Skip to content

Top News

RWE prüft mit Partnern den Bau einer Großanlage für Ammoniak in Texas

RWE, Mitsubishi und Lotte Chemical aus Korea wollen globale Lieferketten für grünes und blaues Ammoniak aufbauen. Die Anlage in Texas könnte jährlich bis zu zehn Millionen Tonnen Ammoniak produzieren.
Installation

Deutsche Telekom nimmt Ein-Megawatt-Batteriespeicher von Pixii in Betrieb

Die Telekom will Speicher mit einer Gesamtkapazität von 300 Megawattstunden installieren. Sie sollen unter anderem für Regelenergie, die Spitzenlastreduzierung und für Arbitrage-Geschäfte eingesetzt werden.
Märkte

Pexapark zählt beim Volumen der europäischen PPA-Verträge 2022 ein Minus von 21 Prozent

Im letzten Jahr sind fast fünf Prozent mehr PPA-Verträge geschlossen worden. Die Berater von Pexapark prognostizieren für 2023, dass aus Verkäufersicht eine Mischung aus kurz- und langfristigen PPAs zur Regel wird.
Announcements

MEDIA KIT 2023

Konferenz

 

Jobanzeige

 

 

Zum weiteren Ausbau unseres Teams suchen wir in Vollzeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Hamburg einen
(Senior) Project Developer Photovoltaik (m/w/d)

 

Zur vollständigen Stellenausschreibung

To the complete job advertisement

Jetzt anmelden

Sponsored
Installation

Vattenfall will förderfreien Agri-Photovoltaik-Solarpark mit 76 Megawatt Leistung bauen

In der Anlage in Mecklenburg-Vorpommern sollen verschiedenen Formen der Landwirtschaft erprobt werden. Vattenfall will den Strom über einen PPA-Vertrag vermarkten.
Highlights der Woche

Solarverbände fordern mehr Rechtssicherheit bei Steuerbefreiung für Photovoltaik

Das Bundesfinanzministerium hat den Entwurf eines erläuternden Schreibens zum neuen Nullsteuersatz für die Photovoltaik vorgelegt. Bundesverband Solarwirtschaft und Bundesverband Neue Energiewirtschaft bitten um Toleranz in der Übergangsphase und mahn...
Sponsored
Sponsored
Highlights der Woche

Meyer Burger schließt mit Norsun Vertrag über Lieferung von Siliziumwafern aus norwegischer Fertigung

Norsun betreibt sein Werk im Westen Norwegens mit Wasserkraft. Meyer Burger will seine Solarzellen-Fertigung bis 2024 auf eine Jahreskapazität von drei Gigawatt ausbauen.
Installation

CO2online bietet digitalen Wärmepumpen-Check für Bestandsbauten

Mit dem Online-Fragebogen bekommen Eigentümer einen ersten Anhaltspunkt, ob ihr Gebäude für eine Wärmepumpe geeignet ist. Das System gibt auch Hinweise, wo die Besitzer unter Umständen aktiv werden müssen, um ihr Haus für eine Wärmepumpe zu rüst...
Märkte

Sharp präsentiert 228-Watt-Solarmodul für kleine Dachflächen

Nach Angaben des Unternehmens hat das neue Modul einen Wirkungsgrad von 20 Prozent. Es nimmt eine Fläche von einem guten Quadratmeter ein.

Meinung

Featured

Zehn Vorschläge zum schnelleren Ausbau der Photovoltaik!

Vor welchen Aufgaben stehen energieintensive Unternehmen beim Wechsel zur Photovoltaik?

6 Thesen zur Elektromobilität für 2023

Mehr Markt und Flexibilität wagen

Ein massiver Preissturz läutet einen Photovoltaik-Wachstumssprung ein

Energiewende ja, aber wie?

Unternehmensmeldungen

EEG 2023: Neue Chancen für PV-Anlagenbesitzer

Die Anschaffung und das Betreiben von Solaranlagen werden durch neue gesetzliche Maßnahmen ab diesem Jahr verstärkt gefördert. Wir erklären, warum es sich für Privatanwender und Gewerbetreibende umso mehr lohnt, auf Solarenergie zu setzen und warum KOSTAL Solar Electric die passende Lösung bereithält.

