Skip to content

Deutschland

2ndlifesolar nimmt beschädigte Module aus deutschen Hochwassergebieten kostenlos zurück

Das Unternehmen kümmert sich um die fachgerechte Entsorgung der nicht mehr funktionsfähigen Solarmodule. Es meldet die Entsorgung auch bei der Stiftung EAR. Damit bleibt die ursprüngliche Einspeisevergütung für die Betreiber der Photovoltaik-Anlagen auch beim Tausch der Module erhalten.

Lohnen sich 15 Kilowatt-Photovoltaik-Anlagen nur mit Batteriespeichern?

Vergangene Woche haben wir einen einen Artikel über Berechnungen des Marktforschungsinstituts EUPD Research veröffentlicht, die auf großen Widerspruch gestoßen sind. Wir haben sie uns erklären lassen und ordnen sie ein.

2

Pfalzsolar digitalisiert Vertrieb für Privatkunden

Per App können potenzielle Investoren künftig Bildes ihres Dachs sowie der Hauselektrik an Pfalzsolar übermitteln und erhalten ein erstes Angebot für eine Photovoltaik-Anlage. Perspektivisch sollen auch Servicefälle über die App abgewickelt werden.

Offener Brief von deutschen und internationalen Wissenschaftlern an Bundeskanzlerin Merkel

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Dr. Merkel, wir sind wieder in tiefer Sorge. Wir waren sehr dankbar, dass unser erster Brief vom März 2011 nach der furchtbaren Fukushima Katastrophe vielleicht mitgeholfen hat, Ihre rasche und für Viele auch überraschende Entscheidung zum endgültigen Aus der Nutzung der Kernkraft in Deutschland zu treffen. Wir bemerkten auch dass Sie […]

Trotz Green Deal arbeitet die EU-Kommission an weiterer Verringerung des Ausbaus der erneuerbaren Energien

Grüne Kritik an Umweltbeihilfeleitlinien

„PV-Live“ bringt neuen Datensatz zur Solarstrahlung heraus

Das Fraunhofer ISE und Transnet BW haben für das Projekt ein Netz aus 40 Messstationen in Baden-Württemberg aufgebaut. Die aktuellen Einstrahlungsbedingungen sind dabei minutengenau erfasst worden und werden in Photovoltaik-Leistung umgerechnet. Der erste Datensatz mit den Messwerten seit September 2020 ist nun öffentlich verfügbar.

AG Energiebilanzen: Braun- und Steinkohle legen im ersten Halbjahr kräftig zu – Erdgas erstmals an der Spitze

Der Primärenergieverbrauch lag aufgrund der Corona-Lockerungen und der Witterungsbedingungen deutlich über dem Vorjahresniveau. Davon profitierten vor allem die Betreiber fossiler Kraftwerke. Der Anteil der Erneuerbaren am gesamten Energiemix ging gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 17,7 auf 16,8 Prozent zurück. Der BEE fordert daher einen forcierten Ausbau von Photovoltaik, Windkraft & Co.

Grünes „Klimaschutz-Sofortprogramm“: Solare Dachpflicht und 12 Gigawatt Photovoltaik-Zubau jährlich

Insgesamt zehn Maßnahmen sind in dem Paket der Partei vorgesehen. Ein Ziel ist es, 1,5 Millionen neue Photovoltaik-Dachanlagen in den nächsten vier Jahren zu installieren. Zudem soll der Kohleausstieg auf 2030 vorgezogen und mit den Einnahmen aus dem CO2-Emissionshandel für einen sozialen Ausgleich bei den Strompreisen gesorgt werden.

10

Agro-Photovoltaik mal anders

Ein internationales Forscherteam zeigt, dass die durch Photovoltaik-Anlagen aktivierte Mikroben nur zehn Prozent der Landfläche für jedes produzierte Kilogramm Protein benötigen wie die effizienteste Pflanzenkultur. Damit könnten riesige Flächen aus der bisherigen landwirtschaftlichen Nutzung frei werden.

1

Mercedes-Benz kooperiert mit Grob für weiteren Ausbau der Batterieproduktion weltweit

Gemeinsam mit dem Anlagenbauer will der Autokonzern hocheffiziente Fertigungsanlagen für seinen globalen Produktionsverbund entwickeln. Mercedes-Benz will die Batterien für seine Elektroautos künftig in neun Werken auf drei Kontinenten produzieren.