China

Trendforce erwartet mehr als 120 Gigawatt weltweite Modulnachfrage für 2019

Im dritten Quartal rechnen die taiwanesischen Analysten mit einem vorrübergehenden Rückgang der Nachfrage nach Solarmodulen. Dabei sieht Trendforce Europa als aufstrebenden Markt, da ihn die chinesischen Photovoltaik-Hersteller nach dem Wegfall der Mindestimportpreise wieder verstärkt als Absatzkanal ins Visier nehmen.

2

Solarmodul-Schmuggelprozess um Sunowe ausgesetzt: Zollfahndungsamt muss Beweismittel beibringen

Im Herbst 2017 hatte der Zoll nach eigenen Aussagen ein „Betrugskartell“ um den chinesischen Photovoltaik-Hersteller Sunowe aufgedeckt, der die damals geltenden Mindestimportpreise umgangen haben soll. Unter den festgenommenen Verdächtigen befand sich auch ein Vize-Landrat, weshalb der Fall viel Aufmerksamkeit erhielt. Im Frühjahr begann der Prozess, doch Anfang Juli kam die Aussetzung, weil das Zollfahrungsamt nicht rechtzeitig die Beweismittel beigebracht hat. Neustart frühestens im Winter.

Svolt Energy will zwei Milliarden Euro in europäische Batteriefertigung investieren

Der chinesische Speicherhersteller plant in Europa den Bau einer Batteriefabrik mit 24 Gigawattstunden Kapazität, einer Fabrik für Kathodenmaterialien und eines Batterietechnologiezentrums. In welchem Land genau, ist noch offen.

China: Photovoltaik-Auktion erteilt Projekten mit 22,7 Gigawatt den Zuschlag

Die Nationale Energiebehörde Chinas hat grünes Licht für 3921 Freiflächenanlagen und dezentrale Photovoltaik-Projekte gegeben. Die genehmigten Preise je Kilowattstunde lagen je nach Systemgröße zwischen 0,0361 und 0,0710 Euro, der Durchschnittspreis lag bei 0,0424 Euro.

3

Deutsche Photovoltaik-Zulieferer exportieren 99 Prozent ihrer Produkte

Der Umsatz im ersten Quartal 2019 hat die Erwartungen der Maschinenbau-Unternehmen übertroffen. Das meldet der VDMA Photovoltaik-Produktionsmittel.

CATL stockt seine Investition in Thüringen auf bis zu 1,8 Milliarden Euro auf

Bislang sollten 240 Millionen Euro in die Batteriefabrik bei Erfurt fließen. Der chinesische Konzern begründet diesen Schritt vor allem mit der wachsenden Marktnachfrage.

1

Jinko Solar mit Nettogewinn von 6,0 Millionen US-Dollar im ersten Quartal

Der chinesische Photovoltaik-Hersteller hat einen starken Absatz verzeichnet. Die weiter gesunkenen Verkaufspreise schlagen sich jedoch deutlich in den Ergebnissen von Jinko Solar nieder.

Smart Power schließt Liefervertrag mit Sungrow

Die bestellten Energiespeichersysteme haben eine Leistung von 30 Megawatt und eine Kapazität von 30 Megawattstunden. Der bayerische Projektierer will die Speicher in verschiedenen Anlagen verbauen.

Akasol baut neue Batteriefabrik in USA

Das deutsche Unternehmen wird in dem neuen Werk bei Detroit voraussichtlich 200 Mitarbeiter beschäftigen. Dort sollen jährlich 400 Megawattstunden Batterien produzieren werden, die für Elektro-Lkw und Busse bestimmt sind.

Longi Solar investiert mehr als 300 Millionen Euro in neue 5-Gigawatt-Modulfabrik in Taizhou

Der führende Photovoltaik-Hersteller von monokristallinen Solarmodulen wird seine jährliche Produktionskapazität für Module im Jahr 2020 um weitere fünf Gigawatt. In diesem Jahr will Longi Solar 16 Gigawatt und im nächsten Jahr dann bereits 25 Gigawatt produzieren.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close