Skip to content

Top News

Photovoltaik-Heimspeicher von Sonnen auch außerhalb Deutschlands zunehmend gefragt

Im ersten Halbjahr hat das Allgäuer Unternehmen Bestellungen für Speichersysteme mit mehr als 20 Megawattstunden auch Belgien Dänemark und Spanien erhalten. Doch nicht nur dort und im deutschsprachigen Raum, sondern auch in Großbritannien, Schweden oder Irland verzeichnet Sonnen wachsende Absätze.
Installation

Energieatlas Rheinland-Pfalz zeigt ungenutztes Potenzial für Photovoltaik und Solarthermie

Mit dem neuen Kartenbereich „Solarpotenziale“ sollen Kommunen künftig genauer abschätzen können, wie viele Dachflächen noch für die Nutzung von Photovoltaik- und Solarthermie-Anlagen geeignet sind. Bis 2030 braucht das Bundesland einen jährlich...
Highlights der Woche

Bayern fordert EEG-Nachbesserungen für Photovoltaik-Dachanlagen zwischen 300 und 750 Kilowatt

Der Freistaat hat im ersten Halbjahr rund 560 Megawatt mehr Photovoltaik-Leistung zugebaut. Allerdings bereitet der Rückgang bei den Dachanlagen zwischen 300 und 750 Kilowatt nach Auslaufen der Übergangsfrist im zweiten Quartal Sorgen.
Sponsored
Märkte

Kaco bringt neue einphasige Wechselrichter auf den Markt

Das Produkt soll besonders leicht bei privaten Photovoltaik-Dachanlagen zu installieren sein. Die Ausgangsleistung der neuen Wechselrichter „blueplanet NX1 M2“ liegt zwischen drei und fünf Kilovoltampere.
Märkte

Baywa mit Rekordergebnis im ersten Halbjahr 2021

Seinen Gewinn konnte der Münchner Konzern fast verdreifachen, wozu alle operativen Geschäftsbereiche beitrugen. Das Erneuerbaren-Geschäft hat die klassischen Energien bei Baywa mittlerweile deutlich abgehängt.
Sponsored
Sponsored
Märkte

Manz: Photovoltaik-Sparte schwächelt – steigendes Interesse an Batterien aus Autobranche

Der Reutlinger Anlagenbauer konnte trotz niedrigerem Umsatz den Gewinn im ersten Halbjahr 2021 mehr als verdoppeln. Während die Arbeiten an den CIGS-Projekten brach liegen, ergeben sich neue Perspektiven im Segment Energy Storage.
Installation

2ndlifesolar nimmt beschädigte Module aus deutschen Hochwassergebieten kostenlos zurück

Das Unternehmen kümmert sich um die fachgerechte Entsorgung der nicht mehr funktionsfähigen Solarmodule. Es meldet die Entsorgung auch bei der Stiftung EAR. Damit bleibt die ursprüngliche Einspeisevergütung für die Betreiber der Photovoltaik-Anlagen...
Highlights der Woche

Auxin und Suniva bitten ITC um Verlängerung der von US-Präsident Trump eingeführten Importzölle

Die beiden Photovoltaik-Hersteller waren federführend bei den ursprünglichen Bemühungen für die Einführung von Zöllen. Sie behaupten nun, dass sie angesichts der Corona-Pandemie, angeblicher Verdrängungspreise und anderer Faktoren nicht in der Lag...

Meinung

Featured

Offener Brief von deutschen und internationalen Wissenschaftlern an Bundeskanzlerin Merkel

Trotz Green Deal arbeitet die EU-Kommission an weiterer Verringerung des Ausbaus der erneuerbaren Energien

Grüne Kritik an Umweltbeihilfeleitlinien

Methanol aus erneuerbaren Energien – Chance für eine grüne industrielle (R)evolution im ländlichen Raum

Förderung von Photovoltaik-Anlagen im Rahmen der neuen einheitlichen BEG-Förderung für energieeffiziente Gebäude

Wohin mit den alten Windrädern?

