Skip to content

Wasserstoff

Steag plant Verkauf von Sauerstoff als Nebenprodukt aus Elektrolyse

Die Wirtschaftlichkeit von Elektrolyseuren könnte sich durch die wirschaftliche Verwendung der bisher unbeachteten Nebenprodukte der Elektrolyse verbessern lassen. Ein Projekt aus dem Saarland zeigt, dass das gehen kann, wenn die Umstände stimmen.

90 Megawatt Photovoltaik-Kraftwerk im „Energiepark Lausitz“ am Netz

Insgesamt 300 Megawatt Photovoltaik-Leistung soll nach Abschluss aller Bauphasen auf dem Gelände des einstigen Tagebaus installiert sein. Das zweite Photovoltaik-Kraftwerk soll bis zum Herbst fertiggestellt sein, wobei ein Teil des Solarstroms für die Erzeugung von grünem Wasserstoff genutzt werden soll.

7

Bosch investiert 500 Millionen Euro in die Entwicklung von Wasserstoff-Elektrolyseure

Mit den neuen Geschäftsfeld will der Konzern die Produktion von grünem Wasserstoff in Europa vorantreiben. Dabei soll auch das Brennstoffzellen-Know-how von Bosch helfen. Insgesamt sollen bereits in den nächsten drei Jahren drei Milliarden Euro in klimaneutrale Technik fließen.

2

Schott testet Einsatz von grünem Wasserstoff in der Glasherstellung

Die Glasherstellung ist bisher noch auf Erdgas als Wärmelieferant angewiesen und verursacht so größere Mengen CO2-Emissionen. Grüner Wasserstoff könnte eine Alternative sein. Die Tests dafür, im großen Maßstab, finden jetzt in Mainz statt.

4

Nach Förderzusage: RWE baut 14 Megawatt Elektrolyseur für grünen Wasserstoff in Lingen

In der Pilotanlage sollen zwei verschiedene Technologien getestet werden. Das Land Niedersachen gibt einen Zuschuss von acht Millionen Euro. Baustart soll im Juni sein.

2

Niederländischer Energieversorger Essent nutzt Solarstrom zur Wasserstofferzeugung

Die Photovoltaik-Anlage ist die wichtigste Energiequelle für die Wasserstoffproduktion. Wenn die Sonne nicht scheint, kann Essent auch auf Windenergie zurückgreifen. Das Energieunternehmen plant außerdem den Einsatz von Batteriespeichern, um überschüssigen Solarstrom zwischenzuspeichern, der nicht sofort in Wasserstoff umgewandelt oder ins Netz eingespeist werden kann.

1

Salzgitter AG erreicht mit Hochtemperatur-Elektrolyseur von Sunfire Wirkungsgrad von 84 Prozent

Die Anlage verwendet Abwärme aus der Stahlproduktion. Die Hochtemperatur-Technologie ist weit effizienter als andere Elektrolyse-Konzepte.

5

Bosch präsentiert wasserstofftaugliches stationäres Brennstoffzellensystem

Der Prototyp einer Festoxid-Brennstoffzelle von Bosch hat einen elektrischen Wirkungsgrad von mehr als 60 Prozent und einen Gesamtwirkungsgrad von über 85 Prozent. Die angestrebte elektrische Leistung beträgt zehn Kilowatt. Die Anlage kann bis zu drei Kilowatt thermische Energie erzeugen.

10

WPD und Lhyfe wollen in Schweden Wasserstoff-Produktionsanlage mit 600 Megawatt Leistung aufbauen

Die Anlage soll ab 2025 errichtet werden und täglich bis zu 240 Tonnen grünen Wasserstoff produzieren. Den Strom liefert ein nahe gelegener Offshore-Windpark.

2

EEG-Osterpaket vom Kabinett verabschiedet

Mit der Novelle sollen unter anderem die Ausbaupfade für Photovoltaik und andere Erneuerbare angepasst werden. Es ist eine Erhöhung der Solarförderung für Volleinspeiser vorgesehen und ein Aussetzen der Degression bis Anfang 2024. Bei den Innovationsausschreibungen soll für die kombinierten Speicherprojekte künftig die gleitende Marktprämie gezahlt werden, nicht mehr wie bislang eine fixe Marktprämie.

66

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close