Sondertagung des EU-Rats: Deutsche Umwelthilfe begrüßt „Green Deal Industrial Plan“ und fordert klaren Fokus auf Schlüsseltechnologien für die Energiewende

Initiative bietet Chance, europäische Klima-Industrie zu stärken DUH fordert Förderungen für Solar, Windkraft, Wärmepumpen und grünen Wasserstoff Nicht nachhaltige Technologien wie CCS und blauer Wasserstoff müssen von der Förderung ausgeschlossen werden Umweltschutz und Menschenrechte müssen entlang aller Lieferketten durchgesetzt werden

Photovoltaik: Kristalline Lichtfänger

Highlights der Woche

Featured

Longi investiert 6,2 Milliarden Euro in den Bau einer neuen Produktionsstätte in China

Der chinesische Photovoltaik-Hersteller will das geplante Werk auf eine Kapazität von jährlich 100 Gigawatt Solarwafern und 50 Gigawatt Solarzellen auslegen. Es soll im dritten Quartal 2024 in Betrieb gehen.

Uniper schließt Vorvertrag über Lieferung von grünem Ammoniak aus Indien

Jährlich 250.000 Tonnen Ammoniak will Uniper vom indischen Unternehmen Greenko beziehen. Die Produktionsanlage soll Erneuerbaren-Strom mit einer Leistung von 2,5 Gigawatt aufnehmen.

Einhundert-CEO: Eigenverbrauchsmodelle in Liegenschaften mit mehreren Verbrauchern im GNDEW-Entwurf klar benachteiligt

Interview: Ernesto Garnier, CEO von Einhundert Energie, appelliert an die Politik, mehrere Schwachstellen des Gesetzentwurfs zum Neustart der Digitalisierung der Energiewende (GNDEW) nachzubessern. Sonst sei die Energiewende im Gebäudesektor und insbesondere der Rollout von Photovoltaik-Anlagen für Mieterstrom und Wärmepumpen in Mehrfamilienhäusern akut bedroht.

US-Patentamt entscheidet im Streit zwischen Sunspec und Tigo

Sowohl Sunspec als auch Tigo Energy werten das Ergebnis des kürzlich entschiedenen Patentfalls als Sieg. Neun Solarpatente von Tigo wurden dabei bestätigt und zwei verworfen.

Aiwanger will bessere Rahmenbedingungen für die Agri-Photovoltaik

Der bayerische Politiker fordert die Einführung eines eigenen Ausschreibungssegments für Photovoltaik-Anlagen auf landwirtschaftlichen Flächen. Auch eine Länderöffnungsklausel für die baurechtliche Privilegierung von Agri-Photovoltaik-Anlagen hält er für notwendig.

Europäische Kommission stellt Green-Deal-Industrieplan vor

Die Europäische Kommission hat Steuerbefreiungen, flexible Beihilfen und die Förderung der lokalen Produktion als Schlüsselstrategien für den Green Deal Industrial Plan festgelegt. Der europäische Photovoltaik-Verband Solarpower Europe kritisiert jedoch eine fehlende Ausrichtung auf die Solarenergie.

Speicher

Featured

Aiwanger fordert mehr Speicher anstelle von Netzausbau

Gerade in de Verteilnetzen sieht der bayerische Wirtschaftsminister ein großes Defizit. Er will, dass Netzbetreibern erlaubt wird, Stromspeicher zu bauen, auch um so mehr Anschlusskapazitäten für neue Photovoltaik- und Windkraftanlagen zu haben.

IÖW: Virtuell vernetzte Photovoltaik-Speicher sparen zusätzlich CO2

Das Institut hat für eine Lebenszyklusanalyse einen Photovoltaik-Heimspeicher in einem deutschen Einfamilienhaus mit und ohne Teilnahme an einem einem virtuellen Batteriespeichersystem verglichen. Angesichts der Ergebnisse empfiehlt das Forschungsteam, diese Speicherverbünde auszubauen. Es gebe mehr Vorteile als die Stabilisierung des Stromnetzes.

Solaredge beginnt Auslieferung seiner neuen Nickel-Mangan-Kobalt-Batteriezellen

Die neue Batteriezellenserie des israelischen Herstellers ist auf stationäre Anwendungen im privaten, gewerblichen und versorgungswirtschaftlichen Bereich ausgelegt. Die Zellen stammen aus dem neuen Werk in Südkorea.

Volkswagen wird Batteriezellen und Speichersysteme in Spanien herstellen

Power Co bestätigt, dass es neben der Herstellung von Batteriezellen für Elektrofahrzeuge auch die Entwicklung „wichtiger Speichersysteme für das Energienetz“ plant.

Bundesregierung will Batterie-IPCEI „EuBatIn“ ausbauen

Für die Erweiterung des Großprojekts „European Battery Innovation“ wollen Bund und Länder rund eine Milliarde Euro Haushaltsmittel zur Verfügung stellen. Noch bis zum 6. Februar können sich Unternehmen für eine Teilnahme bewerben.

