Top News

PwC-Studie: Stadtwerke weiter vor großen Herausforderungen

Für Stadtwerke werden konventionelle Kraftwerke zunehmend zur Belastung. Aber auch bei den erneuerbaren Energien sinken die Renditen wegen des hohen Wettbewerbsdrucks, wie die Studie "Stadtwerke 2030" von Pricewaterhouse Coopers zeigt. Große Probleme bereiten den kommunalen Unternehmen dabei auch die gesetzlichen Hürden bei Kooperationen.
Märkte

Audi und Ampard starten Modellversuch mit Elektroautos, Photovoltaik und Heimspeichern

Das intelligente Energiemanagement, das den auf dem Dach erzeugten Solarstrom auch für das Laden der eigenen Elektroautos nutzt, ist aber nur ein Teilaspekt der Gesamtlösung. Die vernetzten Photovoltaik-Heimspeicher werden zudem zur Bereitstellung von Primärregelenergie eingesetzt.

Highlights der Woche

BDEW stellt Drei-Säulen-Modell für Erneuerbaren-Ausbau vor

Der Verband will nach eigenen Angaben damit die Marktkräfte stärken. Der BDEW sieht in dem Modell einen tragfähigen Vorschlag für die Ausgestaltung der nächsten Phase des Erneuerbaren-Ausbaus in Deutschland. Der BEE sieht dagegen die Gefahr, dass gerade kleinere Photovoltaik-Anlagen aus dem EEG und damit aus der Förderung gedrängt werden sollen.

Installation

Naturstrom verteilt einen Zuschlag auf drei Photovoltaik-Anlagen

In der Ausschreibung erhielt das Düsseldorfer Unternehmen einen Zuschlag für eine Freiflächenanlage mit knapp zehn Megawatt Leistung. Da das Projekt nicht auf der ursprünglich vorgesehenen Fläche realisiert werden konnte, verteilte Naturstrom den Zuschlag auf drei andere Solarparks und installierte jeweils noch eine 750 Kilowatt-Anlage dazu. Insgesamt baute das Unternehmen sein Photovoltaik-Portfolio auf 33 Megawatt aus.

Märkte

Türkei baut allein im Dezember 1,175 Gigawatt Photovoltaik zu

Nach den jüngsten Veröffentlichungen des türkischen Übertragungsnetzbetreibers TEİAŞ ist die kumuliert installierte Photovoltaik-Leistung in der Türkei bis zum Jahresende auf 3,42 Gigawatt gestiegen. Die Jahresendrallye war durch eine Kürzung der Einspeisevergütung um 25 Prozent für die unlizenzierten Projekte zum 1. Januar 2018 ausgelöst worden.

Highlights der Woche

Knapp 53 Gigawatt Photovoltaik-Zubau in China 2017

Nach den fast 35 Gigawatt im Jahr davor sind nochmals deutlich mehr Photovoltaik-Anlagen in China installiert worden. Gut ein Drittel der Neuanlagen aus dem vergangenen Jahr sollen nach AECEA-Schätzungen sogenannte distributed Photovoltaik-Anlagen sein.

Märkte

SMA gründet Energiedienstleister Coneva

Mit dem neuen Unternehmen will der SMA-Chef das digitale Energiedienstleistungsgeschäft weiter vorantreiben. Coneva bietet White-Label-Lösungen, mit denen unter anderem Stadtwerke oder Wohnungsbaugesellschaften ihr Energiemanagement optimieren können.

Highlights der Woche

Untersteller legt Reformvorschlag für die Energiewende vor

Baden-Württembergs Umweltminister will den Strom von Abgaben befreien und gleichzeitig die Kosten für Benzin und Heizöl erhöhen. Damit soll eine neue Phase der Energiewende eingeläutet werden. Die Vorschläge erinnern stark an den jüngsten Vorstoß aus dem Bundeswirtschaftsministerium, das sich offiziell zu dem Papier nicht bekennen wollte.