2030 ist das neue 2050 – Klimaschutz jetzt!

Unternehmensmeldungen

Umweltministerin Thekla Walker besucht Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme in Freiburg

Sommertour 2021: Umweltministerin Thekla Walker besucht Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme in Freiburg/„Das Fraunhofer ISE ist europaweit das größte Solar-Institut. Mit ihrem fachlich-wissenschaftlichen Know-how unterstützt es unsere Arbeit beim Klimaschutz und bei der Energiewende.

Auf Wachstumskurs: Solarwatt gründet Tochtergesellschaft in Großbritannien

• Neues Tochterunternehmen Solarwatt Technologies Ltd etabliert • Solarmarkt im Vereinigten Königreich verspricht großes Absatzpotenzial

Bannerprotest in Arneburg gegen Energieverschwendung für Papierprodukte

* Bannerprotest in Arneburg gegen Energieverschwendung für Papierprodukte * Energiewende-Floßtour von ROBIN WOOD fordert branchenübergreifenden Klimaschutz

Highlights der Woche

Featured

Lohnen sich 15 Kilowatt-Photovoltaik-Anlagen nur mit Batteriespeichern?

Vergangene Woche haben wir einen einen Artikel über Berechnungen des Marktforschungsinstituts EUPD Research veröffentlicht, die auf großen Widerspruch gestoßen sind. Wir haben sie uns erklären lassen und ordnen sie ein.

Grünes „Klimaschutz-Sofortprogramm“: Solare Dachpflicht und 12 Gigawatt Photovoltaik-Zubau jährlich

Insgesamt zehn Maßnahmen sind in dem Paket der Partei vorgesehen. Ein Ziel ist es, 1,5 Millionen neue Photovoltaik-Dachanlagen in den nächsten vier Jahren zu installieren. Zudem soll der Kohleausstieg auf 2030 vorgezogen und mit den Einnahmen aus dem CO2-Emissionshandel für einen sozialen Ausgleich bei den Strompreisen gesorgt werden.

Agro-Photovoltaik mal anders

Ein internationales Forscherteam zeigt, dass die durch Photovoltaik-Anlagen aktivierte Mikroben nur zehn Prozent der Landfläche für jedes produzierte Kilogramm Protein benötigen wie die effizienteste Pflanzenkultur. Damit könnten riesige Flächen aus der bisherigen landwirtschaftlichen Nutzung frei werden.

BSW-Solar verzeichnet trotz steigendem Photovoltaik-Zubau sinkende Investitionsbereitschaft

Der Verband fordert daher unmittelbar nach der Wahl ein Beschleunigungsgesetz für den Photovoltaik-Ausbau. Im ersten Halbjahr ist die Nachfrage um etwa 22 Prozent gewachsen, zugleich gibt es einen großen Einbruch bei neuen gewerblichen Photovoltaik-Dachanlagen zwischen 300 und 750 Kilowatt Leistung.

Photovoltaik-Zubau im ersten Halbjahr bei 2,75 Gigawatt

Im Juni kamen nach der Veröffentlichung der Bundesnetzagentur neue Photovoltaik-Anlagen mit knapp 430 Megawatt Gesamtleistung hinzu. Die Solarförderung sinkt auch in den Monaten August bis Oktober um jeweils 1,4 Prozent.

Die Folgen einer Meyer Burger-Oxford PV-Scheidung für die europäische Perowskite-Entwicklung

Die Ankündigung von Oxford PV, die „exklusive Kooperation“ mit Meyer Burger nach der Einrichtung der deutschen 100-Megawatt-Fabrik zu beenden, deutet auf eine mögliche Divergenz der Strategien hin. Da Meyer Burger rechtliche Schritte in Erwägung zieht, könnte dies zu einer chaotischen, störenden Trennung führen.

