Anzahl der Photovoltaik-Heimspeicher hat sich in den letzten vier Jahren verfünffacht

Teilen

Die Anzahl der Photovoltaik-Heimspeicher ist ist in den vergangene vier Jahren exponentiell gewachsen und um das Fünffache gestiegen, von 124.000 im Jahr 2018 auf 627.000 im vergangenen Jahr. Angesichts hoher Stromkosten geht der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) von einem weiteren starken Wachstum in Privathaushalten, Industrie und Gewerbe aus.

Im letzten Jahr wurden 52 Prozent mehr Heimspeicher installiert als 2021.

Grafik: BSW-Solar

Einer Umfrage im Auftrag des BSW-Solar zufolge können sich etwa die Hälfte der privaten Hausbesitzer vorstellen, selbst erzeugten Solarstrom bedarfsgerecht zu speichern. Mehr als zwei Drittel der neu installierten Photovoltaik-Anlagen auf Privatimmobilien werden inzwischen zusammen mit einem Heimspeicher installiert. „Die Errichtung eines Speichers wird zunehmend zum Standard bei der Errichtung neuer Solarstromanlagen“, so Hauptgeschäftsführer des BSW-Solar Carsten Körnig. „Dies nützt nicht nur den Anlagenbetreibern, sondern zahlt auch auf die Flexibilität und Versorgungssicherheit des gesamten Stromsystems ein. Für eine erfolgreiche und effiziente Energiewende sind Heim-, Gewerbe- und Industriespeicher unverzichtbare Bausteine.“

Auch die Nachfrage nach Speichern im Gewerbe steigt stark. Ihre Anzahl belief sich 2022 auf rund 10.000, das sind rund 3.900 mehr als im Jahr zuvor. 28 Prozent der Unternehmen wollen in den nächsten drei Jahren einen Photovoltaik-Speicher installieren, 53 Prozent davon zur Einsparung von Stromkosten, 29 Prozent zur Stromspeicherung für die Elektromobilität und 20 Prozent, um durch Spitzenglättung ihre Ausgaben für Netzentgelte zur senken.

Die Kapazität der Industriespeicher überstieg im letzten Jahr eine Gigawattstunde.

Grafik: BSW-Solar

Insgesamt seien in Deutschland aktuell geschätzt 6,7 Gigawattstunden Speicherkapazität installiert, so der BSW-Solar. Auf   Heimspeicher entfallen 5,18, auf  Gewerbespeicher 0,42 und auf Industriespeicher 1,13  Gigawattstunden. 2022 wuchs der Heimspeichersektor geschätzt um 1,85 Gigawattstunden, Gewerbespeicher legten um 0,15 und Industriespeicher um 0,48 Gigawattstunden zu, so der Verband auf Nachfrage von pv magazine. Um die Erzeugungsschwankungen erneuerbarer Energien auszugleichen und das Stromnetz zu stabilisieren, müsse die Kapazität bis zum Jahr 2030 auf 55 Gigawattstunden verachtfacht werden, ist die Empfehlung des BSW-Solar.

Zur Online-Datenbank mit allen Einträgen und Details

In unserer aktualisierten Marktübersicht zu Gewerbe- und Großspeichern sind 60 Anbieter mit mehr als 230 Produkten und Dienstleistungen vertreten. Zu den abgefragten Kategorien gehören neben detaillierten Informationen zum Anbieter zum Beispiel auch Fragen zu Art und Größe des Speichersystems, zu möglichen Funktionen und Einsatzbereichen sowie zu den Alleinstellungsmerkmalen der Technologien und dem Preis pro Kilowattstunde Speicherkapazität.

Eine Interpretation der Trends zu den in der Produktdatenbank enthaltenen Einträgen finden Sie in der März-Ausgabe 2023 (Premium Inhalt) in vier Artikeln: „Jetzt wirklich ein Durchbruch?“ zu den Marktdaten und Trends ab Seite 21, Gewerbespeicher amortisieren sich schneller“ ab Seite 23, zu Marktchancen für Großspeicher „Nicht nur für Innovationsausschreibungen“ ab Seite 27 und „Speicher aus Fahrzeugbatterien in Erst- und Zweitnutzung“ über den Einsatz von Second-Use Speichern ab Seite 31.
Ab Seite 35 finden Sie eine übersichtliche Tabelle mit den wichtigsten Details der Einträge der Produktdatenbank im Vergleich.

zum Heftarchiv

zum Abo/zur Einzelheftbestellung

Popular content

Rendering, Speicherkraftwerk, Schuby, Kreis Schleswig-Flensburg, Schleswig-Holstein, Deutschland, Eco Stor
Batteriespeicher auf einem Kapazitätsmarkt
16 Juli 2024 In Deutschland – aber nicht nur dort – wird heftig über das Pro und Contra eines Kapazitätsmarktes debattiert. Der Bundesverband Erneuerba...

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Rendering, Speicherkraftwerk, Schuby, Kreis Schleswig-Flensburg, Schleswig-Holstein, Deutschland, Eco Stor
Batteriespeicher auf einem Kapazitätsmarkt
16 Juli 2024 In Deutschland – aber nicht nur dort – wird heftig über das Pro und Contra eines Kapazitätsmarktes debattiert. Der Bundesverband Erneuerba...