Meinung

Featured

Was uns das neue Jahr bringt

Darüber wurde im vergangenen Jahr schon viel spekuliert und auch einige Prognosen gewagt, nicht nur von mir. Basierend auf den bekannten Einflussgrößen wie die Modulpreisentwicklung sowie weicheren Faktoren wie die politisch regulatorische Situation in Volumenmärkten oder zu erwartende Technologiesprünge, scheint der Weg schon einigermaßen klar vorgezeichnet zu sein. Noch ist das Jahr allerdings zu jung, […]

EPCM-Modell ermöglicht Kostenreduktion bei Realisierung von Solarparks

In der Solarbranche herrscht seit Jahren ein enormer und steter Preisdruck, welcher zu einer beachtlichen Kostenreduktion beim Bau von Solarparks geführt hat. Doch müssen die Investitionskosten (Capex) noch weiter optimiert werden. Vor fünf Jahren kostete die Errichtung eines 5 Megawatt-Solarparks weit mehr als das Doppelte. Wie haben wir diese Preissenkung geschafft? Natürlich wurden die Module […]

Großer Auftakt auf der IRENA-Vollversammlung

Am Tag vor der Vollversammlung der International Renewable Energy Agency (IRENA) in Abu Dhabi trafen sich Parlamentarier aus aller Welt mit privaten Investoren. Auf dem Dialogforum „Public-Private Dialogue: Unlocking Renewable Energy Investment“ wurden intensiv noch vorhandene Hindernisse und bessere politische Rahmenbedingungen zu deren Überwindung diskutiert. Steve Sawyer vom Global Wind Energy Council stellte den Entwurf […]

Ist Trump ehrlicher als Merkel?

Präsident Trump leugnet den Klimawandel. Die deutsche Bundesregierung tut das nicht und hat sich damit große internationale Anerkennung erworben. Angela Merkel galt lange Zeit und weltweit als Klimakanzlerin. Aber jetzt will die wohl nächste große Koalition das seit einem Jahrzehnt international hoch gehaltene Versprechen, bis 2020 in Deutschland 40 Prozent weniger Treibhausgase zum emittieren als […]

Vernichtung von ersetzten Modulen als Vergütungsvoraussetzung für Tauschmodule?

Viele Photovoltaik-Bestandsanlagen kommen in die Jahre und mit fortlaufender Zeit mehren sich auch die technischen Defekte bei Anlagenkomponenten. Insbesondere Module zeigen oft erhebliche Qualitäts- und Leistungsmängel: PID und Delaminationen sind hier nur zwei Stichworte, welche unrühmliche Bekanntheit erlangt haben. Aber auch externe Schadensursachen wie etwa Hagel, Feuer, Sturm oder Vandalismus führen dazu, dass das jeweilige […]

Wo liegt die Kraft?

„Verheerende Entscheidung“ – „Klimaschutz auf dem Altar der Kohlelobby geopfert“ – „desaströse Idee“ – „Große Koalition des klimapolitischen Versagens“ – „Wenn Deutschland seine Klimaschutzziele nicht einhält, wer dann?“ Die Mehrheit der deutschen Bevölkerung will die Energiewende und wird vernehmbar durch die Organisationen, die für sie sprechen. Unfassbare Enttäuschung und maßloser Zorn auf die Verantwortungslosigkeit der […]

Unternehmensmeldungen

Elysée-Vertrag: dena und ADEME begrüßen Antrag zur Neuauflage mit Fokus auf Energie- und Klimapolitik

Andreas Kuhlmann: "Die Energiewende ist ein europäisches Fortschrittsprojekt, das im Zentrum der deutsch-französischen Zusammenarbeit stehen sollte. "

Schwarzes SunPower Solarmodul-X21-black für hohe Erträge

SunPower bietet 25 Jahre Garantie mit schwarzen Modulen

Messe Stuttgart lanciert Fachmesse für Elektromobilität

Messe- und Kongressevent elect! findet künftig im einjährigen Turnus statt / ATZ-Kongress Electrified Mobility begleitet an zwei Tagen parallel

GS YUASA baut neues Lithium-Ionen Batteriewerk in Ungarn

Mit der GS Yuasa Hungary Ltd. gründet die GS YUASA Corporation eine neue Fertigungsniederlassung in Ungarn und errichtet ein Werk für Lithium-Ionen-Batterien.

