Com-Metering: Smart-Meter-Rollout kommt für viele Photovoltaik-Anlagen vermutlich erst später

Das BSI rechnet damit, dass die Pflicht für intelligente Zähler noch in diesem Jahr startet. Com-Metering hat eine neue Kurzanalyse veröffentlicht, die Empfehlungen für Betreiber von Photovoltaik-Anlagen gibt, wenn der Rollout startet.

Bundestag beschließt Klimapaket

Die Große Koalition hat ihre Stimmenmehrheit genutzt, um den Gesetzentwurf zur Einführung eines Bundesklimaschutzgesetzes zu verabschieden. Die Opposition stimmte dagegen. Der BEE hält die beschlossenen Maßnahmen nicht für ausreichend, um die Pariser Klimaziele zu erreichen.

Photovoltaik-Sturmlauf: 20 Prozent mehr Leistung bei 25 Prozent geringeren Kosten bei Modulen binnen 15 Monaten

Ich habe seinerzeit (noch als Herausgeber) mit pv magazine zu einem Frühstücksevent während der EU PVSEC eingeladen. Das Thema polarisiert: 300 Gigawatt pro Jahr Photovoltaik weltweit in 2025, für Deutschland insgesamt maximal 200 Gigawatt. Wie sich heute zeigt: zu konservativ für Deutschland, aber global auf gutem Weg. Damals für viele absurd hohe Zahlen, denn den […]

Mit dem Kohleausstiegsgesetz soll der 52-Gigawatt-Deckel für die Photovoltaik fallen

Im Referentenentwurf ist die Streichung enthalten. Allerdings ist nicht alles erfreulich, was in dem Gesetzentwurf zu lesen ist. Nach pv magazine-Informationen konnte eine zusätzliche Absenkung der Solarförderung über die Anpassung des atmenden Deckels wohl verhindert werden. Der genaue Zeitplan, wie und wann der Entwurf verabschiedet wird, ist noch nicht ganz klar.

EIB beendet 2021 die Finanzierung fossiler Energieprojekte

Zwischen 2020 und 2030 will die Bank eine Billion Euro für umweltfreundliche, nachhaltige Projekte bereitstellen. Ab Ende 2020 sollen dabei alle Finanzierung auf die Pariser Klimaziele ausgerichtet werden.

AMG plant Bau einer Lithiumhydroxid-Raffinerie in Sachsen-Anhalt

In der Anlage soll Lithiumhydroxid in Batteriequalität gewonnen werden. Die Investitionen für Labor und Produktion schätzt AMG auf 50 bis 60 Millionen US-Dollar.

1

JES AG startet Solarstromtarif und will in förderfreie Photovoltaik-Anlagen investieren

Der Stromversorger plant, bis 2022 bis zu 250 Millionen Euro für den Bau neuer Photovoltaik-Freiflächenanlagen zu investieren. Diese sollen ohne staatliche Förderung entstehen. Der „JES.SonnenStrom“-Tarif ist bundesweit verfügbar und richtet sich vor allem an Privatkunden.

Ist die deutsche Auto-Industrie noch zu retten?

Die Produktion von Elektro-Autos wurde von den deutschen Autobauern lange belächelt. In der Gigafactory südlich von Berlin will Tesla Batterien – das Herzstück von E-Autos – bauen, aber auch Fahrzeuge und Antriebstränge.

6

Hanwha Q-Cells kündigt Berufung gegen erste Entscheidung im Patentstreit mit Jinko Solar in USA an

Der südkoreanische Photovoltaik-Hersteller geht davon aus, dass die Entscheidung des USITC keine Auswirkungen auf die ebenfalls laufenden Patentklagen in Deutschland und Australien haben wird. Wenn es zu der erwarteten summarischen Entscheidung kommt, will Hanwha Q-Cells in den USA unverzüglich Berufung einlegen.

IEA unterschätzt in seinem neuen World Energy Outlook weiterhin das Wachstum der Erneuerbaren und hält am fossil-atomaren Zeitalter fest

Bereits in der Vergangenheit hat die Internationale Energieagentur (IEA) nie das realisierte Wachstum und auch nicht die realisierten Kostensenkungen (I) der erneuerbaren Energien in ihren Szenarien abgebildet, wie die Energy Watch Group bereits mehrfach kritisierte (II). (I: https://bnef.turtl.co/story/neo2019?teaser=true) (II: http://energywatchgroup.org/studies-of-iea-scenarios) Auch in ihrem neuesten World Energy Outlook bleibt die IEA ihrer Linie treu: Kostensenkungen und […]

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close