Keine Preisstrategie für 2019 – das Pokern geht weiter

Wer sich mit Herstellern aktuell über Modulpreise für 2019 unterhalten will, zum Beispiel um verbindliche Angebote abgeben zu können, wird enttäuscht. Noch niemand weiß, wo die Reise hingeht, daher will sich auch keiner so richtig festlegen. Die Planungssicherheit tendiert also immer noch gegen Null. Scheinbar reicht den Anbietern die Rücknahme der kurzfristigen Einschnitte bei der […]

Konferenz in Österreich: Agro-Photovoltaik kann sich doppelt lohnen

Auf einer Konferenz in Wien haben Wissenschaftler und Experten aus der Praxis diskutiert, wie die Erzeugung von Solarstrom auf landwirtschaftlich genutzten Flächen die Energiewende vorantreiben kann. Dabei müsse jedoch klar sein, dass sich die Photovoltaik an die Erfordernisse der Landwirtschaft anzupassen habe – und nicht umgekehrt. Auch mit der Tierhaltung lässt sich die Stromerzeugung kombinieren. Vorsicht nur bei Ziegen: Die klettern gerne auf die Module, berichtete ein Referent.

VDMA: Deutsche Photovoltaik-Zulieferer verzeichnen kräftiges Umsatzplus

Die Equipment-Hersteller konnten ihren Umsatz in den ersten Quartalen 2018 um 41 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. Die Exportquote erreichte im dritten Quartal einen Rekordwert von 91 Prozent. Der Maschinenbauverband VDMA rechnet damit, dass das Geschäft auf dem wichtigen chinesischen Photovoltaik-Markt nach einem Rückgang im dritten Quartal bald wieder auf dem alten Niveau liegen wird.

COP24: Studie für raschen Übergang zu 100 Prozent Erneuerbaren an Politiker übergeben

Die Botschaft lautet: „Die Energiewende ist keine Frage der technischen Machbarkeit oder Wirtschaftlichkeit, sondern eine Frage des politischen Willens.“ Nach einer neuen Studie ist es nämlich möglich, schnell zu einem Europa überzugehen, das zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien besteht und keine Treibhausgasemissionen aufweist. Die Photovoltaik ist dabei die treibende Kraft, gefolgt von der Windkraft. Insgesamt wurden acht politische Empfehlungen formuliert, um dieses mutige Ziel bis 2050 zu erreichen. Es ist dabei noch kostengünstig und schafft Jobs.

Fronius und BYD gehen strategische Partnerschaft ein

Die Vereinbarung wurde im österreichischen Technologiezentrum in Gmunden unterzeichnet. Dort sind bereits die ersten Fronius Wechselrichter mit dem BYD-Hochvoltspeicher gekoppelt in Betrieb. Die serienmäßige Lösung soll ab dem ersten Quartal 2019 in Europa und Australien verfügbar sein.

1

Metastudie: Nicht die Zahl der Elektroautos entscheidend – nur gleichzeitiges Laden belastet Verteilnetze

Eine Metastudie im Auftrag des VDE|FNN und BDEWs gibt Handlungsempfehlungen, wie bei der Integration der Elektromobilität in das Stromnetz vorgegangen werden sollte. Eine intelligente Steuerung der Ladevorgänge würde eine optimalere Nutzung der bestehenden Netze ermöglichen. Anreize für Dauer und Zeitpunkt des Ladens von Elektrofahrzeugen könnten dabei hilfreich sein.

3

8. Audiopodcast: Die besten Digitalisierungs-Fallbeispiele von der Digital Solar and Storage in München

Im ersten Teil dieses Podcasts berichten wir über Digitalisierungs-Fallbeispiele und darüber, wozu welche Daten gesammelt werden müssen. Im zweiten Teil fragen wir Experten, ob Solarmodule wieder knapper werden und wie in aufstrebenden Photovoltaik-Märkten die Herausforderungen und die Qualitätssicherung beim Bau von Solaranlagen gemeistert werden können.

Isovoltaic Solinex muss Insolvenz anmelden

Der österreichische Photovoltaik-Hersteller für Rückseitenfolien hofft auf einen Sanierungsplan, der den Fortbestand ermöglicht. Erst vor gut zwei Jahren rettete ein Management Buy-out das Unternehmen vor dem Aus.

1

ETH-Forscher: Wie Batteriezellen aus Europa kommen können

ETH-Forscher widersprechen dem Plan, wie Peter Altmaier in Europa eine Batteriezellenfertigung aufbauen will. Es sei zwar möglich, die Produktion nach Europa zu holen, sagen Tobias Schmidt, Professor für Energiepolitik an der ETH Zürich, und sein Mitarbeiter Martin Beuse. Doch das geht anders, als sich die EU-Kommission und die Bundesregierung das vorstellen. Die beiden Wissenschaftler schließen das aus der Analyse der Innovationsmuster. Diese sind bei Batteriezellen anders als bei Solarzellen und -modulen.

1

EEG-Umlage auf Eigenverbrauch nur noch „unter Vorbehalt“ zahlen?

Die Regulierung der Energiewirtschaft treibt auch seltsame Blüten. Man stelle sich nur vor, wie es wohl wäre, wenn der Staat für selbstgezüchtete Tomaten Umsatzsteuer erheben würde. Oder wenn jeder, der mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt, eine Zwangsabgabe für den öffentlichen Nahverkehr leisten müsste. Die EEG-Umlage für Eigenverbrauch ist im Grunde nichts anderes. Seit 2014 […]

2

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close