Skip to content

Norwegen

Meyer Burger sichert sich Wafer aus Norwegen

Mit Norwegian Crystals hat der Photovoltaik-Hersteller nun einen verbindlichen Liefervertrag geschlossen. Für die Herstellung der Vorprodukte und der Wafer selbst in Europa wird vornehmlich Wasserkraft genutzt, wodurch sie einen niedrigen CO2-Fußabdruck haben.

1

RWE will sich mit Offshore-Photovoltaik an niederländischer Ausschreibung für Windenergie auf See beteiligen

RWE kooperiert bei der Offshore-Photovoltaik mit dem niederländisch-norwegischen Unternehmen Solarduck. So beteiligt sich der Energiekonzern an der schwimmenden Pilotanlage von Solarduck in der Nordsee.

2

Sunlit Sea stellt schwimmendes Photovoltaik-System für küstennahe Anwendungen vor

Das norwegische Start-up hat eine schwimmende Solaranlage mit einem einzigen Schwimmer entwickelt. Dieser besteht aus kaltgepresstem Aluminium und wurde auf der Oberseite mit einem Mono-PERC-Modul mit 22,7 Prozent Wirkungsgrad beklebt.

Wacker will seine Siliziummetall-Produktion in Norwegen ausbauen

Der Polysilizium-Hersteller hat eine Machbarkeitsstudie zum Ausbau gestartet. Bis 2025 könnte die Produktionskapazität im norwegischen Holla um 50 Prozent steigen.

6

Batteriezellen-Hersteller Freyr schließt Wasserkraft-Liefervertrag mit Statkraft

Statkraft soll künftig den gesamten Strombedarf der Batteriezellfabrik von Freyr in Norwegen decken. Die Energie stammt aus einem Wasserkraftwerk in der Region.

DNV arbeitet an weltweit ersten Referenzstandards für schwimmende Solaranlagen

DNV steht an der Spitze zweier Industrieprojekte, die darauf abzielen, Referenzstandards für den Entwurf, die Entwicklung und den Betrieb von schwimmenden Photovoltaik-Systemen zu entwickeln. Solche Standards fehlen noch weitgehend, was zu Verzögerungen und Hindernissen bei Genehmigungen und Zulassungen führen kann.

4

Wacker bezieht für Werk im norwegischen Holla Wasserkraft-Strom von Statkraft

Mit der Vereinbarung deckt Wacker 40 Prozent des Strombedarfs in Holla. Der Konzern produziert dort in einem energieintensiven Verfahren Siliciummetall.

1

Photovoltaik-Vermieter Otovo expandiert in Europa

Das norwegische Unternehmen hat 30 Millionen Euro eingeworben, um sein Geschäft auf weitere sechs Länder auszuweiten. In Deutschland ist Otovo bereits präsent. Bei der Installation arbeitet das Unternehmen mit lokalen Betrieben zusammen.

1

Ein Loch ist im Eimer, Karl-Otto, Karl-Otto…

Ab 2024 will Norwegen nach einem Bericht in der „taz“ große Mengen CO2 – insbesondere aus industriellen Quellen – 100 Kilometer vor der Küste und 3 Kilometer unter der Nordsee in eine ausgeförderte Erdgas-Lagerstätte verpressen. Das Vorhaben eignet sich für wunderschöne Grafiken: 50 Jahre lange hat Norwegen von der Gasförderung profitiert. Nun vervollständigt es seinen […]

7

Hy2gen will mit Partnern Produktionsanlage für grünes Ammoniak in Norwegen bauen

Der mit Strom aus Wasserkraft betriebene Elektrolyseur soll anfänglich eine Leistung von 240 Megawatt haben. Die Unternehmen rechnen mit einem Output von zunächst 600 Tonnen Ammoniak pro Tag. Der Energieträger soll in der Schifffahrt eingesetzt werden.