Highlights der Woche

Featured

Solarisierung braucht passenden Marktrahmen

Interview: Das Potenzial der Photovoltaik wird in Deutschland derzeit kaum ausgeschöpft. Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbands Neue Energiewirtschaft, erklärt, welche neuen Wege beschritten werden müssen, um die Solarisierung voranzubringen. Dabei ist auch die Politik gefragt – sie muss einen neuen energierechtlichen Rahmen schaffen.

Trump kündigt sehr baldige Entscheidung für Suniva/Solarworld Americas-Petition an

Nach einer Reuters-Meldung will der US-Präsident in Kürze über die Importzölle für Solarmodule und Solarzellen entscheiden. Offiziell hat er dafür bis zum 26. Januar Zeit.

Siemens und die Insolvenz von Caterva

Im Dezember musste der deutsche Photovoltaik-Heimspeicheranbieter eine Insolvenz in Eigenverwaltung beim Amtsgericht München anmelden. Nach Recherchen von pv magazine ist Gründer und Gesellschafter Siemens daran nicht ganz unschuldig.

EU-Parlament stimmt für Erneuerbaren-Ziele von 35 Prozent bis 2030

Die Abgeordneten sind damit dem Vorschlag zur Anhebung der Ziele des Energieausschusses ITRE vom vergangenen November gefolgt. Der Bundesverband Erneuerbare Energie und Solarpower Europe begrüßten die Entscheidung und sehen darin ein wichtiges Signal für Photovoltaik, Windkraft und Co.

BNEF: Erneuerbaren-Investitionen in Deutschland auf niedrigstem Stand seit 2004

Nach Auswertung der Analysten sind im vergangenen Jahr hierzulande die Investitionen in Photovoltaik, Windkraft und andere saubere Technologien um 26 Prozent auf 14,6 Milliarden US-Dollar gesunken. Die weltweiten Investitionen stiegen dagegen leicht auf 333,5 Milliarden US-Dollar und wurden vor allem vom Photovoltaik-Zubau von 53 Gigawatt in China getrieben.

Marktstammdatenregister verzögert sich weiter

Am 1. Februar will die Bundesnetzagentur offiziell einen neuen Starttermin für das Marktstammdatenregister bekanntgeben. Die Meldepflicht für neue Photovoltaik-Anlagen und Batteriespeicher besteht dennoch.

Newsletter

pv magazine Deutschland bietet einen täglichen Newsletter mit den neuesten Nachrichten aus der Photovoltaik-Branche an. Daneben verfügt pv magazine auch über eine umfassende weltweite Berichterstattung. Wählen Sie eine oder mehrere Newsletter aus, die Sie interessieren, und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
  • Drücken Sie Ctrl oder Cmd für eine Mehrfachauswahl.

Abonnieren Sie unser Magazin

Abonnieren

Speicher

Featured

Sonnen zieht es nach Spanien

Der Anbieter von Photovoltaik-Heimspeichern will nun auch den spanischen Markt erobern. Dazu schloss Sonnen einen Vertrag mit dem spanischen Installateursnetzwerk We Batt Energia.

Solaroffensive in Baden-Württemberg

Nachdem die Landesregierung im vergangenen Jahr benachteiligte Ackerflächen für Solarparks freigegeben hat, geht es nun um neue Impulse für die Installation von Photovoltaik-Dachanlagen. Das Land will dabei mit leuchtendem Beispiel vorangehen und Photovoltaik auf Dachflächen der eigenen Liegenschaften installieren. Zudem startete das Ländle einen neuen Förderwettbewerb und arbeitet derzeit an einer eigenen Förderung für Heim- sowie Gewerbespeicher.