RWE bringt Großspeicher mit 117 Megawatt ans Netz

Der erste Strom ist bereits ins Netz eingespeist und nun wird die virtuelle Kopplung mit den Wasserkraftwerken entlang der Mosel vorbereitet. Bis 2030 will der Energiekonzern drei Gigawatt an Batteriespeichern weltweit realisieren.

Politik

Featured

PV Think Tank fordert Ausrichtung der deutschen Energiepolitik auf Photovoltaik-Zubau von jährlich 30 bis 40 Gigawatt

Nach Ansicht der Expertenvereinigung sollte die Politik bei der künftigen Gestaltung des Energiemarktes eine langfristig installierte Photovoltaik-Leistung von einem Terawatt zugrunde legen. Die EU müsse ihre Industriepolitik so ausrichten, dass in Europa Produktionskapazitäten von mindestens 600 Gigawatt entstehen.

Fortschrittsmonitor: Energiewende in Deutschland verläuft zu langsam

In einer gemeinsamen Analyse bemängeln der BDEW und das Beratungsunternehmen EY, dass in fast allen Sektoren der Ausbaustatus der erneuerbaren Energien deutlich hinter den politischen Zielen zurückbleibt. Die Gründe sind demnach vielfältig und reichen vom Fachkräftemangel bis zu Engpässen bei verschiedenen wichtigen Rohstoffen.

Geförderter und ungeförderter Photovoltaik-Zubau lag 2022 bei 7181 Megawatt

Für Dezember gibt die Bundesnetzagentur einen Netto-Zubau von 350,4 Megawatt aus. Dazu Zubauziel der Regierung ist damit erreicht worden. Insgesamt sind außerhalb des EEGs im vergangenen Jahr Photovoltaik-Anlagen mit 872,8 Megawatt neu entstanden.

Bundesnetzagentur sieht Stromversorgung bis 2031 gesichert

Ein Kohleausstieg bis 2030 gefährdet die Versorgungssicherheit nicht, betont die Bundesnetzagentur. Allerdings müssen steuerbare Kraftwerke zugebaut werden. Das Bundeskabinett hat den Bericht jetzt verabschiedet.

Photovoltaik und Windenergie lieferten 2022 europaweit mehr Strom als Gaskraftwerke

Der Anteil von Photovoltaik und Windenergie an der europäischen Stromerzeugung stieg im letzten Jahr auf 22 Prozent. Dank der Erneuerbaren hat Europa die Energiekrise bislang gut überstanden, so der britische Think Tank Ember.

Kabinett beschließt beschleunigte Genehmigungsverfahren für Photovoltaik und Windkraft

Ein Entwurf einer Formulierungshilfe zur Umsetzung der EU-Notfallverordnung enthält Erleichterungen für den Bau von Windparks, Photovoltaik-Anlagen, Stromleitungen und Wärmepumpen. Die Genehmigungsverfahren für die meisten Photovoltaik-Anlagen soll so auf drei Monate verkürzt werden. Nun muss der Bundestag entscheiden. Der BDEW warnt zugleich vor problematischen Regelungen in der Raumordnungsnovelle für Photovoltaik-Freiflächenanlagen.

Märkte

Featured

Thüringen erwartet 2023 hohe Nachfrage bei Photovoltaik-Balkonkraftwerken

2022 haben in Thüringen bereits 1216 Balkonkraftwerke Solarstrom produziert, 2021 waren es erst 229. Insgesamt verzeichnet der Freistaat inzwischen 2152 Megawatt installierte Photovoltaik-Anlagen.

Gute Marktchancen für europäische Photovoltaik-Ausrüster in den USA

Marktchancen mit einem Volumen von 1 bis 1,5 Milliarden US-Dollar erwarten die Hersteller von Photovoltaik-Equipment bis 2030 in den USA, sagte ein McKinsey-Berater auf einer Veranstaltung in Washington. Diese brachte europäische Hersteller und potenzielle US-amerikanische Käufer solcher Anlagen zusammen.

Verbund nimmt in Franken zwei Batteriespeicher mit je 21 Megawatt Leistung in Betrieb

Die beiden Speicher sind die derzeit größten in Bayern. Sie nehmen an Intraday- und Regelenergiemarkt teil und stehen für die Erbringung vermiedener Netzentgelte zur Verfügung. Verbund hat bei dem Projekt mit den Münchener Firmen Eco Stor und Kyon Energy zusammengearbeitet.