Speicher

Featured

Sungrow bringt 100 Megawatt-Großspeicher in Großbritannien ans Netz

Es ist einer der größten Speicher in Europa. Er soll künftig Netzdienstleistungen erbringen und Stromausfälle wie im August 2019 verhindern helfen.

Photovoltaik, Lenkdrachen und Redox-Flow-Batterie zur Versorgung eines Gasspeichers kombinieren

Das Projekt „Aquilon“ soll in Sachsen-Anhalt realisiert werden. Storenergy Deutschland und Engie Laborelec erhalten dafür vom EU-Innovationsfonds eine Förderung.

Autoclub setzt auf mobilen Photovoltaik-Container

Die von Faber Infrastructure entwickelten Solarcontainer bestehen aus 64 schwenkbaren Modulen, einem Lithium-Speicher und einem intelligenten Energiemanagement. Der ACE Auto Club Europe nutzt das Plug-and-Play-System nun auf seinem Gelände für Fahrsicherheitstrainings in Mainz.

Fenecon erhält 4,5 Millionen Euro EU-Förderung für den Aufbau der Industriespeicher-Produktion

Der bayerische Batteriehersteller baut in Iggensbach derzeit eine Serienfertigung für industrielle Speichersysteme auf Basis von Zero- und Second-Life-Batterien aus Elektroautos auf – die „CarBatteryReFactory“. Dafür erhält er nun aus dem EU Innovation Fund eine Förderung über 4,5 Millionen Euro.

Post-Lithium-Technologie: CATL bringt Natrium-Ionen-Batterien auf den Markt

Der Hersteller hat Natrium-Ionen-Batterie auf einem Online-Event vorgestellt. Die Produktion ist angelaufen und lässt sich nach Angaben des CATL-Vorsitzenden leicht skalieren. Die Forscher waren sehr daran interessiert, die Technologie zum Laufen zu bringen, da sie eine kostengünstigere und umweltfreundlichere Alternative zu Lithium-Ionen-Produkten darstellt.

EUPD Research: Photovoltaik-Dachanlagen bei sinkender EEG-Vergütung nur mit Speichern wirtschaftlich

Der starke Photovoltaik-Zubau bei Dachanlagen führt aufgrund des „atmenden Deckels“ zu einem stetigen Sinken der Einspeisevergütung. Dies macht den Betrieb von Photovoltaik-Dachanlagen ab 9 Kilowatt bei geringem Eigenverbrauch unwirtschaftlich. Eine 15-Kilowatt-Photovoltaik-Anlage mit einem gekoppelten 15 Kilowattstunden Speicher bringt dagegen wieder eine leichte Rendite, wie die Bonner Analysten im Auftrag von E3/DC ermittelten.

Politik

Featured

VBEW: 26 Fußballfelder täglich für neue Photovoltaik-Anlagen bis 2040 in Bayern benötigt

Wenn der Freistaat bis 2040 sein Ziel der Klimaneutralität hauptsächlich mit Photovoltaik-Anlagen erreichen will, müssten bis dahin rund 80 Gigawatt Leistung installiert werden. Bayern ist zwar deutschlandweit Spitzenreiter beim Zubau, doch das derzeitige Ausbautempo reicht nicht aus, wie eine Analyse des VBEW nun zeigt.

Neuregelung der EU-Beihilferichtlinien: BEE kritisiert geplante Absenkung der Ausschreibungsgrenze

In einer Stellungnahme zum Entwurf der EU-Kommission moniert der Verband vor allem die vorgesehene Absenkung der Bagatellgrenze für Ausschreibungen bei Photovoltaik, Windkraft und Co. auf zunächst 400 Kilowatt, ab 2026 sind 200 Kilowatt geplant. Insgesamt fokussiert sich die EU-Kommission bei der Neufassung zu viel auf die Minderung der Treibhausgase und zu wenig auf die Erneuerbaren, so der BEE.

