Termine

Sie wollen Ihren eigenen Termin bei uns veröffentlichen. Hier finden Sie eine Anleitung, wie es funktioniert.

Legende

  • Messe
  • Konferenz
  • Fachtagung
  • Webinar
  • Vortrag
  • Seminar
  • Workshop
  • pv magazine vor Ort

Termine auswählen

Das Solar Marketing Plan Online-Training – Erstelle ein System, das nicht nur für mehr Angebote, sondern auch für mehr Aufträge sorgt!

Die meisten Kunden durchlaufen eine Sequenz aus Interessieren – Begeistern – Überzeugen – Bestätigen.

Interessieren und Begeistern bilden die Grundlage. Interessieren sorgt dafür, dass Dein potenzieller Kunde Dir zuhört. Begeistern, dass er ernsthaft über die eigene Energieversorgung nachdenkt. Aber letztlich bedeuten beide Punkte nur, dass Du Dir (unbezahlte) Arbeit für die Beratung und Angebotsausarbeitung machen darfst.

Für sicheren und wiederholbaren Vertriebserfolg muss Dein Plan auch die letzten beiden Puzzleteile der Sequenz berücksichtigt.

Überzeugen schafft für Deinen Interessenten die Sicherheit, dass sich das Risiko der Investition für Ihn auszahlen wird.

Das SolarMarketingPlan Online-Training ist der schnellste und sicherste Weg zu Deinem perfekten SolarMarketingPlan.

Das intensiv begleiteten Gruppenprogramm ist so konzipiert, dass Du nicht nur Informationen anhäufst die nie umgesetzt werden. Stattdessen führt es Dich innerhalb von 4 Monaten Schritt für Schritt zum Ergebnis!

Bei dem Training handelt es sich um ein intensiv unterstütztes Online-Programm.

Das bedeutet, alles spielt sich für Dich ganz bequem an Deinem Computer ab. Zur Klärung von Fragen und für die Vorbereitung der einzelnen Teilschritte wird es live Video Trainings mit einer ca. 60 minütigen Dauer geben. Ansonsten kannst Du immer dann an Deinem Plan arbeiten, wenn es für Dich am besten passt.

  • 4 Monate begleitetes Gruppen-Training
  • 10 live Video Trainings 
  • Checklisten und Anleitungen
  • Frage und Antwort Runden

Batterieforum Deutschland 2019 (23. – 25.01.2019, Ritz-Carlton Berlin)

Geladene Referenten aus Industrie, Wissenschaft und Politik betrachten das Thema Batterien in Deutschland am ersten Veranstaltungstag aus unterschiedlichen Perspektiven. An den beiden folgenden Tagen werden aktuelle wissenschaftlich-technische Schwerpunkte diskutiert. Der Beirat Batterieforschung Deutschland hat dafür folgende fünf Themenschwerpunkte gewählt:

  • Lithium-Metall und Festkörperzellen
  • Batterieanforderungen der Automobilindustrie
  • Life-Cycle-Analysen und Kohlendioxid-Fußabdruck von Lithium-Ionen-Batterien
  • Kompetenzcluster ProZell
  • Rohstoffe – Verfügbarkeit und Marktszenarien.

Fachkongress Energie aus der Gebäudehülle

Wir haben für Sie ein spannendes und abwechslungsreiches Programm aus den Bereichen PV-Architektur, Energie aus der Gebäudehülle & neue Technologien zusammengestellt.

Einige Programmhighlights:

  • Mission Energiewende – wie gelingt sie?
  • Wie verwandle ich ein Wohnhaus in ein Energie-Plus-Haus?
  • Das Haus der Zukunft mit aktiver Gebäudehülle & cleverer Haustechnik
  • Volle Leistung, egal was kommt mit der neuen Photovoltaik-Generation
  • Best Practice Beispiele aus den Bereichen E-Mobility, Speicherung von Energie & der Fassadenintegration von Photovoltaikanlagen