Berliner Physiker will über Crowdfunding Mini-Solaranlagen für Fensterbänke finanzieren

Mit den kleinen Fensterkraftwerken sollen auch Haushalte in Wohnungen Solarstrom erzeugen können, die keinen Balkon haben. Die Module sind auf die Maße typischer Fensterbänke und -laibungen zugeschnitten.

The Mobility House erzielt bei Vehicle-to-Grid-Feldversuch vierstellige Erlöse pro Auto und Jahr

Das Unternehmen hat die Flexibilitäten der teilnehmenden Fahrzeugspeicher an der europäischen Strombörse vermarktet. Um die Speicherkapazität von Elektroautos dem Markt zur Verfügung zu stellen, müssen jetzt endlich regulatorische Hürden abgebaut werden, fordert The Mobility House.

Schweizer Unternehmen Soleis hat Mini-Speicher für Balkonsolar entwickelt

Die beiden Speichermodelle haben eine Kapazität von einer und zwei Kilowattstunden. Sie geben eine Leistung zwischen 30 und 270 Watt ins Wohnungsnetz ab.

Technologie

Featured

Solar-Karosserie von Sono Motors übersteht erste Crashtests

Bei einem Frontalaufprall auf dem Prüfstand splitterte die in die Karosserie integrierte Solartechnologie nicht, berichtet das Unternehmen. Das Tempo bei der Kollision betrug 50 Kilometer pro Stunde.

Solmax entwickelt reflektierende Membran zur Steigerung der Erträge bifazialer Photovoltaik-Module

Die vom Hamburger Unternehmen entwickelte Membran aus Polyethylenharzen ist mit einer dünnen weißen Polyethylenschicht versehen, die ultraviolette Strahlen reflektiert. Nach Angaben von Solmax kann sie den Energieertrag einer bifazialen Photovoltaik-Anlage je nach deren Konfiguration um 5 bis 20 Prozent steigern.

Solarnative will Gigafabrik für Mikro-Wechselrichter in Deutschland bauen

Das Start-up hat eine Million Euro in eine SMT-Fertigungslinie für ihr neues Werk in Hofheim am Taunus investiert. Ab Mai soll die Produktion für die Mikro-Wechselrichter hochgefahren werden, die so klein sind, dass sie in den Rahmen handelsüblicher Photovoltaik-Module integriert werden können.

Blue World Technologies setzt auf Methanol-Brennstoffzellen für die stationäre Stromerzeugung

Der Generator „CellPack Stationary“ des dänischen Unternehmens wurde für die Telekommunikationsbranche entwickelt, soll aber auch für weitere Anwendungen geeignet sein. Dazu gehören laut Blue World das Aufladen von Elektrofahrzeugen oder die Stromversorgung bei schlechter oder fehlender Netzanbindung. Möglich sei ein Betrieb mit reinem Methanol oder als Hybridlösung in Kombination mit erneuerbaren Energien.

Katek stellt Siliziumkarbid-Wechselrichter für Haushalte vor

Der deutsche Hersteller von Photovoltaik-Wechselrichtern gibt an, dass sein 4,6-Kilowatt-Produkt „coolcept fleX“ mit Siliziumkarbid-Halbleitern (SiC) von Navitas Semiconductor aus den USA ausgestattet ist. Er ist kleiner und wiegt weniger als Nicht-SiC-Modelle.

EEG 2023 unbefriedigend: Netzwerk fordert bessere Bedingungen für Agri-Photovoltaik

Die derzeitige Förderkulisse für Agri-Photovoltaik-Anlagen lässt die Technologie nicht wettbewerbsfähig dastehen. Ein Netzwerk von Forschenden aus diesem Bereich hat in einem Positionspapier die großen Hürden identifiziert und Verbesserungsvorschläge vorgelegt.

Installation

Featured

Imwind schließt ersten PPA seiner Firmengeschichte ab

Resonac Graphite Austria wird 15 Jahre lang den Strom aus zwei neuen Photovoltaik-Kraftwerken von Imwind im Burgenland und in der Steiermark beziehen. Gebaut werden die beiden Projekte mit zusammen 42 Megawatt von Goldbeck Solar.

Naturstrom nimmt 18-Megawatt-Solarpark bei sächsischem Tagebau in Betrieb

Das Photovoltaik-Kraftwerk östlich des Braunkohletagebaus Nochten ist Naturenergy zufolge der bislang größte Solarpark der Unternehmensgruppe. Etwa zwei Drittel der Anlage haben einen Zuschlag aus EEG-Ausschreibungen, ein Drittel wurde als PPA-Anlage errichtet.

