Skip to content

Fraunhofer-Forscher: Elektromobilität senkt die Haushaltsstrompreise

Den Wissenschaftlern zufolge könnten die Strompreise für private Verbraucher bis 2030 bei vier Millionen Elektroautos um 3,5 Prozent sinken. Die Gründe: weniger Netzausbaubedarf durch gesteuertes Laden sowie der Einsatz der Batteriekapazitäten als Grünstromspeicher.

2

Kosten für Strom an öffentlichen Ladesäulen sind stark gestiegen

Nach einer Analyse von EUPD Research müssen Fahrer eines Renault Zoe heute im Durchschnitt an öffentlichen Ladesäulen 70 Prozent mehr für den Strom bezahlen als vor zwei Jahren. Im Mittel liegen die Kosten heute bei umgerechnet 6,56 Euro pro 100 Kilometer.

Bundesregierung hat Photovoltaik-Forschung 2020 mit 86 Millionen Euro gefördert

Dem neuen „Bundesbericht Energieforschung 2021“ zufolge hat die Bundesregierung im letzten Jahr 1,22 Milliarden Euro in die Technologieforschung für die Energiewende gesteckt. Das sind sechs Prozent mehr als im Vorjahr.

NABU und BSW-Solar definieren Standards für naturverträgliche Solarparks

Solarparks können Flächen ökologisch aufwerten, sind der Naturschutzbund und der Bundesverband Solarwirtschaft überzeugt. Ein gemeinsames Papier legt jetzt Kriterien fest, anhand derer sich bemessen lässt, ob eine Photovoltaik-Freiflächenanlage dem Natur- und Artenschutz dient.

Gutachten: EnWG-Novelle bringt Transparenz in den Strommix der Versorger

Ein Gutachten des Hamburg Institut zeigt: Legt man die im Entwurf zur EnWG-Novelle enthaltenen Regeln zur Stromkennzeichung zugrunde, liefern Versorger bis zu 58 Prozentpunkte weniger Ökostrom als sie nach derzeitigem Recht angegeben dürfen. Die Untersuchung hat Lichtblick in Auftrag gegeben.

5

Fenecon bringt neuen Batteriespeicher für Haushalte und Kleingewerbe auf den Markt

Der neue, modular aufgebaute Speicher verfügt über eine Kapazität zwischen 8,8 und 22 Kilowattstunden. Das Batteriepaket ermöglicht vorausschauendes, netzdienliches Laden und Entladen.

5

Agora Energiewende legt Eckpunkte für Reform des Klimaschutzgesetzes vor

Die Experten des Think Tanks empfehlen unter anderem, das Klimaneutralitätsziel auf 2045 vorzuziehen und das Klimaziel für 2030 auf 65 Prozent anzuheben. So könne die Bundesregierung dem Klimaschutz-Urteil des Bundesverfassungsgerichts gerecht werden.

PV Think Tank gibt Handlungsempfehlungen für Photovoltaik-Zubau von mindestens zehn Gigawatt pro Jahr

Die Photovoltaik-Experten legen konkrete Vorschläge vor, mit denen die nächste Bundesregierung die installierte Leistung bis 2025 auf mehr als 100 Gigawatt steigern kann. Eine solche Initiative könne mehr als 100.000 Jobs schaffen.

Koalitionsverträge in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz mit Solarpflicht

Grüne und CDU haben sich in Baden-Württemberg auf eine Photovoltaik-Pflicht für neue Wohnhäuser geeinigt. In Rheinland-Pfalz wollen SPD, Grüne und FDP Photovoltaik für Gewerbeimmobilien und größere Parkplätze festschreiben.

6

Allianz fordert geeignetes Risikomanagement für Wasserstoff-Großprojekte

Potenzielle Risiken rund um die Produktion, die Lagerung und den Transport von Wasserstoff müssen proaktiv gemanagt werden müssen, so die Allianz. Sie rechnet mit einer hohen Nachfrage nach Versicherungen in diesem Bereich.

1

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close