Global

Hanwha Q-Cells investiert 125 Millionen Euro in Forschungs- und Entwicklungszentrum in Deutschland

Der Photovoltaik-Hersteller will für 20 Millionen Euro neue Anlagen und Maschinen kaufen. Dies soll die Entwicklung und Kommerzialisierung der neuen Generation von Solarzellen und Solarmodulen dienen.

Kohleausstieg: Die Wähler müssen es richten

„Zu viel Kohle für zu wenig Ausstieg,“ kommentiert der „Spiegel“ den Kohleausstieg der Groko in Berlin. Gut ist, dass es überhaupt ein Datum für den Kohleausstieg gibt. Aber warum so spät? Und warum so teuer? Die vielen Milliarden würden effektiver in die solare Energiewende und in Energieeffizienz investiert. „Unsere Erde brennt“, bringt Greta Thunberg unsere derzeitige Situation […]

3

Corona-Krise untermauert Notwendigkeit von großen Photovoltaik-Produktionen in Europa

Der VDMA und das Fraunhofer-ISE haben in einer gemeinsamen Studie gezeigt, dass auch ohne staatliche Zuschüsse große Photovoltaik-Produkten in Europa wirtschaftlich zu betreiben sind. Mit Blick auf die zu erwartende große Nachfrage und die Lieferketten-Probleme während des Corona-Lockdowns wird Europa als Standort zusätzlich attraktiv.

Canadian Solar tritt dem 500 Watt+-Modul-Club bei

Das chinesisch-kanadische Photovoltaik-Unternehmen hat eine Reihe von Hochleistungsmodulen vorgestellt. Anfang nächsten Jahres soll die Massenproduktion startet. Die Serie umfasst auch Module für gewerbliche und industrielle Photovoltaik-Dachanlagen mit einer Leistung von 405 Watt.

1

pv magazine Podcast: Zukunft der Photovoltaik – von Künstlicher Intelligenz, Digitalisierung und neuen Halbleitern

Was bedeutet Künstliche Intelligenz und Digitalisierung auf dem Feld der Photovoltaik? Und wann wird es für wen relevant? Im pv magazine Podcast diskutieren wir mit Hariram Subramanian über die zehn Trends, die Huawei für die weitere Entwicklung identifiziert hat.

Rekordverdächtige Photovoltaik-Ausschreibung könnte Indien für ausländische Investitionen öffnen

Projektentwickler aus Deutschland und Frankreich sowie Investoren mit Zugang zu günstigen US-amerikanischen und britischen Finanzmitteln gehörten zu den Gewinnern einer 2-Gigawatt-Auktionsrunde, bei der das spanische Unternehmen Solarpack einen rekordtiefen Preis für indischen Solarstrom von 0,031 US-Dollar oder 0,0278 Euro pro Kilowattstunde erzielen konnte.

Nanostrukturen der Schmetterlingsflügel liefern Vorlage für Leistungssteigerung von Solarmodulen

Finnische Wissenschaftler haben die Nanostrukturen schwarzer Schuppen von verschiedenen Schmetterlingsarten untersucht. Auf Grundlage dessen bewerteten sie die Lichtabsorptionsfähigkeiten von kristallinen Solarmodulen.

Longi Solar bringt 540-Watt-Solarmodul auf den Markt

Der chinesische Photovoltaik-Hersteller hat zwei Modelle der neuen bifazialen Doppelglas-Serie vorgestellt. Es schließt sich damit dem Wettlauf um die 500 Watt+-Module an und will dabei die 182-Quadratmillimeter-M10-Wafer als Industriestandard durchsetzen.

Die Überlebensfrage der Menschheit

Wenn es um Zukunft geht, scheint das Jahr 2100 die Grenze zu sein, bis zu der wir uns Gedanken machen. So hat der Pariser Klimagipfel festgelegt, dass bis zum Ende unseres Jahrhunderts die Klimaerwärmung um höchstens zwei Grad ansteigen soll. Was aber ist 2130, ein Jahr, das einige der heute Geborenen erreichen werden oder gar […]

1

Corona-Krise schlägt sich in Umsätzen der Photovoltaik-Anlagenbauer nieder

Eine Erholung der Lage ist jedoch in Sicht. Gerade chinesische Photovoltaik-Hersteller scheinen ihren Kapazitätsausbau mittlerweile wieder aufzunehmen.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close