Photovoltaik auf 0,3 Prozent der irdischen Landfläche kann den weltweiten Strombedarf decken

Eine internationale Forschungsgruppe behauptet, dass Rohstoffe und die Verfügbarkeit von Land kein wirkliches Hindernis für ein globales Energiesystem darstellen, das auf Solarenergie beruht. Demnach sollten sich die Prognosen für das Photovoltaik-Wachstum nicht auf Großkraftwerke konzentrieren, sondern auch vertikale Anlagen, Agri-Photovoltaik und schwimmende Solarkraftwerke als Quelle künftiger großer Marktvolumina betrachten.

CEE Group sichert sich Finanzierung und PPA für 154,4 Megawatt Photovoltaik-Kraftwerk in Brandenburg

Mit den Mitteln von DAL soll der förderfreie Solarpark in Döllen umgesetzt werden. Engie ist der PPA-Partner für die Anlage und wird den Solarstrom über zehn Jahre abnehmen. Die Inbetriebnahme des Photovoltaik-Kraftwerks ist noch für das erste Halbjahr 2023 geplant.

Spendenaufruf: Photovoltaik ermöglicht Weiterbetrieb von Schulen und Krankenhäusern in der Ukraine

Häufige Stromausfälle erschweren den Betrieb von Bildungs- und Gesundheitsinstitutionen. Photovoltaik-Anlagen können helfen, die Versorgungsunterbrechungen zu überbrücken. Zwei Projektpartner die sich mit dem Bau von Photovoltaik-Anlagen auf Schulen und Krankenhäusern beschäftigen suchen jetzt nach Spenden, um noch mehr Einrichtungen versorgen zu können.

Solarwatt eröffnet neuen Installationsstandort im Pott

Von Bochum aus will das Dresdner Unternehmen künftig bis zu 1000 neue Photovoltaik-Anlagen jährlich installieren. Die Eröffnung des Standorts ist für das zweite Quartal gesehen und Solarwatt will rund 100 neue Jobs damit schaffen.

COVID-19

Featured

Jinko Solar: Störung der Lieferketten und hohe Transportkosten wirken sich beim Ergebnis aus

Der chinesische Photovoltaik-Hersteller kann gegenüber dem ersten Quartal 2021 den Absatz seiner Module zwar deutlich steigern. Doch die restriktive No-Covid-Politik im Land hinterlässt auch Spuren bei den Unternehmen und auch die Lieferketten sind massiv gestört.

SMA übertrifft erstmals seit 2012 wieder die Umsatzmilliarde

Trotz weltweiter Corona-Pandemie schaffte das Photovoltaik-Unternehmen 2020 eine wesentliche Verbesserung bei Umsatz und Gewinn. Dabei verzeichnete es sowohl bei Groß- als auch bei Heimanlagen eine gute Geschäftsentwicklung. 2021 soll sich das Kostensenkungsprogramm positiv auf die Profitabilität von SMA auswirken.

SMA Solar mit Gewinn nach drei Quartalen 2020

Trotz Corona-Pandemie weltweit hat das Photovoltaik-Unternehmen seinen Umsatz und Absatz gegenüber dem Vorjahr deutlich steigern können. Unter dem Strich blieb SMA dabei auch ein Gewinn.

Baywa steuert auf Rekordergebnis zu

Der Umsatz des Münchner Konzerns sank zwar leicht, dafür legte das EBIT um fast ein Drittel in den ersten drei Quartalen zu. Ein wesentlicher Faktor dabei war das gut laufende Photovoltaik- und Windkraftgeschäft. Er erzielte erstmals mehr Umsatz als das Geschäftsfeld der „Klassischen Energie“ bei Baywa.

Manz erhält weiteren Großauftrag von Batteriehersteller

Der Anlagenbauer aus Reutlingen verzeichnet einen Folgeauftrag mit einem zweistelligen Millionenvolumen. Die anhaltenden Einschränkungen durch die Corona-Pandemie beeinträchtigen die Auslieferungen bei Manz derweil nicht.

Schlaglichter: Mit der Corona-Pandemie beginnt die Diskussion über die kurz- und langfristigen Konsequenzen

Jahresrückblick, zweites Quartal 2020: Im zweiten Teil lesen Sie unter anderem, welche Konsequenzen der Lockdown infolge der Corona-Pandemie auf den Strommarkt hatte und wie die ersten Rufe nach grünen Konjunkturpaketen zur Abmilderung der Rezession laut wurden. Außerdem wurde das EEG 20 Jahre alt und es werden erste Ausbaupläne für Photovoltaik-Produktionen in Deutschland bekannt.