Air Liquide erhält 10,9 Millionen Euro Förderung für grünes Wasserstoff-Projekt „Trailblazer“

Es ist der erste Förderbescheid, den das Bundeswirtschaftsministerium im Zuge der nationalen Wasserstoffstrategie übergeben hat. Mit dem Geld soll in Oberhausen ein 20-Megawatt-Elektrolyseur entstehen, der an die bestehende Wasserstoff-Pipeline von Air Liquide angeschlossen wird.

Altmaier ist „nicht unbedingt ein Freund der Solarpflicht“

Der Bundeswirtschaftsminister will nach eigenen Aussagen mehr Photovoltaik und Solarthermie auf öffentliche und private Neubauten bringen. Er bringt dafür ganz neue Ansätze ins Spiel: Investitionsvorschüsse oder „Duldungspflicht“. Zudem spricht er sich für die Abschaffung der EEG-Umlage aus.

Bayern und Thüringen freuen sich über großen Photovoltaik-Zuwachs

Die Münchner Staatsregierung geht davon aus, dass das geplante Ausbauziel von 3200 Megawatt Photovoltaik bis 2022 voraussichtlich deutlich übertroffen wird. In Thüringen wiederum sind auch dank des Förderprogramms „Solar Invest“ viele neue Photovoltaik-Anlagen in den vergangenen Monaten installiert worden.

Förderung für Photovoltaik und Speicher wird mit EAG in Österreich neu aufgestellt

Mit dem neuen Gesetz wird sich die bisherige Förderlandschaft ändern. So wird es nur noch für neue Photovoltaik-Anlagen bis 10 Kilowatt Leistung weiterhin einen festen Investitionszuschuss geben. Alle größeren Photovoltaik-Anlagen bekommen eine gleitende Marktprämie. Bei Speicher gilt künftig, Zuschüsse gibt es nur noch, wenn sie mit einer neuen Photovoltaik-Anlage oder zumindest der Erweiterung eines bestehenden Systems installiert werden.

Märkte

Featured

AG Energiebilanzen: Braun- und Steinkohle legen im ersten Halbjahr kräftig zu – Erdgas erstmals an der Spitze

Der Primärenergieverbrauch lag aufgrund der Corona-Lockerungen und der Witterungsbedingungen deutlich über dem Vorjahresniveau. Davon profitierten vor allem die Betreiber fossiler Kraftwerke. Der Anteil der Erneuerbaren am gesamten Energiemix ging gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 17,7 auf 16,8 Prozent zurück. Der BEE fordert daher einen forcierten Ausbau von Photovoltaik, Windkraft & Co.

Mercedes-Benz kooperiert mit Grob für weiteren Ausbau der Batterieproduktion weltweit

Gemeinsam mit dem Anlagenbauer will der Autokonzern hocheffiziente Fertigungsanlagen für seinen globalen Produktionsverbund entwickeln. Mercedes-Benz will die Batterien für seine Elektroautos künftig in neun Werken auf drei Kontinenten produzieren.

Shell schließt Übernahme von Next Kraftwerke ab

Nach der Zustimmung der der Behörden ist die im Februar angekündigte Transaktion vollzogen. Next Kraftwerke ist jetzt eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des Ölkonzerns.

Höhenflug der Strompreise hält an: Anstieg im Juli auf bis zu 90 Euro pro Megawattstunde

Die weiter steigenden Kosten für Gas und Steinkohle sowie die hohen CO2-Zertifikatspreise sorgten im Juli für ein Preisniveau an den Strombörsen, was es seit 2008 nicht mehr gab. Allein in diesem Jahr haben sich die Strompreise damit seit Januar verdoppelt, wie die EWI-Kurzanalyse zeigt.

Spatenstich für Gigawatt-Fabrik für Heterojunction-Wafer- und Zellen in Russland

Die private Investmentgesellschaft Ream Management will umgerechnet rund 320 Millionen US-Dollar in den Bau der Fabrik in der Region Kaliningrad investieren. Die Produktion der Ingots, Wafer und Zellen soll Ende 2022 hochgefahren werden.

