Covid-19

Lesen Sie die pv magazine Berichterstattung zu Covid-19.
Inwiefern ist ihr Photovoltaik- und Speichergeschäft betroffen? Teilen Sie uns ihre Erfahrungen mit und schreiben Sie uns eine E-Mail an redaktion@pv-magazine.com.

Top News

Covid-19: Installationsmarkt im Privatkundensegment läuft noch

Die Corona-Krise hat weitreichende Auswirkungen – auch auf das Photovoltaik-Geschäft und den Installationsmarkt. Eine Umfrage in einem pv magazine Webinar ergab ein gemischtes Bild. Bitte schicken Sie uns Ihre Erfahrungen.
Highlights der Woche

Photovoltaik-Sonderausschreibung: Durchschnittlicher Zuschlagswert bei 5,18 Cent pro Kilowattstunde

Insgesamt waren 51 Bieter mit Photovoltaik-Projekten mit einer Gesamtleistung von 301 Megawatt erfolgreich. Vor wenigen Tagen ändere die Bundesnetzagentur das Ausschreibungsprozedere und die Art der Veröffentlichung der bezuschlagten Projekte.
Covid-19

Covid-19 bremst den europäischen PPA-Photovoltaik-Markt aus (Teil 2)

Antonio Delgado Rigal, Geschäftsführer des Energieprognose-Services Aleasoft, erklärte pv magazine, dass alle Projektfinanzierungen für förderfrei Photovoltaik-Anlagen verschoben werden, bis wieder zuverlässige Preisprognosen möglich sind. Diese P...
Announcements

Discover the 2020's top Storage innovations in our Special Edition! Now available for Download!

Audio-Podcast vom 3.3.2020

Jaron Schächter von Senec, spricht über den Speicher- und Photovoltaik-Markt im Zeichen der Krise, wie sein Unternehmen Vorkehrungen trifft und was längerfristig zu erwarten ist.

Die Nachhaltigkeitskampagne von pv magazine

Lesen Sie mehr.

Sponsored
Installation

Brandenburger Schäferei auf der Suche nach Weideflächen in Solarparks

Ein großer Schäfereibetrieb will mit seinen Tieren, die mit Photovoltaik-Anlagen belegten Flächen nachhaltig und gründlich zu Beweiden. Dies könnte eine Win-Win-Situation für beide Seiten sein.
Märkte

Solarpower Europe wählt neuen Präsidenten

Der europäische Photovoltaik-Verband wird künftig von Aristotelis Chantavas von Enel Green Power geführt. Der bisherige Präsident Christian Westermeier von Wacker Chemie ist nun Vize.
Politik

BVES: Forschungskürzungen mit Nachtragshaushalt zurücknehmen

Milliardenschwere Hilfen für Wirtschaft und Unternehmen wegen der Corona-Pandemie werden aktuell im Bundestag beraten. Der Bundesverband Energiespeicher fordert von der Bundesregierung die Kürzung der Forschungsgelder für den Energiesektor um 100 Mill...
Installation

Projekt „HySnow“: Grüner Wasserstoff für einen sauberen Wintertourismus

Ein österreichisches Konsortium hat eine Wasserstoff-Erzeugungsanlage mit Speicherungs- und -tankstelle sowie Schneemobile mit Brennstoffzellenantrieb entwickelt. Das Team war sich der Reife der Lösung so sicher, dass es während eines FIS-Weltcup-Skil...
Highlights der Woche

AG Energiebilanzen: Anteil der Erneuerbaren am Energiemix steigt auf 14,8 Prozent

Vor allem getrieben durch die stärkere Einspeisung der Windkraft stieg der Anteil der Erneuerbaren am inländischen Energieverbrauch. Die Bedeutung von Braun- und Steinkohle ging erneut zurück.
Sponsored

Meinung

Featured

„Hilft“ Covid-19 dem Klimaschutz? Corona-Krise macht CO2-Steuer und Emissionshandel unwirksam

Die weltweiten Treibhausgasemissionen sinken seit dem Ausbruch der Corona-Krise deutlich. Der weltweite Flugverkehr ist auf ein minimales Niveau gesunken. Die Industrieproduktion bricht ein. Mein Blick auf die A7 in der Nähe meines Wohnortes zeigt mir überdeutlich, dass fast keine Autos und Busse mehr unterwegs sein, fast nur noch LKWs und Lieferwagen. Der energiepolitische Think Tank […]

Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit in der Photovoltaik-Branche: Es ist Zeit für effiziente und kundenfreundliche Beratungsprozesse

Der Markt für Photovoltaik hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Hohe Förderungen gehören längst der Vergangenheit an und durch sinkende Materialpreise werden die Anlagen für immer mehr Hauseigentümer zu attraktiven Alternativen. Zusätzlich fordert die Politik einen raschen und kosteneffizienten Umstieg auf erneuerbare Energien. Der Druck auf Photovoltaik-Installateure hat sich unter diesen Umständen in […]

In Deutschland sind die Emissionen 2019 laut vorläufiger UBA-Bilanz etwas gesunken – Warum wir dennoch keinen Schritt Richtung Klimaschutz erreicht haben

In Deutschland sind 2019 laut der vorläufigen Treibhausgas-Bilanz des Umweltbundesamtes (UBA) die Treibhausgasemissionen um 6,3 Prozent  gesunken. Laut Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat Deutschland 2019 „einen großen Schritt beim Klimaschutz geschafft“. (https://www.bmu.de/pressemitteilung/treibhausgasemissionen-gingen-2019-um-63-prozent-zurueck/) Tatsächlich glauben viele Menschen, bis hinein zu Teilen der Klimaschutzbewegung, dass mit einem Rückgang der Treibhausgasemissionen auch die weitere Erwärmung der Atmosphäre gestoppt oder […]

Covid-19 schlägt Fridays for future

Auf unseren Straßen fahren fast nur noch lautlose Elektrofahrzeuge, die in hochautomatisierten, menschenleeren Fabriken gebaut werden. Insgesamt ist viel weniger los auf unseren Straßen, denn Berufstätige verbringen einen Großteil ihrer Zeit im Homeoffice, arbeiten nur noch maximal 30 Stunden in der Woche und haben viel Zeit für die Familie und ihre Hobbys. Insgesamt hat sich […]

Wasserstoff oder E-Mobilität – alles Corona oder was?

Es sind skurrile Zeiten, die wir aktuell erleben. Das ganze Jahr 2019 diskutiert die Energiewelt in Deutschland über Klimaschutz, CO2-Preis, Kohleausstieg, Mindestabstandsregeln für Windkraft und „Solar-Deckel“. Und kommt zu keinem oder zumindest für die meisten, zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis. Und nun das: Der Corona-Virus (oder heißt er jetzt COVID-19?) macht möglich, was keine Greta Thunberg, […]

Marktwirtschaftliche Innovationen nutzen statt verhindern

Im nächsten Jahr läuft für die ersten Anlagen, insbesondere kleine Photovoltaik-Anlagen, die EEG-Förderung aus. In der Energiebranche wird schon jetzt diskutiert, wie die Erzeugungskapazität weiter wirtschaftlich genutzt werden kann. Nun hat sich auch das Umweltbundesamt mit einer Studie klar in der Debatte positioniert. In einem Gutachten hat die Behörde untersucht, wie sich Photovoltaik-Anlagen nach dem […]

Unternehmensmeldungen

BDEW zur heutigen Verabschiedung des Rettungspakets gegen die Corona-Krise

Heute hat der Bundesrat das umfangreiche Hilfspaket der Bundesregierung zur Abfederung der Corona-Pandemie verabschiedet. Hierzu erklärt der BDEW: „Das Hilfspaket der Bundesregierung mit finanziellen Unterstützungsleistungen in nie dagewesener Höhe ist ein wichtiges Signal in einer für alle Wirtschaftsbranchen sehr herausfordernden Lage.

