IEA PVPS: Deutschland bei installierter Pro-Kopf-Photovoltaik-Leistung ganz vorn

Die Eckdaten zur Entwicklung des globalen Photovoltaik-Marktes 2016 sind hinlänglich bekannt. Die Veröffentlichung „Snapshot of Global PV Markets 2016“ des International Energy Agency Photovoltaic Power Systems Programme (IEA PVPS) reiht sich mit 75 Gigawatt neu installierter Photovoltaik-Leistung weltweit in die Szenarien anderer Analysten ein, die ähnliche Werte für das vergangene Jahr berechneten. Auch die 303 Gigawatt weltweit nun installierte Photovoltaik-Leistung ordnet sich dort ein – wie auch das Ranking der größten Photovoltaik-Märkte im vergangenen Jahr mit China (34,5 Gigawatt), USA (14,7 Gigawatt) und Japan (8,6 Gigawatt). Auch die Plätze dahinter mit Indien, Großbritannien und Deutschland decken sich mit den bisherigen Analysen.

Die Tabelle der Länder mit der höchsten kumulierten Photovoltaik-Leistung zeigt China zum Jahresende 2016 mit 78,1 Gigawatt vor Japan mit 42,8 Gigawatt und Deutschland mit 41,2 Gigawatt. Knapp dahinter liegen nach IEA PVPS die USA mit 40,3 Gigawatt. Doch eine Statistik gibt es noch, in der Deutschland an der Spitze liegt. So sind in Deutschland 511 Watt pro Einwohner installiert. Damit liegt es vor Japan mit 336 Watt pro Kopf und Italien, das auf 322 Watt pro Kopf kommt.

Snapshot_2016_-_Infographic_andere_facts_IEAPVPS

Infografik: IEA PVPS

Beim höchsten Photovoltaik-Anteil liegt ein Land ganz vorn, dass die wenigsten auf der Rechnung haben dürften. So habe Honduras im vergangenen Jahr einen Photovoltaik-Anteil von 12,5 Prozent erreicht und lag damit dem IEA PVPS zufolge vor Griechenland, Italien und Deutschland, die 7,4; 7,3 und 7,0 Prozent erreichten. China kommt trotz des enormen Photovoltaik-Zubaus nur auf einen Anteil von 1,9 Prozent und liegt damit knapp über dem ermittelten weltweiten Durchschnittswert von 1,8 Prozent.

Nach der vorgelegten Statistik, die zunächst nur vorläufig ist, waren bis Ende 2016 in 24 Ländern mindestens ein Gigawatt Photovoltaik-Leistung installiert und in 16 weiteren immerhin wenigstens 500 Megawatt.

Dem IEA PVPS-Programm gehören 25 Länder, die EU, Solarpower Europe, SEIA, SEPA und die International Copper Alliance an. Die Auswertung der Entwicklung bezieht sich allerdings auf alle Länder weltweit. In den 25 an dem IEA PVPS-Programm beteiligten Staaten seien demnach 265 der 303 Gigawatt kumulierten Photovoltaik-Leistung installiert. Die endgültigen Ergebnisse der weltweiten Photovoltaik-Entwicklung 2016 sollen im Trends Report enthalten sein, der im dritten Quartal veröffentlicht wird, wie es weiter hieß.