Skip to content

Rosatom baut Batteriefabrik mit drei Gigawattstunden Produktionskapazität

Nach Angaben des russischen Energiekonzerns wird die Fabrik in der Exklave Kaliningrad entstehen. Die Produktion soll 2026 starten.

1

Norwegisches Konsortium plant Hybridkraftwerk mit Wasserkraft und schwimmender Photovoltaik

Der gleichzeitige Bau beider Anlagen soll den Entwicklern helfen, eine Reihe von Parametern für die richtige Dimensionierung, Optimierung und Auslegung zu definieren und einen Maßstab für zukünftige Projekte dieser Art zu setzen. Den Unternehmen zufolge ist das Projekt eine Weltpremiere.

Hanwha Q-Cells stellt Plan zur Herstellung von Perowskit- und Topcon-Solarmodulen vor

Der Photovoltaik-Konzern will 1,28 Milliarden US-Dollar investieren, unter anderem um seine Produktionskapazität in Südkorea um 3,1 Gigawatt zu erweitern. Bis 2025 will Hanwha Q-Cells in der Lage sein, dort jährlich 7,6 Gigawatt Solarmodule zu fertigen. Derweil hat das Unternehmen mit einer ungenannten deutschen Solarfirma eine Lizenzvereinbarung zur Nutzung seiner patentgeschützten Zellpassivierungstechnologie geschlossen.

JA Solar, Jinkosolar und Longi einigen sich auf Größenstandards für Photovoltaik-Module mit M10-Wafern

Die drei chinesischen Modulhersteller haben eine Vereinbarung über Modulgröße und Abstand der Befestigungslöcher getroffen. Das soll Kosten senken – und die Installation vereinfachen.

1

Schweizer Forscher erzielen bei flexiblen CIGS-Solarzellen Rekord-Wirkungsgrad von fast 21,4 Prozent

Der Wirkungsgrad wurde vom Fraunhofer ISE bestätigt. Die Zellen werden mittels einer Niedrigtemperatur-Verdampfungsmethode hergestellt. Auf einer Folie scheidet sich das lichtabsorbierende Halbleitermaterial als hauchdünner Film langsam ab.

TotalEnergies plant den Bau eines Gigawatt-Solarparks im Irak

Die Ein-Gigawatt-Anlage soll nahe Basra im Süden des Landes entstehen. Die irakische Regierung und TotalEnergies haben einen Rahmenvertrag geschlossen, der neben dem Photovoltaik-Projekt auch Vorhaben zur Öl- und Gasförderung umfasst.

Reliance Industries aus Indien könnte REC Solar übernehmen

Reliance Industries mit Sitz in Mumbai und der norwegische Photovoltaik-Produzent REC Solar haben es abgelehnt, sich zu Gerüchten über eine mögliche Übernahme zu äußern. Indische Medien schätzen derweil das Volumen der möglichen Transaktion auf 1 bis 1,2 Milliarden US-Dollar.

Jinko Solar enthüllt Details zum bifazialen Topcon-Solarmodul mit 620 Watt

Das „Tiger Neo“-Modul des chinesischen Photovoltaik-Herstellers hat einen Wirkungsgrad von bis zu 22,18 Prozent und einen Temperaturkoeffizienten von -0,30 Prozent pro Grad Celsius. Das Produkt wird mit 182 Millimeter-Wafern und Halbzellen hergestellt. Die Leistung liegt Jinko Solar zufolge zwischen 590 und 620 Watt.

3

Jülicher Forscher verbinden photo-elektrochemische Wasserspaltung mit Batteriespeichern

Das deutsche Forscherteam hat ein photovoltaisch-elektrochemisches Gerät für die alkalische Wasserelektrolyse entwickelt, das mit einem Batteriespeicher gekoppelt werden kann. Die vorgeschlagene Systemkonfiguration kann unter anderem die Effizienz der solaren Wasserstofferzeugung verbessern.

Die heißeste Wärmepumpe der Welt

Ein norwegisches Konsortium hat eine industrielle Wärmepumpe gebaut, die eine Temperatur von bis zu 180 Grad Celsius erreichen kann. Sie kann bei verschiedenen industriellen Prozessen eingesetzt werden, die auf Dampf als Energieträger angewiesen sind, und kann den Energieverbrauch einer Fabrik um 40 bis 70 Prozent senken, da sie die Rückgewinnung von Niedertemperatur-Abwärme ermöglicht.

1

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close