Total und Next2Sun kooperieren bei Agrophotovoltaik in Frankreich

Merzig – Total Quadran hat eine Kooperation mit Next2Sun geschlossen, um die innovative bifaciale Photovoltaik-Technologie auf dem französischen Markt zu verbreiten (die Region Elsass ausgenommen). Dank der vertikalen Montage für bifaciale Solarmodule liefert die Next2Sun-Technologie maximale Energie sowohl in der Morgen- als auch in der Abendstunden und damit in Zeiten mit hohem Verbrauch, in denen […]

Konjunkturprogramme für die Wirtschaft: Fehler früherer Krisen vermeiden

Anlässlich der heutigen finalen Verabschiedung des Nachtragshaushalts und der Einrichtung eines Wirtschaftsstabilisierunsfonds, erklärt Olaf Bandt, Vorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND): „Die aktuellen Maßnahmen sind wichtig, um Arbeitsplätze in der Krise abzusichern. In Zeiten der Klimakrise dürfen Milliardenhilfen an die Wirtschaft jedoch nicht ohne die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien vergeben werden.

Günstige und schnellere Batterieproduktion durch Echtzeitüberwachung

Die Hochschule Landshut forscht an der Qualitätskontrolle bei der Herstellung von Lithium-Ionen-Akkus. Ihr Ziel: eine nachhaltige und kostengünstigere Produktion.

COVID-19

Featured

Covid-19 bremst den europäischen PPA-Photovoltaik-Markt aus

Im Gespräch mit pv magazine haben zwei Analysten von Enervis beschrieben, wie es bei PPA-Photovoltaik-Projekten, die sich in Europa in der Entwicklung oder im Bau befinden, aufgrund der Coronavirus-Pandemie zu Verzögerungen kommen kann. Sie erklärten auch, dass es bei dem derzeitigen Preisniveau kein Geschäftsmodell mehr gibt, um weitere förderfrei Solarparks zu planen. Daher wird es wohl zumindest bis zum Jahresende keine weiteren Vertragsabschlüsse mehr geben.

Frankreich verschiebt Photovoltaik-Ausschreibungen

Die Generaldirektion für Energie und Klima hat die nächsten Ausschreibungszeiträume für Photovoltaik-Anlagen bekanntgegeben. Die Solarbranche muss eine gewisse Dynamik beibehalten, erklärte Xavier Daval, der Präsident der Solarkommission des Syndicat des énergies renouvelables.

Covid-19: IHS Markit erwartet deutliche Rückgang der Nachfrage nach privaten und gewerblichen Speichern

Der erwartete Einbruch der Nachfrage wird die Speicherbranche stärker belasten als die vorübergehende Stilllegung der Produktionsstätten. Aktuell sehen die Analysten von IHS Markit noch keine gravierende Einschränkung bei der Versorgung mit Batteriezellen. Auf dem Photovoltaik-Weltmarkt zeigt sich ein ähnliches Bild.

Nächste Energy Storage Europe erst im März 2021

Die Konferenzmesse soll vom 16. bis 18. März 2021 wieder in Düsseldorf stattfinden. Alle Verträge mit Ausstellern und bereits erworbene Besuchertickets für die in diesem Jahr abgesagte Veranstaltung behalten ihre Gültigkeit.

Bundesnetzagentur ändert Ausschreibungsprozedere und setzt Strafzahlungen aus

Wegen der Corona-Pandemie ändert die Behörde die Modalitäten für die laufenden Ausschreibungen für Photovoltaik-, Windkraft-, Biomasse und KWK-Anlagen. Die laufenden und ausstehenden Ausschreibungen sollen durchgeführt und die Bieter informiert werden, aber keine öffentliche Bekanntmachung der Zuschläge erfolgen. Auch soll ein Verfallen der bereits gewährter Zuschläge infolge der Corona-Pandemie vermieden werden.

Agora Energiewende: Covid-19 macht Klimaziele 2020 doch noch möglich

Für ein nachhaltiges Absinken der Treibhausgasemissionen über 2020 hinaus ist nach Ansicht des Berliner Think Tanks jedoch ein grünes Wachstums- und Investitionsprogramm nötig. Agora Energiewende rechnet wegen des milden Winters und der stark eingeschränkten Wirtschaft mit einem Rückgang der Emission um 40 bis 45 Prozent gegenüber 1990.

Highlights der Woche

Featured

Bau der energieautarken Mehrfamilienhäuser in Oranienburg geht weiter

Allen Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie zum Trotz sind die Wärmespeicher aus der Schweiz in Brandenburg angekommen. Der Strom- und Wärmebedarf der energieautarken Mehrfamilienhäuser soll zu 70 Prozent mit Photovoltaik und 60 Prozent mit Solarthermie gedeckt werden. Die Energiekosten werden dabei bereits in der Pauschalmiete enthalten sein.

