zurückhaltend, aber immerhin ist nicht alles schlecht.

3

Spanien will Steuer auf Photovoltaik-Eigenverbrauch abschaffen

In ihrer ersten offiziellen Ankündigung hat die spanische Energiewende-Ministerin deutlich gemacht, dass die unrühmliche Steuer auf dezentrale Photovoltaik-Erzeugung beseitigen zu wollen. Zugleich bestätigte sie ihre Unterstützung für ehrgeizigere EU-Ziele bei erneuerbaren Energien.

E3/DC: Haushalte streben unabhängige Energieversorgung an

Für die „Energie-Autark-Studie“ werden bundesweit Hausbesitzer nach ihren Einstellungen zu erneuerbaren Energien, Elektromobilität und Wärme befragt. Viele Befragte wünchen sich eine höhere Förderung vom Staat für Energiewendeprodukte, wie die jüngste Auswertung zeigt.

2

SPD erhöht Druck auf Altmaier wegen Sonderausschreibungen für Photovoltaik und Windkraft

Die Koalitionsparteien sind beim weiteren Ausbau von Photovoltaik und Windkraft uneins. Die SPD droht nun, die kleine EEG-Novelle scheitern zu lassen, wenn nicht auch die Sonderausschreibungen enthalten sind. In der Union soll es indes Forderungen geben, die zusätzlichen acht Gigawatt in technologieoffenen Ausschreibungen zu vergeben.

4

AKW bremsen Photovoltaik und Windkraft aus

Greenpeace Energy hat ermitteln lassen, dass im vergangenen Jahr in 4872 Stunden Windparks und Photovoltaik-Anlagen abgeregelt wurden, während die Atomkraftwerke weiterliefen. Die Kosten dafür beliefen sich auf knapp 200 Millionen Euro.

10

Überschuss auf EEG-Konto sinkt leicht im Mai

Knapp 5,4 Milliarden Euro beträgt weiterhin das Plus auf dem Konto der Übertragungsnetzbetreiber, aus denen die Vergütungen für Photovoltaik, Windkraft und Co. gezahlt werden.

2

IHS Markit erwartet neuen Zyklus von Preisdruck und Konsolidierung

Nach der Ankündigung aus China, den Photovoltaik-Zubau in diesem Jahr deutlich zu kürzen, erwarten die Analysten dennoch nur wenig Änderung bei der globalen Nachfrage. Allerdings wird der Druck auf die Photovoltaik-Hersteller angesichts der bereits bestehenden Überkapazitäten wieder deutlich zunehmen.

1

DIW: Stromspeicher sind kein Engpass für die Energiewende

Aus Sicht des DIW muss der Ausbau erneuerbarer Energien keinen übermäßigen Stromspeicherbedarf mit sich bringen. Damit widersprechen die Experten einer aktuell diskutierten Analyse von Hans-Werner Sinn.

2

Förderinitiative Batterie 2020 ist jetzt online

Informationen über die Förderinitiative Batterie 2020 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie die einzelnen geförderten Projekte stehen ab sofort im Internet zur Verfügung.

Chinas Photovoltaik-Politik schlägt weiter Wellen

Angesichts der jüngsten Entwicklungen in China werden viele Prognosen zur Entwicklung der Photovoltaik im laufenden Jahr nach unten korrigiert, und auch die Aktienkurse geben nach. Chinesische Modulproduzenten haben derweil an die Regierung appelliert, die angekündigten Maßnahmen abzumildern.