Das volle Programm finden Sie –> HIER <–

Tagung Zukünftige Stromnetze 2019

Die Tagung Zukünftige Stromnetze 2019 am 30./31. Januar in Berlin gilt als Impulsgeber und wichtigste Plattform des Austausches für alle Key-Player der Energiebranche mit dem Kernthema Stromnetze. Auf der Tagung werden Ideen sowie konkrete Lösungsvorschläge für technische Herausforderungen im Kreise der Politik, der Forschung und der Industrie beleuchtet und diskutiert.
Die Themenschwerpunkte der Tagung Zukünftige Stromnetze 2019 drehen sich um die Fragen:
Welche Rolle spielen die Stromnetze bei der Transformation des Energiesystems? Wie regulieren sich zukünftig die Preisstrukturen auf dem Markt? Und wie sehen zukünftige Netzstrukturen für Verbundnetze, Übertragungs- und Verteilnetz aus?
Möchten Sie dabei sein, wenn Forschung, Industrie und Politik zusammenkommen, um über Schlüsseltechnologien zu diskutieren? Dann kaufen Sie Ihr Ticket jetzt!

E-world

Exhibitors and visitors from more than 70 nations come together in Essen to exchange news and views on the latest market developments. The focus of the trade fair is on products and technologies in the areas of energy services, information technology and energy trade. In addition, the topic area “Smart Energy” is devoted to intelligent, efficient and renewable solutions. The topic area “Innovation” places its emphasis on the future of the energy industry: Start-ups und research institutes present their new and innovative products and solutions.

8. Kongress Energieautonome Kommunen (07-08.02.2019, Freiburg i.Br.)

Auf dem 8. Kongress Energieautonome Kommunen zeigen über 50 Referent*innen in 12 Praxisforen, wie die Energiewende auf kommunaler Ebene in den Sektoren Strom, Wärme, Mobilität und Effizienz bereits erfolgreich umgesetzt wird. Programmschwerpunkt ist in diesem Jahr das Thema Klimagerechte Stadtentwicklung. Vorgestellt werden u.a. klimaneutrale Energiekonzepte für den neuen Freiburger Stadtteil Dietenbach mit rund 13.000 Einwohner.

Neben kurzen Plenarvorträgen bietet der Kongress besonders viel Raum für einen intensiven fachlichen Austausch und für die Vernetzung. Mit allen Referent*innen können die Kongressteilnehmer*innen in Tischrunden Erfahrungen auszutauschen sowie Ideen und Lösungen zu diskutieren. Der Kongress ist auch als Fortbildung zertifziert.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.energieautonome-kommunen.de

26. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Solarinitiativen (ABSI)

Der Kongress der ca. 200 Bayerischen und Österreichischen Solarinitiativen wird im jährlichen Turnus von einem der assoziierten Solarverbände durchgeführt. Er dient der Vernetzung der Vereine und deren Akteurinnen und Akteure, dem Informationsaustausch und der Beschlussfassung gemeinsamer Aktivitäten.

Dabei geht es schon seit Jahren nicht mehr einzig um Solarenergie, sondern um alle Prozesse des ökologischen Umbaus der Energieversorgung einschließlich Wärme und Mobilität. Betrachtet werden alle Themen der Energiegewinnung, ebenso wie der effiziente Umgang mit Energie. Im Fokus stehen hierbei nicht nur neue technologische sondern auch gesellschaftliche und politische Entwicklungen.

Am ersten Tag der Veranstaltung kommen hochkarätige Wissenschaftler zu

Wort: Die Professoren Dr. Georg Kaser, Dr. Wolfgang Seiler, Dr. Bruno Burger und Dr. Volker Quaschning machen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern deutlich, warum der Klimawandel schnellstmöglich gestoppt werden muss und welche Strategie dazu notwendig ist. Der abendliche Vortrag von Professor Dr. Harald Lesch „Lass mich doch in Ruh‘ mit deinem … Klimawandel“ richtet sich an die Allgemeinheit und ist daher auch öffentlich zugänglich.

Am zweiten Tag geht zunächst Hans-Josef Fell, ein Urgestein der Energiewende, auf aktuelle Erneuerbare-Energien-Themen und das Volksbegehren zum Klimaschutz ein. Praxisorientierte Vorträge aus vielen Bereichen zeigen dann auf, wie man vor Ort der Energiewende zum Durchbruch verhelfen kann. Der Motivationsaufruf des Bergsteigerduos Huber Buam schließt die Veranstaltung ab.