Münchner Feuerwehr und Smart Power untersuchen Brandschutz bei Großspeichern

Die Münchner Berufsfeuerwehr hat ein Projekt ins Leben gerufen, das helfen soll, Brandrisiken bei Speichern für Primärregelleistung richtig zu analysieren und vorzubeugen. In diesem Zuge werden auch Maßnahmen für die Brandschutzbekämpfung definiert.

4500 MEP Solar-Kunden erhalten in Kürze Post vom Insolvenzverwalter

Die meisten Pachtverträge für die privaten Photovoltaik-Dachanlagen sollen durch einen neuen Dienstleister fortgesetzt werden. Sechs Wochen nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens über die Nachfolgegesellschaft von MEP Solar Miet & Service III ist damit ein erstes Zwischenziel erreicht.

pv magazine top innovation: Ein neues System für den neuen Photovoltaik-Floating-Markt

Schwimmende Photovoltaik gibt es schon länger und in Asien auch schon in größerem Maßstab. Zimmermann PV-Stahlbau und Baywa re entwickeln den Markt nun mit einem innovativen System in Europa, wie die ersten Projekte zeigen. Dafür bekommen sie von unserer Jury die Anerkennung als „top innovation“.

BSW-Solar und BDEW: 2000 Unternehmen zeichnen Brief zur Abschaffung des 52-Gigawatt-Deckels für die Photovoltaik

In nur 48 Stunden sammelte der Bundesverband Solarwirtschaft die Unterstützer ein. Gemeinsam mit dem BDEW schickten sie die dringende Aufforderung zur sofortigen Abschaffung des 52-Gigawatt-Deckels für die Photovoltaik nun an das Kanzleramt.

PV Info Link sieht Welleneffekte von Covid-19

Die Photovoltaik-Produktionen in China laufen langsam wieder an, wobei das in Taiwan ansässige Forschungsunternehmen PV Info Link im März eine 80-prozentige Kapazitätsauslastung in der gesamten Lieferkette erwartet. Die weiteren Auswirkungen von Covid-19-Pandemie auf die weltweite Nachfrage nach Photovoltaik sind jedoch noch nicht absehbar. Sie werden davon abhängen, inwieweit der Ausbruch in den verschieden Ländern eingedämmt werden kann, sagt PV Info Link-Analystin Corrine Lin.

Newsletter

pv magazine Deutschland bietet einen täglichen Newsletter mit den neuesten Nachrichten aus der Photovoltaik-Branche an. Daneben verfügt pv magazine auch über eine umfassende weltweite Berichterstattung. Wählen Sie eine oder mehrere Newsletter aus, die Sie interessieren, und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
  • Drücken Sie Ctrl oder Cmd für eine Mehrfachauswahl.
  • Wir versenden die Newsletter je nach Ausgabe in unterschiedlichen Abständen. Zusätzlich erhalten Sie noch Benachrichtigungen über Veranstaltungen und Webinare. Wir messen, wie oft unsere E-Mails geöffnet werden und welche Links unsere Leser anklicken. Um einen sicheren und nachhaltigen Service anbieten zu können, versenden wir unsere E-Mails per MailChimp, was bedeutet, dass wir die E-Mailadressen und Analysedaten auf deren Servern speichern. Sie können sich jederzeit aus unseren Newslettern austragen, indem sie auf den Abmeldelink am Ende jeder Mail klicken. Mehr Informationen finden Sie auch in unserer Datenschutzerklärung.

Abonnieren Sie unser Magazin

Abonnieren

Speicher

Featured

Podcast: Senec-Geschäftsführer spricht über die Covid-19-Krise und wie das Unternehmen und Installateure damit umgehen

Noch sind Installationen möglich und jetzt zeigt sich umso mehr der Trend zu telefonischen Verkaufsgesprächen. Jaron Schächter, Geschäftsführer des Batteriespeicherherstellers Senec, spricht über den Speicher- und Photovoltaik-Markt im Zeichen der Krise, wie sein Unternehmen Vorkehrungen trifft und was längerfristig zu erwarten ist.