Ads-Tec realisiert Großspeicher in Schleswig-Holstein

Das Speicherkraftwerk mit 2,5 Megawatt soll zur Netzregulierung, für die Erbringung von Primärregelenergie und die Erforschung von Smart Grids eingesetzt werden. Es ist Teil des Forschungsprojektes „Norddeutsche Energiewende 4.0“.

Erneuter Ansturm auf die Solarförderung in Österreich

3000 Anträge für die Förderung von Photovoltaik-Anlagen binnen der ersten fünf Minuten verzeichnete die zuständige Behörde in Wien. Dabei ist in Österreich mittlerweile nicht mehr der Zeitpunkt der Antragstellung, sondern die Höhe des Eigenverbrauchs ausschlaggebend, ob Investoren eine Förderung für ihre Photovoltaik-Anlagen erhalten.

RES gewinnt Ausschreibung für zehn Megawatt-Batteriespeicher

Schleswig-Holstein will mit dem Großspeicher eine kommunale Stromversorgung im Inselbetrieb erproben. Zudem sollen mit dem Batteriespeicher Einnahmen von jährlich einer Million Euro für die Erbringung von Primärregelleistung generiert werden. Für Renewable Energy Systems (RES) ist es das erste Multimegawatt-Projekt in Deutschland.

KfW fördert rund 6900 Photovoltaik-Heimspeicher 2017

Die zugesagten Kreditanträge haben ein Volumen von etwa 123 Millionen Euro. Zum Jahreswechsel ist der staatliche Tilgungszuschuss nochmals von 13 auf 10 Prozent gesunken. Das Bundeswirtschaftsministerium hat im erste Entwurf für den Haushaltsplan 2018 bis zu 8,5 Millionen Euro für die Förderung von Photovoltaik-Heimspeicher in diesem Jahr vorgesehen.

Politik

Featured

NEW 4.0 will Akzeptanz der Energiewende in Norddeutschland weiter erhöhen

Das Verbundprojekt will in Norddeutschland den Ausbau der Erneuerbaren beschleunigen und hat die Bürger zu ihrer Akzeptanz der Energiewende befragt. Etwa drei Viertel stehen ihr positiv gegenüber. Es gibt unter den Bürgern aber weiter Unsicherheiten hinsichtlich des Atomausstiegs und der Stabilität des Energiesystem.

Capital Stage und irischer Staatsfonds investieren 140 Millionen Euro in Photovoltaik-Projekte

Es handelt sich um die ersten Investitionen des ISIF in Photovoltaik-Projekte in Irland. Insgesamt sollen mit dem Geld Solarparks mit 140 Megawatt Gesamtleistung des irischen Projektentwicklers Power Capital auf der grünen Insel realisiert werden.

Bundesnetzagentur startet Konsultation zum Netzausbauplan 2019 -2030

Die Übertragungsnetzbetreiber gehen in ihrem aktuellen Entwurf zum künftigen Energiesystem im Vergleich zum vorangegangenen Szenarienrahmen unter anderem von mehr erneuerbaren Energie aus. In den kommenden vier Wochen können sich interessierte Bürger und Institutionen im Konsultationsverfahren der Bundesnetzagentur zum Szenarienentwurf äußern.

OLG Düsseldorf verhandelt über staatlich garantierte Renditen für Netzbetreiber

Das Bundeskartellamt hat die Renditen für Strom- und Gasnetzbetreiber ab 2018 gesenkt. Dagegen haben 1100 der rund 1600 Betreiber in Deutschland geklagt. Lichtblick, der Bundesverband Neue Energiewirtschaft und Verbraucherschützer halten die neuen Sätze für vollkommen ausreichend. Am Mittwoch wird das Oberlandesgericht Düsseldorf über die Klage der Netzbetreiber entscheiden.

IRENA: Photovoltaik-Kosten werden sich bis 2020 nochmals halbieren

Zwischen 2010 und 2017 sind die Kosten für neue Photovoltaik-Anlagen bereits um 73 Prozent gesunken. Nach dem IRENA-Bericht sind alle auf dem Markt befindlichen Erneuerbaren-Technologien bis 2020 mit fossilen Kraftwerken konkurrenzfähig.

