Altec Metalltechnik entwickelt flexibles Aufständerungssystem für Photovoltaik-Module

Das System ist unabhängig vom jeweiligen Modul mit sämtlichen Dachbefestigungen kombinierbar. Die Komplettsets der Aufständerungswinkel können genutzt werden, wenn keine durchgehende Grundschiene benötigt wird.

2

Weltenergierat für frühzeitige Förderung und Anwendung von Technologien für negative Emissionen

Ein Bericht des Weltenergierats zeigt, dass die Pariser Klimaziele ohne negative Emissionen verfehlt werden. Doch kaum ein Staat berücksichtigt die dafür nötigen Technologien in seiner Klimaschutzstrategie.

4

Schweizer Versorger SAK nimmt Photovoltaik-Faltdach in Betrieb

Die 429-Kilowatt-Anlage überspannt den Parkplatz einer Seilbahn im Kanton Appenzell Innerrhoden. Bei Wind und Sturm werden die Module eingefahren. Konstruiert hat die Anlage das Schweizer Start-up DHP Technology.

2

EnBW platziert grüne Nachranganleihe

Die Anleihe mit einem Volumen von 500 Millionen Euro fließt vollständig in die Refinanzierung des französischen Wind- und Solarunternehmens Valeco. EnBW will bis 2025 mehr als fünf Milliarden Euro in den Ausbau der Erneuerbaren investieren.

1

Berlin bekommt Solar-Katamaran

Das vollelektrische Passagierschiff ist mit 48 Photovoltaik-Modulen ausgestattet, die auch während der Fahrt die Batterie laden. Der Katamaran kann 180 Menschen aufnehmen.

2

7C Solarparken nimmt in Sachsen-Anhalt schwimmende Photovoltaik-Anlage in Betrieb

Solar WO Engineering hat die 729-Kilowatt-Anlage auf einem See bei Salzwedel installiert. Next Kraftwerke bindet sie in das eigene Virtuelle Kraftwerk ein.

3

Österreich erhöht Fördervolumen für Photovoltaik-Kleinanlagen deutlich

Für Anlagen mit einer Leistung von bis zu fünf Kilowatt stehen jetzt insgesamt zehn Millionen Euro Fördermittel bereit. Die Förderhöhe für die einzelnen Anlagen hat die österreichische Bundesregierung aber nicht verändert.

2

Verbraucherschützer fordern zeitvariable Netzentgelte

Ein vom Verbraucherzentrale Bundesverband in Auftrag gegebenes Gutachten sieht in der Einführung zeitvariabler Netzentgelte viele Vorteile für private Stromkunden. Nur in akuten Notsituationen sollten die Netzbetreiber flexible Verbraucher wie Wärmepumpen zwangsabschalten dürfen.

HTW Berlin bekommt zwei Photovoltaik-Anlagen mit zusammen 280 Kilowatt Leistung

Die Berliner Stadtwerke installieren, warten und unterhalten die Anlagen. Der prognostizierte Ertrag von jährlich 240.000 Kilowattstunden soll vollständig selbst verbraucht werden.

1

Verein Sonneninitiative legt wegen EEG-Umlagenbefreiung für Industrie Verfassungsbeschwerde ein

Der Verein ist überzeugt, dass die Besonderen Ausnahmeregelungen für energieintensive Unternehmen verfassungswidrig sind. Dadurch würden Bürger und kleine Betriebe jährlich um fünf bis acht Milliarden Euro geschädigt.

5

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close