Wie die standardisierte Batteriespeicher-Fertigung für den Gewerbemarkt Kosten senkt

Wir haben bereits berichtet, dass Fenecon in Bayern eine Fertigungslinie für Speicher-Container aufbaut. Im Interview erklärt Geschäftsführer Franz-Josef Feilmeier nun, was daran besser ist als bei Standardware aus Asien.

Akasol nimmt neue Produktionslinie für Lithium-Ionen-Batteriesysteme in Betrieb

Mit der neuen Produktionslinie verdoppelt sich die Fertigungskapazität am Standort Langen auf bis zu 800 Megawattstunden im Jahr. Die Arbeiten wurden ein halbes Jahr früher abgeschlossen als geplant.

„Circusol“ schenkt ausgedienten Solarmodulen und Elektroauto-Batterien ein zweites Leben

Das Forschungsprojekt der Berner Fachhochschule startet in die Demonstrationsphase mit Projekten in Deutschland, der Schweiz und Belgien. Mit Partnern aus ganz Europa entwickeln die Schweizer Forscher Modelle, wie Solarmodule und Batterien von Elektroautos aus nach dem Ende ihrer Nutzungsdauer noch sinnvoll verwendet werden können.

pv magazine Marktübersicht für Großspeicher aktualisiert

Die Aussichten für große Speichersysteme sind global weiterhin rosig. Es wird eine rasant wachsende Nachfrage in den kommenden Jahren erwartet und auch unsere Marktübersicht, in der mittlerweile 58 Anbieter vertreten sind, spiegelt dies wider.

BVES: Wachstum des deutschen Speichermarktes setzt sich fort

Auch 2019 erhöhten sich nach Angaben des Verbands der Umsatz, Absatz und die Mitarbeiterzahlen der deutschen Speicherunternehmen erhöht. Bis Ende vergangenen Jahres waren bereits 182.000 Photovoltaik-Heimspeichern in privaten Haushalten installiert. Auch die Zahl der Gewerbe- und Industriespeicher steigt stetig, wogegen derzeit kaum neue Netzspeicher aufgrund der sinkenden Erlöse für Regelenergie geplant werden.

Politik

Featured

3 Erneuerbaren-Landesverbände fordern Parlamentarier zur Abschaffung des 52-Gigawatt-Deckels auf

Die Verbände aus Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen befürchten, dass die derzeitige Corona-Pandemie genutzt werden könnte, um die Energiewende noch weiter auszubremsen. Sie fordern von den Abgeordneten von CDU, CSU und SPD eine Initiative damit die seit Monaten zugesagte Abschaffung des 52-Gigawatt-Photovoltaik-Deckels aus dem EEG endlich umgesetzt wird.

Höfken: Anpassungen im EEG nicht länger vertagen

Bislang konnten sich Bund und Länder bei der Windkraft nicht einigen und in der Folge verweigert die Bundesregierung die Streichung des 52-Gigawatt-Deckels für die Photovoltaik. Die Energieministerin aus Rheinland-Pfalz sieht im weiteren Ausbau der Erneuerbaren jedoch eine positiven Beitrag um der durch den Corona-Virus erwarteten Rezession entgegenzuwirken.

Söder fordert Aussetzung von EEG-Umlage und Stromsteuer

Der bayerische Ministerpräsident will die Wirtschaft möglichst rasch entlasten. Dazu forderte er von der Bundesregierung ein 100 bis 150 Milliarden Euro schweres Hilfspaket.

52-Gigawatt-Photovoltaik-Deckel: BSW-Solar initiiert Offenen Brief an die Bundeskanzlerin

Der Bundesverband Solarwirtschaft appelliert an Kanzlerin Merkel, sich persönlich dafür einzusetzen, den Kabinettsbeschluss zur Abschaffung des 52-Gigawatt-Förderdeckels endlich umzusetzen. Unternehmen und Institutionen können den Brief online bis zum 20. März unterschreiben.

