Märkte

7C Solarparken hebt die Prognose für 2020 an

Im ersten Quartal hat sich das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) auf knapp sieben Millionen Euro verbessert. Grund sind neben dem Ausbau des Portfolios die guten Wetterbedingungen im März.

Ecoligo sucht Crowdinvestoren für Photovoltaik-Anlage in Ghana

404.000 Euro sollen für das 266-Kilowatt-Projekt in dem westafrikanischen Land eingesammelt werden. Der Sonnenstrom ist für den Betrieb einer Schokoladen-Produktion gedacht.

1

AG Energiebilanzen: Erneuerbare legen als einziger Energieträger im ersten Quartal zu

Der gesamte Primärenergieverbrauch in Deutschland ist im ersten Quartal auf 3457 Petajoule gesunken. Mit Ausnahme der Erneuerbaren waren alle Energieträger von der rückläufigen Verbrauchsentwicklung betroffen.

Naturstrom klagt gegen RWE-Eon-Deal vor Europäischem Gericht

Der Ökostromanbieter fürchtet erhebliche Einschränkungen im Wettbewerb durch die Fusion der beiden deutschen Energieriesen. Wenn die Klage von Naturstrom erfolgreich ist, müsste die EU-Kommission die Freigabe zurückziehen und erneut kartellrechtlich prüfen.

2

Encavis übertrifft im ersten Quartal 2020 die eigenen Ziele

Im Vergleich zum Vorjahresquartal verbesserte der Betreiber von Photovoltaik- und Windkraftanlagen sowohl seinen Umsatz als auch seine Ergebnisse im zweistelligen Prozentbereich. Der Vorstand rechnet damit, die Finanz- und Ertragskennzahlen für das Gesamtjahr 2020 weiter steigern zu können

Energiewirtschaft hat 2019 in Deutschland insgesamt 15,5 Milliarden Euro investiert

Die Investitionsquote der Strom- und Gasversorger liegt deutlich höher als die der gesamten deutschen Industrie. Auf die Netze entfielen 2019 insgesamt 60 Prozent der Investitionen, auf die Erzeugung 33 Prozent.

Encavis und Greengo schließen Entwicklungspartnerschaft über mindestens 500 Megawatt Photovoltaik-Leistung

Die beiden Partner wollen in ganz Dänemark subventionsfreie Anlagen errichten. Für ein Großprojekt in Jütland soll noch dieses Jahr Baubeginn sein. Dänemark will seine CO2-Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren.

2

Schletter baut Produktionskapazitäten in China deutlich aus

Der bayerische Photovoltaik-Hersteller hat in Shanghai ein größeres Werk bezogen. Im ersten Quartal hat Schletter dort Montagegestelle mit einem Volumen von 300 Megawatt gefertigt und ausgeliefert.

1

Die wesentlichen Treiber des PPA-Marktes sind intakt

Interview: Aufgrund des Lockdowns infolge des Corona-Virus ist die finanzielle Situation vieler Unternehmen angespannt. Damit fehlen die Offtaker für PPA-Projekte. Christine Lauber und Bassam Darwisch von Vattenfall sind dennoch überzeugt, dass dies nur eine kurzfristige Tendenz ist und Unternehmen an ihren Nachhaltigkeitszielen festhalten. Auch die gefallenen Energiepreise sind kein langfristiges Problem. Eine Vorbereitung auf die pv magazine Roundtable.

Photovoltaik-Potenzial in Deutschland erreicht 1000 Terawattstunden im Jahr bis 2040

Eine Analyse von Aurora Energy Research zufolge können Photovoltaik und Windenergie bis 2040 zusammen 1800 Terawattstunden pro Jahr liefern. Das sei das Dreifache des heutigen Strombedarfs. Allerdings müssten dafür die politischen Rahmenbedingungen angepasst werden.

3