Mehrere Exkursionen in der Stadt Rosenheim, eine Fachausstellung und ein Extra-Raum für Gespräche schaffen weitere Möglichkeiten für Information, Diskussion und Vernetzung.

Link zur Veranstaltung:

https://www.rosolar.de/absi-treffen-2019.html

(Direkt-) Link zum Programm:

https://www.rosolar.de/assets/files/Programm%20ABSI-Treffen%202019%20-%20Stand%2012122018.pdf

(Direkt-) Link zum Anmeldung:

https://www.eventbrite.de/e/kongress-bayerischer-und-osterreichischer-solarinitiativen-tickets-53452141795

DGS Photovoltaik Eigenstrommanager

Der Kurs DGS Photovoltaik Eigenstrommanager vermittelt Ihnen die Kenntnisse, um Kunden kompetent zu photovoltaischen Eigenverbrauchsanlagen in Gewerbe, Industrie und Kommune zu beraten. Sie erwerben grundlegendes Wissen, um PV-Anlagen- und Speichersysteme auch im Rahmen integrierter Energiekonzepte (Sektorenkopplung!) technisch optimiert zu planen und wirtschaftlich vorteilhaft zu gestalten.

Den Schwerpunkt des Kurses bilden die Photovoltaik-Betreiberkonzepte zur Direktversorgung und -vermarktung in typischen Anwendungsfällen z.B. in Gewerbebetrieben und Mietsgebäuden, aber auch in Quartieren und Arealen. Damit ermöglicht Ihnen die Qualifizierung zum DGS Photovoltaik Eigenstrommanager von neuen Marktchancen zu profitieren, indem Sie Projekte zur Eigenversorgung, PV-Miete, Stromlieferung, Mieterstrom in unterschiedlichen Leistungsgrößen konzipieren und realisieren.

Inhalte:
Energieanlagen und Gebäudetechnik / Sektorenkopplung
– Energieverbräuche und Lastprofile in Wohn- und Nicht-Wohngebäuden
– Energie(daten)managment, Mess- und Regeltechnik
– Photovoltaik, Speicher, BHKW, Wärmepumpe, E-Mobilität

Auslegung und Planung von PV-Anlagen zur Eigen- und Fremdversorgung
– Konzeption von PV-Direktversorgung im Systemverbund
– Anlagen- und Speicherdimensionierung, zusätzliche Erzeuger und Verbraucher
– Software als Planungshilfe, Berechnungsbeispiele

Anforderungen an Photovoltaik und integrierte Energiekonzepte
– Rechtsrahmen, Förderstruktur, Vergütungsmodelle, Meldepflichten
– Vermarktungsformen, Versorgungsarten, Quartiers- und Areallösungen
– Mess- und Zählerkonzepte, Abrechnungswesen

Geschäftsmodelle und Wirtschaftlichkeit für eigen-/ fremdgenutzte Anlagen
– Betreiberkonzepte, Verträge, steuerliche Aspekte
– Berechnungen zur Finanzierung und Wirtschaftlichkeit
– Typische Anwendungsfälle / Praxisfragen

Referent:
Michael Vogtmann
Björn Hemmann
Bernhard Wüst
Peter Nümann
Zielgruppe:
Planer, Ingenieure, Projektentwickler in Solarfachfirmen und Energiegenossenschaften, erfahrene Solateure
Methodik:
Vortrag mit Diskussion, Erfahrungsaustausch, Berechnungen, Demonstration von Software, praktische Übungen, Exkursion
Kurs-Nr.:
KP02-2019-02-19
Wann:
19.02.2019
Dauer:
4 Tag(e)    |    08:30 -17:30
Ort:
Solarakademie Franken, Auf AEG, Fürther Straße 246c, 90429 Nürnberg
Max-Teilnehmerzahl
20
Preis p.P.
800 EUR (Umsatzsteuer frei)

