Skip to content

Technische Herausforderungen bei der Umsetzung von alpinen Photovoltaik-Anlagen in der Schweiz

2023 wurden in der Schweiz laut Bundesamt für Energie (BFE) mindestens 1,5 Gigawatt Photovoltaik installiert. Der Zubau von Anlagen fand jedoch überwiegend auf Dächern und Fassaden statt, da alpine Photovoltaik-Anlagen vor besonderen technischen Herausforderungen stehen, was Kosten und Zeitaufwand trotz Förderung in die Höhe treibt.

Modulpreise stabil – Preiserhöhungen nicht ausgeschlossen

In einem neuen wöchentlichen Update für das pv magazine gibt OPIS, ein Unternehmen von Dow Jones, einen kurzen Überblick über die wichtigsten Preistrends in der weltweiten Photovoltaik-Industrie.

Italien stellt zusätzlich 6,3 Milliarden Euro für Energiewende bereit

Der Ministerrat hat das PNRR-Gesetzesdekret zur Einführung des Plans „Transition 5.0“ verabschiedet. Die darin vorgesehenen Steuergutschriften in Höhe von 6,3 Milliarden Euro kommen zu den 6,4 Milliarden Euro hinzu, die bereits im Haushaltsgesetz vorgesehen sind.

Geschenketipps: Der Roman „Klara und die Sonne“ von Kazuo Ishiguro

In unserer Reihe „Geschenketipps“ geben wir Anregungen für Weihnachtsgeschenke. Im Roman „Klara und die Sonne“ begreift ein solarbetriebenes Roboter-Mädchen, dass seine Lebenskraft von der Sonne abhängt. Menschen muss es doch genauso gehen? In der nicht so düsteren Dystopie wirft der Autor Kazuo Ishiguro die großen Fragen von Natur, Technik, Tod und Einsamkeit auf. Das Ganze aber mit viel Leichtigkeit, verspricht unsere Buchkritikerin Sontje Liebner.

Wahlen in der Schweiz: Energiepolitik im Windschatten der Lebenshaltungskosten

Die Energiepolitik spielt trotz der kritischen Frage der Versorgungssicherheit nicht die Hauptrolle im Wahlkampf 2023 in der Schweiz, wohl da sie im Interesse der Wähler hinter anderen Themen zurückfällt. Angesichts des steigenden Bedarfs an erneuerbaren Energien stehen die Parteien jedoch vor der Herausforderung, die Energiewende voranzutreiben und gleichzeitig die Wünsche der Bevölkerung zu berücksichtigen.

2

Die USA: ein sehr schlechtes Beispiel für Solarpolitik

In den USA werden seit langer Zeit Zölle erhoben. Zu einem wachsenden Fertigungssektor habe das nicht geführt, stellt Karl-Heinz Remmers fest. Er sieht die US-Politik als Negativbespiel. Allerdings stehen die Zeichen auf Veränderung und mit dem IRA gibt es ein neues Instrument, das frischen Wind in die Fabrikhallen weht.

4

Das Ringen um eine 20-Jahre-Stabilität bei Perowskit-Solarzellen geht weiter

Perowskite werden immer noch als die Technologie gehandelt, die der Photovoltaik zu einem der nächsten Effizienzschübe verhelfen könnte. Auf einer Veranstaltung des Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg in Stuttgart diskutierten rund hundert Perowskit-Forscher den Stand der Forschung und Entwicklung.

Mehr als 100.000 Besucher auf der The smarter E

Fast 2500 Aussteller aus 57 Ländern zeigten in 17 Messehallen und Outdoorbereichen viele Neuheiten. Die Angebote werden dabei immer effizienter, vielfältiger und auch im nächsten Jahr dürfte alles noch ein Stückchen größer in München werden.

1

Swissolar will Standards für solares Bauen

Matthias Egli hat Anfang Mai die Geschäftsleitung von Swissolar übernommen. Im Gespräch mit pv magazine gibt er Einblicke, worauf er die Schwerpunkte seiner künftigen Arbeit legen will.

Die inneren Werte von Batteriespeichern: Worauf Kunden achten sollten

Die Batteriezelle ist die Kernkomponente von Speichersystemen, sagt AD Huang von BYD. Der Elektrochemie-Experte und Leiter der Geschäftsbereichs Battery-Box erklärt Unterschiede zwischen den verschiedenen Zellchemien und nach welchen Kriterien die Kunden die Qualität sowie Sicherheit der Systeme beurteilen können.