Bundesnetzagentur sieht bei knapp einem Fünftel der geplanten Netzausbau-Maßnahmen große Umweltauswirkungen

Insbesondere längere Neubau-Maßnahmen bringen häufig größere Eingriffe in die Umwelt mit sich. Netzverstärkungen sind dagegen in der Regel unproblematisch. Mit dem Umweltbericht zum Bundesbedarfsplan schließt die Bundesnetzagentur das Verfahren zur Bedarfsermittlung 2019-2030 ab.

bne entwickelt Quotenmodell für mehr Flexibilität im Verteilnetz

Der Bundesverband Neue Energiewirtschaft will mit seinem Vorschlag Stromkunden belohnen, wenn sie Anlagen wie Wärmepumpen, Photovoltaik-Heimspeicher oder Ladestationen netzdienlich betreiben. Die Teilnahme an diesem Modell soll freiwillig sein.

Märkte

Featured

EnBW erreicht Ziele für 2020 schon 2019

Der süddeutsche Energiekonzern will nun mit Blick auf 2025 noch stärker auf Wachstum umschalten. Zu anvisierten weiteren Ergebnissteigerung in diesem Jahr sollen vor allem die erneuerbaren Energien beitragen.

Baywa erstmals mit mehr als 17 Milliarden Euro Umsatz

Das EBIT des Münchner Konzerns erhöhte sich auf 188,4 Millionen Euro. Aufgrund der globalen Corona-Pandemie hält der Baywa-Vorstand derzeit keine seriöse Prognose für möglich.

Manz bestätigt EBIT-Verlust

Der Photovoltaik-Anlagenbauer musste aufgrund von Projektverzögerungen im Photovoltaik- und Batteriebereich seine Erwartungen im vergangenen Jahr runterschrauben. Die Prognose von Manz für 2020 ist vorsichtig optimistisch.

SMA mit deutlichen Ergebnisverbesserungen 2019

Erstmals konnte das deutsche Unternehmen Photovoltaik-Wechselrichter mit einer Leistung von mehr als zehn Gigawatt absetzen. Der Umsatz stieg um rund 20 Prozent auf 915 Millionen Euro. Noch wirkt sich die globale Corona-Pandemie nur geringfügig auf die Geschäfte aus, wie der SMA-Vorstand erklärte.

Eon profitiert von Innogy-Übernahme

Ganz im Gegensatz zur ehemaligen RWE-Tochter konnte der Energiekonzern von der Übernahme profitieren. Der Umsatz erhöhte sich 2019 um fast 11,5 Milliarden Euro und auch der operative Gewinn stieg an. In diesem Jahr geht Eon von weiteren positiven Effekten durch die Akquisition von Innogy aus.

Singulus: Ergebnis 2019 negativ – Ausblick 2020 positiv

Der Photovoltaik-Anlagenbauer musste im abgelaufenen Jahr einen deutlich reduzierten Umsatz und einen operativen Verlust hinnehmen. In diesem Jahr sollen trotz kurzfristiger Beeinträchtigungen durch die Corona-Pandemie die wichtigsten Kennzahlen wesentlich verbessert werden.

Technologie

Featured

Baywa und Hubject starten „plug&charge“-Projekt ohne Ladekarte

Der neue ISO-Standard 15118 soll künftig sicherstellen, dass Kommunikationsprozesse zwischen Ladeinfrastruktur und Elektrofahrzeug vor Zugriffen von außen geschützt sind. Unternehmen wollen nun das Laden ohne Ladekarte zur Serienreife bringen.

ZSW entwickelt Extremtest für PID-Beständigkeit von Solarmodulen

Der neue Test geht über die bisherige Standardprüfung hinaus und soll präzisere Aussagen über die Widerstandsfähigkeit der Solarmodule geben. Dabei simuliert das ZSW mit zwei Industriepartnern die Belastung eine jahrzehntelange Betriebsdauer. Das Ergebnis: Das Einbettmaterial der Solarmodule hat einen großen Einfluss auf die PID-Beständigkeit.

Trina Solar startet Pilotlinie zur Massenproduktion seiner Solarmodule mit 500+ Watt-Leistung

Bis zum Jahresende will der Photovoltaik-Hersteller über Produktionskapazitäten mit 5,5 Gigawatt Kapazität für das neue Glas-Glas- und Glas-Folien-Modul verfügen. Der Start der Pilotlinie sei ein wichtiger Schritt auf dem Weg dahin, hieß es nun von Trina Solar.

