Energiesammelgesetz endgültig verabschiedet – Das ändert sich 2019 für die Photovoltaik

Der Bundesrat hat die Novelle erwartungsgemäß auch durchgewunken. Damit können das Energiesammelgesetz zum 1. Januar planmäßig in Kraft treten. Für die Photovoltaik-Dachanlagen zwischen 40 und 750 Kilowatt sind damit die Sonderkürzungen zwischen Februar und April beschlossen, zugleich sind aber auch die Sonderausschreibungen auf den Weg gebracht.

Bundesregierung macht den Weg frei für solaren Mieterstrom bei Genossenschaften

Der Bundestag hat am 29. November eine Änderung des Steuerrechts verabschiedet, die endlich die steuerlichen Probleme von Genossenschaften mit Mieterstrom löst. Wohngenossenschaften und Bauvereine können künftig Mieterstromprojekte selbstständig umsetzen. Die Energiewende in Städten wird damit weiter Fahrt aufnehmen.

1

James Watson: „Ich werde mich niemals gegen Erneuerbare aussprechen“

Interview: Die Vereinigung hieß noch EPIA, als er die Position des CEO übernahm, und die europäische und globale Solarindustrie sah damals anders aus. James Watson, der scheidende CEO des mittlerweile umbenannten Verbands Solarpower Europe, hat eine transformative Phase in der Organisation geleitet und wird die Leitung von Eurogas direkt zu dem Zeitpunkt übernehmen, zu dem der Photovoltaik-Sektor in der Region vor einer Wiederbelebung steht. Die Weiterentwicklung einer Power-to-Gas-Agenda, wird ein großer Teil seiner neuen Herausforderung sein, sagt Watson im Gespräch mit pv magazine.

Grid-control: Automatisiert Netzengpässe vermeiden

Nach dem erfolgreichen Abschluss des einjährigen Feldversuchs plant Netze BW bereits ein Folgeprojekt. Ziel ist die intelligente Integration von erneuerbaren Energien in das Verteilnetz.

China strebt 80 bis 160 Gigawatt Photovoltaik-Zubau pro Jahr von 2021 bis 2030 an

In Katowice ist der neue China Renewable Energy Outlook 2018 vorgestellt worden. Demnach strebt das Land einen deutlich höheren Ausbau bei Photovoltaik und Windkraft im kommenden Jahrzehnt an.

1

Baden-Württemberg stockt Photovoltaik-Speicherförderung erneut auf

Für das kommende Jahr werden nochmals fünf Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Seit dem Start sind mehr als 2500 Anträge für die Förderung von Speichern im Zusammenhang mit Photovoltaik-Anlagen gestellt worden. 2019 sinken die Fördersätze, allerdings gibt es auch zusätzliche Unterstützung für Photovoltaik-Anlagen zwischen 10 und 14 Kilowatt Leistung.

Wärmepumpenabsatz steigt – aber nicht genug

Der Bundesverband Wärmepumpen hat seine Absatzprognose bis 2050 vorgelegt. Immer deutlicher zeigt sich dabei, die Lücke, die zwischen den tatsächlichen Markterwartungen und den klimapolitischen Zielen für den Heizungssektor. Der Verband fordert ein schnelles Umsteuern der Politik, insbesondere eine deutliche Senkung des Strompreises, und kritisiert den neuen Entwurf des Gebäudeenergiegesetzes.

Umgehung der Mindestimportpreise: Sechs Anklagen gegen Sunowe-Mitarbeiter

Zu dem als „Solarmodul-Kartell“ bekannt gewordenen Fall gehört auch der stellvertretende Landrat des Kreises Erlangen-Höchstadt. Den sechs Beschuldigen wird die Umgehung von mehr als 20 Millionen Euro an Anti-Dumping- und Anti-Subventionszöllen vorgeworfen.

Marokko: Lokale Verbände entwickeln mit Unterstützung von BSW-Solar und GIZ Qualitätssiegel für Photovoltaik

Der marokkanische Markt für Photovoltaik-Kleinanlagen wächst. Ein Problem ist allerdings die Qualität mancher Produkte und Installationen. Lokale Verbände haben daher nun mit Unterstützung des BSW-Solar und der GIZ ein Label entwickelt, mit dem Photovoltaik-Betriebe die Qualität ihres Angebots nachweisen können.

BAFA: AKW-Betreiber können ihre finanziellen Verpflichtungen beim Rückbau der Meiler erfüllen

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle hat die Rückstellungen der Energiekonzerne sowie deren Darstellung der liquiden verfügbaren Mittel überprüft. Dabei gab es nichts zu beanstanden.

2