Technologie

White-Paper des PI Berlin sagt wenig über Modulqualität in Europa

In einer Auswertung kam das PI Berlin zu dem Schluss, dass die Qualität der Modulfertigung vor allem in Asien und in großen Produktionen hoch sei. Allerdings beziehen sich nur gut zwei Prozent der auditierten Produktionskapazitäten von 67 Gigawatt auf Modulfertigungen in Europa. Die Audits – die Grundlage für ein jüngst veröffentlichtes White-Paper bilden – sind zwischen 2012 und 2018 hauptsächlich von Solarbuyer durchgeführt worden.

Fraunhofer ITWM steuert weitgehend autarke Siedlung schwimmender Häuser

Das Pilotprojekt in den Niederlanden trägt übersetzt den Namen „Klar Schiff“. Die Idee ist, insgesamt 30 Häuser mit 47 Wohnungen zu einer Energieeinheit zusammenzuschließen, die sich weitgehend unabhängig mit Photovoltaik selbst versorgen. Batteriesysteme und Wärmepumpen werden als Energiespeicher genutzt.

Imec: Leistung bifazialer Photovoltaik-Anlagen genau berechnen

Ein neues Simulationsmodell des belgischen Forschungsinstituts soll dazu beitragen, dass Entwickler die besten Systemkonfigurationen für bifaziale Solarmodule finden können. Zudem soll das Vertrauen der Investoren durch eine präzise Vorhersage der Energieerträge gestärkt werden.

Ein intelligentes Stromnetz für Giengen an der Brenz

Ein Forschungsprojekt der Hochschule Aalen will im Stadtteil Sachsenhausen die effiziente Nutzung und Integration erneuerbarer Energien sowie eine Optimierung der Netzauslastung zu erreichen. Dabei werden Photovoltaik, Speicher und Biogas integriert.

Mit künstlicher Intelligenz zum stabilen Stromnetz

Das Betreiben von Stromnetzen und die Integration erneuerbarer Energien ist eine komplexe Aufgabe. Forscher des Fraunhofer IOSB-AST setzen auf die Unterstützung durch künstliche Intelligenz.

Pilotprojekt von Tennet und Daimler: Elektroauto-Batterien stabilisieren das Stromnetz

Die beiden Partner weisen nach, dass Batteriespeicher von Elektrofahrzeugen systemstabilisierende Aufgaben übernehmen können, für die bislang fossile Erzeugungsanlagen eingesetzt werden.

2

AEE-Metastudie: Verkehrswende gelingt nur mit Elektroantrieben und strombasierten Kraftstoffen

Die Analyse der Agentur für Erneuerbare Energien zeigt, dass Elektroantriebe und strombasierte Kraftstoffe eine zentrale Bedeutung für den Klimaschutz im Verkehrssektor haben. Konzepte wie Verkehrsvermeidung sowie der Einsatz von Biokraftstoffen hätten nur begrenztes Potenzial.

3

Helmholtz-Zentrum erzielt mit Perowskit-CIGS-Tandemsolarzelle Wirkungsgrad von 21,6 Prozent

Die Berliner Forscher erreichten die hohe Effizienz mit einem vereinfachten Produktionsverfahren. Das verspricht enorme Vorteile bei der Industrialisierung.

1

Mit DC-Netzen lässt sich Leitungsausbau reduzieren

Das Volumen für Leistungselektronik nimmt entsprechend des Zubaus an Photovoltaik- und Windkraftanlagen rasant zu. Dadurch fallen die Preise von DC-DC-Stellern, sagt Rik De Doncker, Professor an der RWTH Aachen, auf der Tagung „Zukünftige Stromnetze“ in Berlin. Da Trafos umgekehrt teurer werden, rät er dazu, zunehmend DC-Technologie für Netze zu nutzen.

2

CEA produziert Halbzellen-Heterojunction-Modul mit 348 Watt

Die französischen Wissenschaftler haben für die Entwicklung mit dem Schweizer Photovoltaik-Anlagenbauer Meyer Burger zusammengearbeitet. In der Massenfertigung haben ihre Zellen einen Wirkungsgrad von 23,9 Prozent erreicht. Das Forscherteam hat zudem die Heterojunction-Solarzellen mit anderen Technologien kombiniert und ein Modul mit 348 Watt Leistung hergestellt.

1

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close