Patentverfahren zwischen Solaredge und Huawei: “Es ist kein Sprint, es ist ein Marathon”

Interview: Immer wieder gibt es Klagen wegen der Verletzung von Patenten in der Solarindustrie. Aktuell läuft ein Verfahren, dass Solaredge gegen den Konkurrenten Huawei in Deutschland angestrengt hat. Das israelische Photovoltaik-Unternehmen kämpft dabei um den Schutz seiner HD-Technologie. Vice President für Marketing und Produktstrategie Lior Handelsman erklärt im Gespräch mit pv magazine, warum Solaredge der Schutz des geistigem Eigentums so wichtig ist und was es selbst alles dafür tut.

Fenecon eröffnet in Bayern eigene Fertigung für Container- und Großspeicher

Der neue Standort im niederbayerischen Künzing bietet Platz für eine Produktionskapazität von 120 Megawatt pro Jahr. Ein Ausbau auf 240 Megawatt ist möglich. Projekte mit Auto- und anderen Fahrzeug-Herstellern sorgen für die Grundauslastung des neuen Werks.

Trina Solar produziert PERC-Solarzelle mit 23,39 Prozent Effizienz auf Standard-Equipment

Der chinesische Photovoltaik-Hersteller erklärt, dies sei ein Rekord für die Fertigung mit handelsüblichen Produktionsanlagen. Das ISFH CalTec hat das Ergebnis unabhängig bestätigt.

Installation

Featured

Panasonic veröffentlicht Broschüre zu Photovoltaik-Förderungen in Deutschland

Photovoltaik-Anlagen werden nicht nur über das EEG gefördert. Es gibt auch verschiedene Programme, etwa bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau oder von Privatbanken.

Encavis bestätigt Rekordergebnisse für 2019

Der Betreiber von Photovoltaik- und Windkraftanlagen erwartet keine wesentlichen Auswirkungen durch COVID-19 auf sein Geschäft. Im vergangenen Jahr steigerte Encavis seinen Umsatz und die Ergebnisse im zweistelligen Prozentbereich und will nun den Aktionären erneut eine höhere Dividende ausschütten.

Covid-19: Was die Realisierung großer Photovoltaik-Anlagen in Deutschland derzeit behindert

Unsere Umfrage unter einigen der größten Projektierer in Deutschland zeigt, dass viele Photovoltaik-Projekte wegen der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus in Europa stillstehen. Daher ist es jetzt nötig, dass die Politik die Frist für die Realisierung von Photovoltaik-Anlagen aus den Ausschreibungen verlängert. Doch die Fristen sind nicht die einzige Herausforderung, vor der sich die Unternehmen derzeit stehen.

BSW-Solar fordert wegen Corona-Virus eine Fristverlängerung für Realisierung großer Photovoltaik-Projekten

Große Solarparks, die einen Zuschlag in den zurückliegenden Ausschreibungen erhalten haben, könnten ihren Förderanspruch verlieren, wenn sie nicht fristgerecht ans Netz gebracht werden. Ungeachtet der derzeitig zu erwartenden Verzögerungen beim Photovoltaik-Zubau muss die Regierung nach Ansicht des Verbands das jährliche Ziel angehoben werden.

EnBW beginnt mit Bau seines 187 Megawatt großen förderfreien Solarparks

Auf 164 Hektar kurz vor den Toren Berlins soll das Photovoltaik-Kraftwerk noch in diesem Jahr entstehen. Es ist der bislang größte Solarpark, der in Deutschland außerhalb des EEG entsteht.

HTW Berlin: Atmender Deckel macht Einspeisevergütungen für Photovoltaik-Dachanlagen bald unrentabel

Das Warten auf die Streichung des 52-Gigawatt-Deckels für die Solarförderung im EEG geht weiter. Unterdessen haben die Berliner Wissenschaftler eine „Deckelstudie“ veröffentlicht, wonach auch der atmende Deckel sehr bald dazu führen wird, dass die garantierten Einspeisevergütungen für kleine Photovoltaik-Dachanlagen nicht mehr kostendeckend sein werden.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close