Skip to content

Technologie

pv magazine highlight top innovation für Phaesun: Salzige Angelegenheit, dezentrale Lösung

Ein Konsortium aus der Offgrid-Solarbranche und der Abwasseraufbereitung nutzt eine Technologie, die ein Hersteller von Fotofilmen wieder groß machen möchte. Das Resultat lässt sich sehen, trinken und vermutlich bezahlen. Unter anderem ist das Photovoltaik-Unternehmen Phaesun daran beteiligt.

„SchwarmFarm2“: Photovoltaik-Eigenverbrauch im ländlichen Raum optimieren

Die Universität Bremen und ihre Partner suchen im Landkreis Osterholz und im Allgäu landwirtschaftliche Betriebe und kommunale Einrichtungen, die ihre Gebäude mit leicht handhabbarer Senorik ausstatten lassen wollen. Anhand der Daten soll dann das wirtschaftliche Potenzial einer Eigenverbrauchsoptimierung ermittelt und darauf aufbauend ein hochautomatisiertes Energiemanagementsystem entwickelt werden.

Bundesumweltministerium fördert Agro-Photovoltaik-Anlage mit 400.000 Euro

Der Förderbescheid ist von Staatssekretär Flasbarth an das Unternehmen Steinecke persönlich übergeben worden. Die Photovoltaik-Anlage soll künftig 756.000 Kilowattstunden Solarstrom erzeugen, der auch teilweise auch für den Eigenverbrauch des landwirtschaftlichen Betriebs fließt.

2

Trumpf Hüttinger setzt auf Redox-Flow-Großspeicher

Trumpf Hüttinger kooperiert mit dem australischen Flussbatterie-Hersteller Redflow. Das deutsche Unternehmen sieht für diese Langzeitspeicher viel Potenzial. Ein erstes Großprojekt ist im US-Bundesstaat Kalifornien umgesetzt worden.

Live-Blog von den pv magazine Roundtables Europe

Willkommen zu unserer Veranstaltung pv magazine Roundtable Europe. Wir haben ein vollgepacktes zweitägiges Programm für Sie geplant, das vier sogeannten Cornerstones umfasst, die die Branche auf ihrem Weg zu einer tragenden Säule der Energiewende auf dem Kontinent bestimmen werden: Qualität, Asset Management, Nachhaltigkeit und Made in Europe sowie den Innovation Hub: Wasserstoff, Batteriespeicher und E-Mobilität.

Veolia: Testlauf für vollständiges Recycling von Solarmodulen im industriellen Maßstab

Es soll ein spezielles Verfahren entwickelt werden, womit alle Bestandteile des Photovoltaik-Produkts zurückgewonnen werden können. Die EU fördert das Projekt mit 4,8 Millionen Euro.

Smartenergy über Randbedingungen bei der Wasserstoffproduktion mit Photovoltaik

Interview: Smartenergy treibt die solare Wasserstoffproduktion in Portugal voran. Christian Pho Duc, CTO und Managing Director H2 Projects bei Smartenergy, erklärt das regulatorische Umfeld in der EU, die Kostenentwicklung sowie seine Motivation, Photovoltaik-Kraftwerke mit Elektrolyseuren auszustatten.

Longi stellt bifaziales n-type-Topcon-Solarmodul mit 22,3 Prozent Wirkungsgrad vor

Das 144-Halbzellen-Modul ist in sechs Versionen mit Leistungen zwischen 545 und 570 Watt sowie Wirkungsgraden zwischen 21,3 und 22,3 Prozent erhältlich. Das Produkt misst 2256 mal 1133 mal 35 Millimeter und wiegt 32,3 Kilogramm.

1

Mit intelligentem Aufkleber zum smarten Solarmodul

Meyer Burger kooperiert für das Projekt mit drei Start-ups aus Chemnitz. In dem Aufkleber ist ein digitaler Zwilling des jeweiligen Moduls verschlüsselt, der über eine App verschiedene digitale Services ermöglicht.

1

Longi erreicht 25,21 Prozent Wirkungsgrad für Topcon-Solarzelle

Dem chinesischen Photovoltaik-Produzenten zufolge wurde das Ergebnis vom Institut für Solarenergieforschung in Hameln bestätigt. Erst Anfang Mai hatte Longi Solar mit seiner monokristallinen bifazialen n-type Topcon-Solarzelle erstmals die 25-Prozent-Marke geknackt.