Skip to content

Deutschland

EWI: EEG 2021 lässt Erneuerbaren-Anteil nur auf 55 Prozent bis 2030 steigen

Die Bundesregierung will eigentlich 65 Prozent des Bruttostromverbrauchs durch Photovoltaik, Windkraft & Co. decken. Mit dem EEG 2021 werden es aber maximal 55 Prozent werden, wie die Kölner Forscher in einer Kurzstudie zeigen. Auch der Bundesverband Erneuerbare Energie hat sein Szenario für 2030 aktualisiert und kommt zum Schluss, die Bundesregierung muss nachlegen.

Photovoltaik-Offensive für Berliner Schulen geht voran

Die Berliner Stadtwerke haben bereits sechs Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 365 Kilowatt realisiert. Insgesamt sind in den verschiedenen Berliner Bezirken 49 neue Photovoltaik-Anlagen bislang über das Solar-Paket beauftragt.

Forschungszentrum Jülich: Durchsichtige Nanoschichten für höhere Photovoltaik-Erträge

Eine internationale Arbeitsgruppe entwickelte ein nanostrukturiertes, durchsichtiges Material für die Vorderseiten von Solarzellen. Mit ihrem TPC-Solarzellen-Prototypen erreichten die Jülicher Forscher einen vom ISFH bestätigten Wirkungsgrad von 23,99 Prozent.

1

Baden-Württemberg fördert 2 Pilotprojekte für Parkplatz-Photovoltaik mit 300.000 Euro

Ab 2022 sollen Photovoltaik-Anlagen verpflichtend bei Parkplätzen in Baden-Württemberg werden. Zwei Pilotprojekte werden jetzt vom Landesumweltministerium gefördert.

Bundesnetzagentur: Kohlekraftwerk „Walsum 9“ ist nicht systemrelevant

Damit darf in dem Kraftwerk in Duisburg ab Juli 2021 keine Kohle mehr verfeuert werden. Der Betreiber Steag hatte sich bei der ersten Ausschreibung einen Stilllegungszuschlag gesichert. Der Übertragungsnetzbetreiber ließ die Systemrelevanz anschließend prüfen. Am Standort plant Steag einen Hub für die Sektorenkopplung mit verschiedenen Projekten, unter anderem die Erzeugung von Wasserstoff.

1

Fraunhofer ISE setzt neuen Wirkungsgrad-Weltrekord mit 26 Prozent für beidseitig kontaktierte Solarzellen

Der Schlüssel für den Erfolg war nach Angaben der Freiburger Forscher die Ausbildung der Rückseite als vollflächiger ladungsträgersammelnder Passivierungskontakt. Grundlage für die Rekordzelle ist die vom Fraunhofer ISE entwickelte Topcon-Technologie.

2

Lechwerke testen Agro-Photovoltaik-Anlagen

Die beiden Pilotanlagen sind neben bereits bestehenden Solarparks entstanden und mit drei sowie sechs Kilowatt Leistung sehr klein. Sie sollen dem Energieversorger aber Erkenntnisse liefern, die dann für größere Photovoltaik-Projekte auf landwirtschaftlichen Flächen genutzt werden können. Eine größere Agro-Photovoltaik-Anlage im Unterallgäu ist bereits in Planung.

1

Die Power Density − das neue Maß aller Dinge

Die globale Energiewende kann nur mit großen Technologiesprüngen gelingen, die hohe Leistungsdichten ermöglichen. Damit wird nicht nur eine weitere Senkung der Erzeugungskosten von Solarstrom ermöglicht, sondern auch eine platzsparende Elektrifizierung von Gemeinden mit sauberem Strom. Insbesondere mit dem Aufkommen von größeren Wafern und Modulen verzeichnen wir eine zunehmende Verwirrung um die Leistung bei Verbrauchern, aber […]

2

Blue Elephant Energy und UKA kooperieren für Bau förderfreier Photovoltaik-Anlagen mit mehr als 500 Megawatt

Insgesamt elf Photovoltaik-Kraftwerke zwischen 20 und 130 Megawatt Leistung sollen in Ostdeutschland entstehen. Das Bundeskartellamt muss die Kooperation zur Entwicklung der Solarparks noch freigeben.

Norddeutsches Reallabor soll Wasserstoff und Sektorkopplung für Industrie voranbringen

Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt für das Verbundprojekt in Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Schleswig-Holstein bei 300 Millionen Euro. 52 Millionen Euro kommen als Förderung vom Bundeswirtschaftsministerium und weitere Zuschüsse werden erwartet. Insgesamt sind 50 Partner an dem Reallabor beteiligt, das die sich zum Ziel gesetzt hat, eine schnelle Dekarbonisierung in allen Sektoren zu demonstrieren.