Skip to content

Kein Aprilscherz: Was sich für Photovoltaik-Dachanlagen zwischen 300 und 750 Kilowatt ändert

Kommentar: Man mag es als Kollateralschaden der EEG-Novelle 2021 bezeichnen, dass ab dem 1. April Dach­anlagen größer 300 Kilowatt nur noch für 50 Prozent des Stromes die Marktprämie erhalten oder dass sie sich für die volle Förderung um Zuschläge in Ausschreibungen bemühen müssen. Die Erlöse einer Anlage mit 30 Prozent Eigenverbrauchsanteil sinken so um rund sechs Prozent, gleichzeitig steigen die Risiken. Diese jetzt eingebaute Ausbaubremse ist unnötig, nicht kohärent und behindert die Energiewende.

5

pv magazine Podcast: Mathias Hammer, warum wollen Sie Installationsbetriebe kaufen und viele Solaranlagen montieren?

Bis zu seinem Ausscheiden bei dem von ihm gegründeten Speicherhersteller Senec hörte man viel von Mathias Hammer. Jetzt ist er zurück auf dem Photovoltaik-Installationsmarkt. Er will mit seiner Neugründung Energiekonzepte Mitteldeutschland nicht nur installieren, sondern vor allem auch ganze Installationsbetriebe kaufen. Im pv magazine Podcast erzählt er, warum das für alle Seiten von Vorteil sein kann.

pv magazine highlight top business model: Solarstrom für Windräder

Westfalen Wind baut auf den Kranstellflächen seiner Windräder neuerdings Photovoltaik-Anlagen. Dabei kommt ein Montagegestell von Smartvolt zum Zug, das einen schnellen Aufbau der Anlage ermöglicht wie auch einen raschen Abbau, falls die Fläche doch für einen Kran gebraucht wird.

3

Offenlegungspflicht für Finanzprodukte zu ESG-Kriterien betrifft auch die Photovoltaik-Branche

Ab sofort sind Anbieter für eine Reihe von Finanzprodukten und Finanzdienstleistungen verpflichtet, offen zu legen, wie sie es mit Nachhaltigkeitskriterien handhaben. Einerseits könnte dadurch mehr Geld in Photovoltaik-Kraftwerke fließen, andererseits gilt das Transparenzgebot auch für die die Anlagen und die Betriebsführung selbst und damit nehmen die Pflichten für die Beteiligten zu.

Green Bonds zum Ausbau der Erneuerbaren amortisieren sich und können dadurch zurückgezahlt werden

Am 19. Februar haben wir ein Gespräch mit Philipp Schröder veröffentlicht. Der frühere Sonnen- und heutige Capinside-Hersteller erläutert dort den Vorschlag für einen schnellen Ausbau von Photovoltaik und Windkraft, den er zusammen mit dem Hamburger CDU Vorsitzenden Christoph Ploß gemacht hat. Hier antwortet er in einem Audio-Blogbeitrag auf die vielen Kommentare und Fragen, die wir bekommen haben.

23

Im Gespräch mit Philipp Schröder: Industriestrom mit erneuerbaren Energien billig machen

Am Dienstag hat Ex-Sonnen- und heutiger Capinside-Geschäftsführer Philipp Schröder mit dem Hamburger CDU-Vorsitzenden Christoph Ploß einen Vorschlag für einen schnellen Ausbau von Photovoltaik und Windkraft gemacht. Wir lassen uns von ihm die Details erläutern und warum er CDU-Mitglied geworden ist.

50

Schluss mit Gasheizungen im Bestand

Interview: Wärmepumpen tragen auch bei nicht so günstigen Einbausituationen zum Klimaschutz bei und sollten die Gasheizungen schon heute ersetzen, erklärt Volker Quaschning, Professor für regenerative Energiesysteme an der HTW Berlin. Allen Szenarien zum Ausbau von grünem Wasserstoff zum Trotz.

63

Der Solarmarkt wird wachsen: Beste EEG-Novelle für die Solarenergie seit 2004

Die aktuelle EEG-Novelle ist am Ende dank des Einsatzes von engagierten Abgeordneten und aktiven Solarfreunden im Parlament die mit Abstand Beste seit dem Jahr 2004. Warum ich als vor Ort aktiver Solarunternehmer und gestaltendes Mitglied im Bundesverband Neue Energiewirtschaft (BNE) das so sehe, beschreibe ich in diesem Blog. Ebenso, wieso wir im BNE im Vergleich […]

18

Das Beste an der EEG-Novellierung: sie kann von Illusionen befreien

Die altbewährte Strategie der Bundesregierungen zur Verschlechterung der Rahmenbedingungen für die erneuerbaren Energien funktioniert weiterhin zuverlässig: Man bringe zunächst extrem krasse Absichten an die Öffentlichkeit. Damit erhalten die Energiewende-Akteure Stoff zum Sich-daran-Abarbeiten. Sie schreiben Briefe und Stellungnahmen, bringen Studien heraus, organisieren Demonstrationen im ganzen Land – und siehe da: sie erreichen etwas!  Drei Beispiele: Im […]

20

pv magazine Installationsumfrage: Wärmepumpe und Gasheizung in Bestandsgebäuden gleichermaßen angesehen

Der Markt läuft, die Komplexität steigt, die Fragen werden nicht weniger. In diesem Umfeld haben uns knapp 100 Projektentwickler und Installateure Ihre Einschätzung zu wichtigen Installationsthemen gegeben, unter anderem zur Frage des besten Heizungstechnologie im Bestand, zum Einsatz von Optimierern, zur Indachmontage und zu den Folgen der TAR 4110 für den Anschluss von Photovoltaik-Anlagen an das Mittelspannungsnetz.

1

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close