300 Millionen Euro extra: Förderung privater Wallboxen über KfW wieder möglich

Es können wieder Zuschüsse für das KfW-Programm „Ladestationen für Elektroautos – Wohngebäude“ beantragt werden. Bis zu 900 Euro werden pro Ladepunkt gezahlt, wobei die Ladung der Elektroautos mit Strom aus erneuerbaren Energien erfolgen muss.

Technologie

Featured

„PV-Live“ bringt neuen Datensatz zur Solarstrahlung heraus

Das Fraunhofer ISE und Transnet BW haben für das Projekt ein Netz aus 40 Messstationen in Baden-Württemberg aufgebaut. Die aktuellen Einstrahlungsbedingungen sind dabei minutengenau erfasst worden und werden in Photovoltaik-Leistung umgerechnet. Der erste Datensatz mit den Messwerten seit September 2020 ist nun öffentlich verfügbar.

Meyer Burger will 2022 Photovoltaik-Dachziegel auf den Markt bringen

Der Schweizer Konzern hat dafür die Lösung eines deutschen Ingenieurdienstleisters erworben. Ziel ist es, integrierte Photovoltaik-Dachsysteme aus ihrer Nische zu holen.

Green Cells stellt einphasigen Hybridwechselrichter vor

Der polnische Hersteller von Leistungselektronik für den Heim- und Unterhaltungsbereich erweitert seine Produktpalette in der Photovoltaik. Mit der Inselnetz- und Notstromfunktion kann der Betrieb bei Stromausfall oder auch der Betrieb von entlegenen Waldhäuschen und Wohnmobilen gewährleistet werden.

„Rolling Solar“: Feldversuche mit unterschiedlichen Photovoltaik-Straßen starten

Sind kristalline oder Dünnschichtmodule besser geeignet, um die Photovoltaik auf die Straße zu bringen? Der Frage geht ein europäisches Konsortium von Forschern und Unternehmen aus mehreren Ländern nun auf den Grund.

Volytica Diagnostics schließt zweite Finanzierungsrunde in Millionenhöhe ab

Das Batteriediagnostik-Unternehmen will den Zugang zu verlässlichen Aussagen über Degradation und Wertverlust bei Batterien vereinfachen. Das erhöht die Bankfähigkeit von Batteriespeicher-Projekten und lässt auch Versicherer mit ins Geschäft einsteigen. Der finanzielle Effekt könnte enorm sein.

Studie: Drei Kristallschichten sorgen für 1000 mal mehr Power in Solarzellen

Wenn kristalline Schichten aus Barium-, Strontium- und Calciumtitanat abwechselnd übereinandergelegt werden, kann dies den photovoltaischen Effekt um den Faktor 1000 erhöhen. Dies haben Forscher der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg herausgefunden.

Installation

Featured

Pfalzsolar digitalisiert Vertrieb für Privatkunden

Per App können potenzielle Investoren künftig Bildes ihres Dachs sowie der Hauselektrik an Pfalzsolar übermitteln und erhalten ein erstes Angebot für eine Photovoltaik-Anlage. Perspektivisch sollen auch Servicefälle über die App abgewickelt werden.

Mitten im Braunkohlerevier versorgt sich Keyenberg komplett mit Solarstrom

Greenpeace Energy hat mit der Dorfgemeinschaft kooperiert, um den Bau von fünf Photovoltaik-Dachanlagen zu ermöglichen. Diese erzeugen künftig rund 75.000 Kilowattstunden Solarstrom, mehr als die 26 Familien in dem Ort im Rheinischen Revier benötigen.

Energiepark „Bohrau“: Leag und Landwirte vereinbaren gemeinsame Flächennutzung

Die ehemals bergbaulich genutzten Flächen in Tagebau Jänschwalde sind per Vertrag nun sowohl für die landwirtschaftliche Nutzung als auch den Bau von Solarparks für den Energiekonzern freigegeben. Ein weiterer wichtiger Schritt für den Bau des 400-Megawatt-Energieparks „Bohrau“ in der Lausitz.