DGS Solar(fach)berater Photovoltaik

Mit dem Kurs DGS Solar(fach)berater Photovoltaik (PV) sollen die Teilnehmer in die Lage versetzt werden, in einem herausfordernden Marktumfeld, PV-Anlagen erfolgreich zu vertreiben. Dafür werden zunächst die wesentlichen technischen und planerischen Grundlagen der Photovoltaik vermittelt. Den Schwerpunkt des Seminars bildet jedoch die Fragestellung wie PV-Anlagen heute, vor allem auf Ein- und Mehrfamilienhäusern, wirtschaftlich betrieben werden können. Folglich werden die verschiedenen Anlagen-, Betreiber- und Vertriebskonzepte vorgestellt und deren Vor- und Nachteile intensiv diskutiert. Auf diese Weise werden die Teilnehmer befähigt, Interessenten ein auf die jeweiligen Anforderungen optimal abgestimmtes Angebot zu unterbreiten.

Der Abschluss zum Solar(fach)berater Photovoltaik wird nach einer schriftlichen Prüfung zertifiziert.

Inhalte:
Grundlagen
– Solarstrahlung
– Solarzellen und Modultechnik
– Wechselrichtertechnik
– Elektrische SpeicherPlanung
– Anlagenkonzepte
– Anlagendimensionierung
– Schutz und Sicherheitstechnik
– Normen und Vorschriften
– Praktische Übung

Wirtschaftlichkeit: allgemein
– EEG als Grundlage für die Wirtschaftlichkeit von PV-Systemen
– Strompreisentwicklung PV-Stromgestehungskosten
– Erträge, Eigenverbrauch, Autarkie, Optimierung
– Konzepte mit Speichern (Batterien, Wärmespeicher, Wärmepumpe) und SolarRebell
– Energetische Sanierung mit PV (ENEV Berücksichtigung von PV-Anlagen)
– Kosten, Steuern, Versicherungen

Wirtschaftlichkeit: Konzepte
– Vergütungs-/ Betreiberkonzepte (Direktvermarktung, Ausschreibung, Stromlieferung, PV Miete..)
– Praxisbeispiele und Anwenderfragen
– Wirtschaftlichkeitsberechnung (mit und ohne Eigenverbrauch) und Software
– Marketing: Kundenberatung, Kundenwünsche, Verkaufsargumente, Umweltaspekte

Referent:
Björn Hemmann, DGS Franken
Michael Vogtmann, DGS Franken
Christian Dürschner, DGS Franken
Zielgruppe:
Handwerker, Energieberater, Planer, Architekten, Mitarbeiter in Solarfachfirmen, interessierte Laien
Methodik:

Vortrag mit Diskussion, Erfahrungsaustausch, Berechnungen, Demonstration von Software, Übungen

Seminarbegleitend wird der DGS Leitfaden Photovoltaische Anlagen in der aktuellen Auflage genutzt.

Kurs-Nr.:
KP01-2019-03-12
Wann:
12.03.2019
Dauer:
4 Tag(e)    |    08:30 – 17:30 Uhr
Ort:
Solarakademie Franken, Auf AEG, Fürther Straße 246c, 90429 Nürnberg
Max-Teilnehmerzahl
20
Preis p.P.
640 EUR (Umsatzsteuer frei)

PV-Symposium 2019

Der Klimawandel schreitet immer schneller voran und die deutschen Kohlendioxidemissionen sind seit 2008 nicht mehr gesunken. Das bedeutet für die Erreichung der Klimaziele für 2030 und zur Kompensation des Kernenergieausstiegs, dass die Zubauraten von Photovoltaik und Windenergie auf mindestens 10 GW pro Jahr angehoben werden müssen. Zusätzlich haben wir uns in den letzten Jahren vom technischen Optimum einer gleich großen installierten Leistung von Photovoltaik und Windenergie zunehmend entfernt. Aktuell fehlen 15 GW Photovoltaik für eine ausgeglichene Stromerzeugung zwischen Tag und Nacht sowie zwischen Sommer und Winter. Auch diese Installation muss zusätzlich nachgeholt werden.

Diskutieren Sie mit, wenn sich die PV-Branche auf dem PV-Symposium 2019 zum alljährlichen „Klassentreffen“ trifft! Nutzen Sie die Gelegenheit, sich vom 19. bis 21. März im Kloster Banz, Bad Staffelstein, mit den Akteuren intensiv auszutauschen und profitieren Sie von der einzigartigen Atmosphäre des Klosters.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close