Skip to content

China

Chinesisches Unternehmen baut Anlage für Batterie-Recycling im brandenburgischen Guben

Die Firma Botree Cycling will in Guben bis zu 100 Millionen Euro investieren. Insgesamt 100 Stellen und bis zu 30 Ausbildungsplätze sollen entstehen. Die Inbetriebnahme ist für 2025 vorgesehen.

2

Longi meldet weltweit höchsten Wirkungsgrad für Silizium-Solarzellen

Longi hat nach eigenen Angaben einen Wirkungsgrad von 26,81 Prozent für eine nicht näher spezifizierte Heterojunction-Solarzelle erreicht. Das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) hat das Ergebnis bestätigt.

PwC: Zur Vermeidung von Abhängigkeiten muss massiv in die Photovoltaik-Branche investiert werden

Um die deutschen Energiewende-Ziele umzusetzen, müssen in Spitzenjahren bis zu 50 Millionen Photovoltaik-Module pro Jahr installiert werden. Zurzeit produziert China 75 Prozent aller Module weltweit.

5

Jinko Solar erzielt mit n-type-Modul Wirkungsgrad von 23,86 Prozent

Das Modul des chinesischen Herstellers basiert auf der Topcon-Zelltechnologie, mit der Jinko Solar im Oktober einen Rekordwirkungsgrad von 26,1 Prozent erreicht hatte. Der TÜV Rheinland hat das Ergebnis geprüft und bestätigt.

Erstes kombiniertes Offshore-Photovoltaik-Windkraft-Projekt geht in China ans Netz

Auf zwei schwimmenden Plattformen ist vor den Windrädern eine Photovoltaik-Leistung von 500 Kilowatt installiert. Diese werden an den Transformator der Windturbine angeschlossen und über das Unterwasserkabel des Windparks mit dem Stromnetz verbunden.

3

Trina Solar steigt Umsatz nach drei Quartalen um 82 Prozent gegenüber Vorjahr

Der chinesische Photovoltaik-Hersteller hat nach neun Monaten Module mit einer Gesamtleistung von 28,79 Gigawatt ausgeliefert. Dazu kamen Tracker mit 2,8 Gigawatt und Energiespeicher mit einer Kapazität von insgesamt 300 Megawattstunden. Der Umsatz lag bei rund 8,8 Milliarden US-Dollar.

Jinko Solar mit mehr Absatz und steigendem Gewinn

Im dritten Quartal hat der chinesische Photovoltaik-Hersteller mehr als zehn Gigawatt seiner Solarmodule verkauft. Angesichts höherer Verkaufspreise stieg auch der Umsatz entsprechend und unter dem Strich blieb etwas mehr Gewinn übrig. Beim Ausbau seiner Produktionskapazitäten will Jinko Solar angesichts der großen weltweiten Nachfrage noch eine Schippe drauflegen.

Globalisierte Photovoltaik-Lieferketten sparte 67 Milliarden US-Dollar an Produktionskosten für Solarmodule

Eine neue Studie hat errechnet, dass die globalisierte Lieferkette für Solarmodule den Photovoltaik-Installateuren in Deutschland, den USA und China Einsparungen in Milliardenhöhe gebracht hat. Sie zeigt auch, dass die Kosten für Solarmodule bis 2030 um 20 bis 25 Prozent steigen würden, wenn eine starke nationale Politik in Zukunft umgesetzt würde.

3

AECEA: China installiert 52,6 Gigawatt Photovoltaik-Leistung in ersten neun Monaten 2022

Ende September lag die kumulierte installierte Photovoltaik-Leistung damit bei 350 Gigawatt und übertraf die Windkraft im Land. Beeindruckend sind auch die Pläne der Photovoltaik-Hersteller – so sollen allein die Modulkapazitäten im Land in den nächsten 1,5 Jahren um 380 Gigawatt ausgebaut werden.

2

Europäische Photovoltaik-Hersteller beleben Geschäfte der Maschinen- und Anlagenbauer

Nach Angaben des VDMA gibt es erstmal mehr Auftragseingänge aus Europa als aus China für Photovoltaik-Zulieferer. Dennoch bleiben die Umsätze aus Asien weiterhin dominierend.