Brasiliens Regierung prüft Bau einer vertikal integrierten Modulfabrik

An der Machbarkeitsstudie für das geplante Werk mit 1,7 Gigawatt Jahreskapazität haben seit 2015 das Fraunhofer IPA, das Fraunhofer ISE, Viridis-Iq und das ZSW gearbeitet. Das Projekt wird vom lokalen Wasserkraftproduzenten ITAIPU in Zusammenarbeit mit dem brasilianischen Industrieverband von Parana sowie Unterstützung der deutschen Vereinigung Solar Cluster Baden-Württemberg vorangetrieben.

Märkte

Featured

Trina Solar erreicht Rekordabsatz in Europa

Im vergangenen Jahr baute Trina Solar sein Geschäft in Europa weiter aus. Solarmodule mit einem Gigawatt Gesamtleistung sind an europäische Kunden ausgeliefert worden.

Meyer Burger erreicht 2017 höchsten Auftragseingang seit sechs Jahren

Nach vorläufigen Zahlen hat der Schweizer Photovoltaik-Zulieferer 2017 sein Nettoergebnis bei einer leichten Umsatzsteigerung etwas verbessern. Dennoch rechnet Meyer Burger erneut mit einem deutlichen Verlust.

SMA erreicht Marke von zehn Gigawatt installierte Zentralwechselrichter in Nordamerika

Nicht nur als O&M-Anbieter ist das hessische Photovoltaik-Unternehmen in den USA und Kanada sehr präsent. Mittlerweile sind rund 10.000 Zentralwechselrichter in Gewerbe- und Großanlagen in den USA verbaut – immerhin ein Marktanteil von 25 Prozent.

RWE-Tochter Innogy kündigt Ausbau des Photovoltaik-Geschäfts an

Mit der Übernahme des EPC-Unternehmens Belectric sieht sich der Energiekonzern gut aufgestellt. Nach eigenen Angaben investiert Innogy derzeit in die Entwicklung von Photovoltaik-Projekten in Nordamerika, Deutschland und den Niederlanden.

Solarworld vereinbart exklusive Vertriebspartnerschaft für Türkei

Im ersten Halbjahr ist die Lieferung von Solarmodulen mit insgesamt mehr als 60 Megawatt Gesamtleistung vorgesehen. Die Partnerschaft zwischen Solarworld und Inosolar soll in den kommenden Jahren noch ausgebaut werden.

IBC Solar realisiert gewerbliche Dachanlage mit 4,24 Megawatt in Türkei

Das deutsche Photovoltaik-Unternehmen will für einen der größten Agrarkonzerne in der Türkei Dach- und Freiflächenanlagen mit insgesamt 15,6 Megawatt Gesamtleistung installieren. Nach Einschätzung von IBC Solar gewinnt der Eigenverbrauch von Solarstrom in dem Land immer mehr an Bedeutung.

Technologie

Zentrale Photovoltaik-Tracker-Systeme bringen Preisvorteile

Array Technologies hat auf einer Messe in Abu Dhabi eine Studie vom TÜV Rheinland vorgestellt, wonach bei einem Photovoltaik-Kraftwerk mit 100 Megawatt durch ein zentralisiertes Tracker-System die Kosten um insgesamt 12,41 Millionen US-Dollar gesenkt werden können. Der Bericht unterstreicht die Bedeutung zuverlässige Tracker-Systeme in der wind- und sonnenreichen MENA-Region.

ZSW und IPVF kooperieren bei CIGS-Dünnschicht-Technologie

Die Forscher aus Stuttgart und Paris wollen bei der Weiterentwicklung der Photovoltaik-Technologie zusammenarbeiten. Sie schlossen eine zunächst auf fünf Jahre befristete Kooperationsvereinbarung.

Skanska will Bürogebäude mit Perowskit-Solarmodulen von Saule Technologies ausstatten

Die beiden Unternehmen haben eine Lizenzvereinbarung unterzeichnet. Die ersten Tests mit den semitransparenten Perowskit-Solarzellen sind noch für dieses Jahr in Polen geplant.

