Skip to content

Enpal implementiert Google Solar API in seine Photovoltaik-Planungssoftware

Die im vergangenen August von dem Internetkonzern vorgestellte Schnittstelle verschafft Zugriff auf umfangreichere Daten als die übliche Goole Maps-Nutzung. Enpal bietet die Planung von Photovoltaik-Anlagen auch als Dienstleistung für andere Unternehmen an.

Clearingstelle veröffentlicht Empfehlung zur kommunalen Beteiligung

Ein Runder Tisch erörterte Unklarheiten bei der finanziellen Beteiligung der Standortgemeinden von Windkraft- und Freiflächen-Photovoltaik-Anlagen.

3

Europa-Park steigt aus Großprojekt für Parkplatz-Photovoltaik aus

Der Automobillogistiker Mosolf und der Vergnügungspark hatten Ende 2022 Pläne für Deutschlands größten Photovoltaik-Parkplatz bekannt gegeben. Der Europa-Park hat die Kooperation aus verschiedenen Gründen beendet – darunter die baden-württembergische Solarpflicht.

9

Pfalzwerke nehmen 56-Megawatt-Anlage mit Bodendenkmal in Betrieb

Der Ludwigshafener Energieversorger errichtete nach dreienhalb Jahren Planungs- und Genehmigungsvorlauf für die Osnabrücker Unternehmensgruppe ProWind den Solarpark Fuchsstadt. Die Freiflächen-Photovoltaikanlage behält in der Mitte vorerst ein Loch zum Schutz eines Bodendenkmals.

DUH erhebt erneut gemeinsam mit jungen Menschen Klimaschutz-Verfassungsbeschwerde

Im April erzielte die Ampelkoalition – gemeinsam mit dem „Solarpaket 1“ für die Photovoltaik-Förderung – eine Einigung auf eine Novelle des Klimaschutzgesetzes. Der Bundespräsident hat das novellierte Gesetz nach langem Zögern am Montag unterzeichnet, was der Anlass zum Einreichen der bereits vorbereiteten Verfassungsbeschwerde war.

5

Batteriespeicher auf einem Kapazitätsmarkt

In Deutschland – aber nicht nur dort – wird heftig über das Pro und Contra eines Kapazitätsmarktes debattiert. Der Bundesverband Erneuerbare Energien ist dagegen, zuletzt haben sich auch der Bundesverband Neue Energiewirtschaft, die DIHK und die Energiebörse EEX deutlich positioniert. Deutschland brauche kein „Kraftwerksförderprogramm“. In diesem Beitrag erklären vier Fachleute, warum auf einem Kapazitätsmarkt auch andere […]

10

Projekt Voyager-PV erprobt kommunikative Solarmodule

In einem Verbundprojekt wird praktisch erprobt, wie sich Solarmodule mit integrierter Funktechnik untereinander zu einem Gesamtnetz verknüpfen lassen. Dies soll eine einfache und kostengünstige Lösung für Überwachung und Steuerung von kleinteilig aufgebauten Photovoltaik-Anlagen etwa im Bereich Gebäudeintegration ermöglichen.

4

Preiskampf im Solarmarkt – ein Deja vu!?

Wieder einmal überschlägt sich die Presse mit Meldungen über chinesische Billig- und Dumpingprodukte in der Solarbranche. Die ersten Solarfirmen gehen insolvent, die Lager im Großhandel sind durch Missmanagement überfüllt, der Markt ist nach dem Hype in den Jahren 2022 und 2023 bei extrem überhöhten Strompreisen rückläufig. Nun hat die Ampel mit ihren vagen Ankündigungen, die […]

6

Forscher wollen Elastokalorik als Alternative zu Wärmepumpen und Klimaanlagen entwickeln

Die Technologie habe das Potenzial, heutige Klima- und Heizungsanlagen zu ersetzen. In der Kombination beispielsweise mit Photovoltaik bestünde ein großer Vorteil darin, dass sie sehr viel weniger Strom benötigt.

4

DIHK, bne und EEX sprechen sich vehement gegen Kapazitätsmarkt aus

Eine von den drei Organisationen beauftragte Studie sieht den Kapazitätsmarkt, wie er auch in Deutschland geplant ist, als ungeeignet für einen Strommarkt mit hohem Anteil an Photovoltaik, Wind und anderen Erneuerbaren. Die Auftraggeber warnen vor „Kraftwerksförderprogrammen“ und einem „Förderwettlauf“ zwischen Erneuerbaren und Erdgas- beziehungsweise Wasserstoffkraftwerken.

9