Fraunhofer ISE: Energetische Amortisationszeit für Photovoltaik-Dachanlagen liegt weltweit zwischen 0,44 und 1,42 Jahren

In der aktuellen Ausgabe seines „Photovoltaics Report“ hat das Freiburger Institut erstmals die Energy Pay Back Time für Dachanlagen ermittelt, bei denen in China produzierte, kristalline Solarmodule mit einem Wirkungsgrad von 19,9 Prozent genutzt werden. Daneben sind auch weitere Fakten zum Photovoltaik-Weltmarkt sowie den Produktionsstätten sowie Wirkungsgradrekorden enthalten.

BVES mahnt zu besonderer Vorsicht bei Speichern in Hochwassergebieten

Äußerlich können die Stromspeicher und Photovoltaik-Wechselrichter nach den Hochwassern unversehrt aussehen, dennoch kann große Gefahr von ihnen ausgehen. Sie müssen ausgetauscht werden, wie der Bundesverband Energiespeichersysteme in einem Leitfaden mit Sicherheitshinweise schreibt.

Wärmepumpen sind als förderungsfreie Lösungen in vielen Anwendungen bankable

Zwei italienische Experten für Wärmepumpen und Photovoltaik-Anlagen sprachen kürzlich mit pv magazine über Skaleneffekte, den europäischen Markt und die Reife der Heiztechnik. Die Eurac-Forscher erklärten, dass derzeit verfügbare Wärmepumpen bei -20 Grad Celsius laufen können und effizient Warmwasser bis zu 65 Grad Celsius liefern.

COVID-19

Featured

Baywa rechnet mit „erheblichen“ Gewinn

Bislang ging der Münchner Konzern im ersten Halbjahr von einer moderaten Gewinnsteigerung aus. Nach den vorläufigen Geschäftszahlen hob er die Prognose auf „erheblich“ an.

VDMA: Photovoltaik-Zulieferer rechnen im zweiten Quartal 2021 mit höheren Umsätzen

Im ersten Quartal des Jahres war die Auftragslage der Photovoltaik-Maschinen- und Anlagenbauer leicht rückläufig. Dies ist auf anhaltende Schwierigkeiten wegen der Corona-Pandemie zurückzuführen, doch für den weiteren Jahresverlauf herrscht leichte Zuversicht.

Italien will Agro-Photovoltaik mit 1,1 Milliarden Euro sowie Energiegemeinschaften und Speicher mit 2 Milliarden Euro fördern

Die Mittel sind Teil des EU-Konjunkturpakets zum Wiederaufbau nach der Corona-Pandemie. Insgesamt rechnet die italienische Regierung mit der Installation von jeweils zwei Gigawatt an Agro-Photovoltaik-Anlagen und Photovoltaik-Anlagen für Energiegemeinschaften.

Elektrohandwerk beklagt Lieferengpässe bei Materialien und Bauteilen

Der Branchenverband ZVEH kritisiert, dass Hersteller die Knappheit für Preiserhöhungen nutzen. Ändere sich nichts, drohten in vielen Betrieben Kurzarbeit und Einnahmeausfälle.

Internationale Energie-Agentur IEA erwartet für 2021 deutlich mehr CO2-Emissionen

Der IEA zufolge führt die globale wirtschaftliche Erholung dazu, dass in diesem Jahr viel mehr Kohle und Erdgas verfeuert wird als 2020 – und sogar mehr als zu Vor-Corona-Zeiten. Verglichen damit legen die Erneuerbaren trotz Rekordzahlen nur vergleichsweise wenig zu.

PV-Woche nun doch digital

Der Veranstalter Conexio hatte das Event extra zeitlich und örtlich verlegt. Doch die Corona-Pandemie lässt keine Veranstaltung dieser Größenordnung zu.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close