Perowskit-Solarzellen erreichen hohe Wirkungsgrade trotz Löchern

Metallorganische Perowskit-Schichten für Solarzellen werden oft durch Rotationsschleudern auf industrierelevante Substrate aufgetragen. Die aufgeschleuderten Perowskit-Schichten weisen in der Regel zahlreiche Löcher auf. Warum sie trotzdem erstaunlich hohe Wirkungsgrade erzielen, hat nun ein Forscher-Team am Helmholtz-Zentrum Berlin herausgefunden.

Neuer Regler entlastet Niederspannungsnetze

Die Photovoltaik und künftig auch Elektroautos bringen die Niederspannungsnetze zunehmend an die Belastungsgrenze. Gemeinsam mit Industriepartnern hat der Ingenieur Stefan Lang einen Netzregler auf Basis konventioneller Netztechnik entwickelt, mit dem die Überlastung einzelner Leitungen verhindert werden soll.

Oxford Photovoltaics kooperiert mit Helmholtz-Zentrum Berlin

Auf dem Weg zur Serienfertigung kooperiert der Perowskit-Spezialist fortan mit dem Helmholtz-Zentrum Berlin. Oxford Photovoltaics will so sein Verständnis von Silizium-Solarzellen erhöhen und den Perowskit-Einsatz in Tandem-Zellen optimieren. Im kommenden Jahr soll die Serienproduktion starten.

Installation

Featured

Warum in der Schweiz Photovoltaik-Dachanlagen teurer als in Deutschland sind

Die Kosten für die Installation einer privaten Photovoltaik-Dachanlage sind in der Alpenrepublik fast doppelt so hoch wie in Deutschland. pv magazine hat nach Gründen dafür gesucht und teilweise erstaunliche Antworten bekommen.

Baywa realisiert Solarpark mit 41 Megawatt in Frankreich

Das Münchner Photovoltaik-Unternehmen will bis zum Monatsende einen Stromabnahmevertrag mit bis zu 20 Jahre Laufzeit für das Photovoltaik-Projekt abschließen. Der Solarpark entstand auf der Fläche eines Industriewalds, der vor einigen Jahren allerdings abgeholzt wurde.

Private Photovoltaik-Dachanlagen 2018 noch lukrativer

Das Solar Cluster Baden-Württemberg hat nach den gewerblichen Dachanlagen auch die Rentabilität von Photovoltaik-Anlagen für Privathaushalte unter die Lupe genommen. Bis zu sechs Prozent Rendite werden prognostiziert. Die Vereinigung empfiehlt Hausbesitzern, möglichst große Photovoltaik-Anlagen auf ihren Dächern zu installieren.

Photovoltaik-Dachanlagen für Gewerbe weiter rentabel

Das Solar Cluster Baden-Württemberg und Goldbeck Solar halten Renditen für Photovoltaik-Dachanlagen von sechs bis zwölf Prozent für machbar. Dabei müssen die Gewerbebetriebe den Solarstrom nicht einmal selbst verbrauchen.

Saudi-Arabien: Niedrigstes Gebot bei Photovoltaik-Ausschreibung aus dem Rennen

Die zuständige Behörde hat das niedrigste Gebot für die Photovoltaik-Anlage mit 300 Megawatt von Masdar und EDF vor der entscheidenden Phase der Ausschreibung ausgeschlossen. Weiter im Rennen sind dagegen das zweit- und drittniedrigste Gebot von ACWA Power und Marubeni.

Polski Solar baut Photovoltaik-Anlage in Rehform in Polen

Der Solarpark wird als „Energiecluster“ im Zuge der jüngsten Reform des polnischen Gesetzes zur Förderung erneuerbarer Energien entwickelt. Um den Bezug zur nahegelegenen Stadt Hirschberg herzustellen, plant der polnische Projektentwicklung den Solarpark in ganz spezieller Weise.