Top News

Calyxo fährt Produktion runter

Der Insolvenzverwalter will so die Gläubiger des insolventen Modulherstellers nicht weiter schädigen. Im Hinblick auf die Investorengespräche sei das Interesse der Bieter allerdings groß.
Highlights der Woche

ABO Wind wird zum Photovoltaik-Projektierer

Auf dem traditionellen Photovoltaik-Branchentreff in Bad Staffelstein will sich der Windenergie-Spezialist nun auch als Solarprojektierer präsentieren. Seit zwei Jahren arbeitet das Unternehmen bereits am Aufbau dieses Geschäfts, die ersten Projekte sind bereits umgesetzt.

Märkte

Erneuerbaren-Anteil in Baden-Württemberg steigt auf 27,5 Prozent

Der Anteil der erneuerbaren Energie ist in Baden Württemberg im vergangenen Jahr gestiegen. Die Photovotaik hat dabei zwar den größten Anteil unter den Erneuerbaren an der Bruttostromerzeugung, die Zuwachsraten bleiben allerdings seit Jahren gering. So verzeichnete im vergangenen Jahr die Windenergie mit rund 775 Gigawattstunden den größten Zuwachs.

Highlights der Woche

Solarworld Americas äußert sich zu Zoll-Ausnahmen für Wettbewerber und Sunpower

Kurz vor der Bekanntgabe der Übernahme durch Sunpower bezog die frühere US-Tochter von Solarworld Stellung zu Anträgen von Wettbewerbern, von den neuen US-Einfuhrzöllen ausgenommen zu werden. Dem künftigen Eigentümer gestand Solarworld Americas eine solche Ausnahmeregel zu, der einstigen Verwandtschaft nicht.

Technologie

Intelligenter Baustein für mehr Erneuerbare und mehr Elektroautos

Wissenschaftler der Universität Kiel entwickeln derzeit einen „smarten“ Transformator, mit dem künftig Belastungen für die Verteilnetze zum Beispiel durch Elektroautos abgemildert werden. Die intelligente Steuerung soll eine kostengünstige Alternative zum Netzazusbau werden.

Highlights der Woche

99,9 Prozent Realisierungsrate bei Photovoltaik-Ausschreibung

Laut den Zahlen der Bundesnetzagentur wurden damit sämtliche Zuschläge aus der vierten Photovoltaik-Ausschreibung im Jahr 2016 realisiert.

Märkte

Schwedischer Batteriebauer übernimmt Caterva

Für rund 1,3 Millionen Euro hat der schwedische Batteriespezialist Alelion das deutsche Unternehmen übernommen. Die Schweden wollen die Carterva-Technik, mit der sich Heimspeicher zum virtuellen Großspeicher vernetzen lassen, für industrielle Großanwendungen einführen. Der bisherige Caterva-Chef scheidet indes aus dem Unternehmen aus.

Märkte

Digital Energy Solutions übernimmt Athion

Die beiden Energiedienstleister wollen künftig ihre Kräfte bündeln und gemeinsam einen umfassenden Service für das Energiemanagement von Unternehmen anbieten. Die Kölner Firma Athion steuert dabei vor allem seine IT- und Softwarelösungen bei.

Meinung

Featured

Er ist wieder weg …

… aber bleibt er auch weg? Die Rede ist von Frank Asbeck und seiner Firma SolarWorld. Erst im August letzten Jahres berichtete ich vom Comeback des Herrn Asbeck als Investor und neuer alter Geschäftsführer der aus der ersten Insolvenz rausgelösten Modulproduktions- und Vertriebsgesellschaft. Nun ist also schon wieder Schluss – ein neuer Insolvenzantrag ist gestellt, […]

Die solare Weltrevolution kommt

Die Internationale Energieagentur in Paris (IEA) hat die Aufgabe, Regierungen objektiv, unabhängig und sachgemäß in Fragen der Energiepolitik zu beraten. Doch was macht diese wichtige Institution seit Jahrzehnten? Sie redet und schreibt den Ausbau der erneuerbaren Energien klein und tut alles, um das fossil-atomare Zeitalter zu verlängern. Die IEA macht keine Regierungspolitik, sondern Konzernpolitik und […]

Meseberg: Merkel muss Energiepolitik auf Kurs bringen

Ohne neue Weichenstellungen in der Energiepolitik sind die nationalen und internationalen Zusagen für den Klimaschutz nicht zu erreichen. Bundeskanzlerin Angela Merkel muss deshalb bei der Kabinettsklausur im Schloss Meseberg gemeinsam mit den Ministerinnen und Ministern für Energie, Umwelt und Bauen die Energiepolitik auf Klima-Kurs bringen. Die drängendsten Punkte für das erste Regierungsjahr lauten: Kohleausstieg starten, […]

Endspurt für 750 Kilowatt-Freiflächenanlagen

In der Solarbranche herrscht Hektik beim Bau von 750 Kilowattpeak (kWp)-Freiflächenanlagen. Der Stichtag 1. Juli 2018 liegt in greifbarer Nähe. Ab diesem Tag gelten für die Ermittlung der Anlagengröße von 750 kWp die strengen Regelungen über die Anlagenzusammenfassung von Freiflächenanlagen (§ 24 Abs. 2 EEG). Danach werden mehrere Freiflächenanlagen unabhängig von den Eigentumsverhältnissen für die […]

Die geplante Ausschreibungspflicht der EU-Kommission behindert erfolgreichen Klimaschutz und den dynamischen Ausbau der Erneuerbaren

Die mit der EU Richtlinie 2001 explizit ermöglichte staatliche Festlegung der Einspeisevergütung für Strom aus erneuerbaren Energien, die insbesondere von Ländern wie Dänemark, Deutschland und Spanien erfolgreich umgesetzt wurde, dürfte die erfolgreichste Maßnahme für den Klimaschutz in der EU sein. Das ist eine Schlussfolgerung der wissenschaftlich hervorragend belegten Analyse der Energie- und Klimapolitikberatung EnKliP. In […]

PIK kann es nicht lassen – CCS hintenrum

„Wenn Emissionen jetzt rasch sinken, spart das spätere Kosten – und es muss nicht soviel CO2 nachträglich aus der Luft geholt werden“, schreibt aktuell das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK). Doch: Die Entwicklung der erneuerbaren Energien macht CCS komplett obsolet! Im November 2017 beteiligte sich das PIK an einem unter dem Schirm von Acatech gebildeten Bündnis […]

Unternehmensmeldungen

Energiewendetage in Baden-Württemberg am 15. und 16. September 2018 – jetzt anmelden und dabei sein

Umweltminister Franz Untersteller: „Wir unterstützen lokale Akteure mit Knowhow, Giveaways, Standausstattung und einem individuellen Pressepaket. “

Photovoltaik-Solaranlage für Industrie – mit Amortisation unter 4 Jahren

Sunindustry - Solaranlagen zum "Bestpreis"

Windgas in wenigen Jahren preiswerter als Erdgas

Neue Studie zu Kosten von erneuerbarem Wasserstoff

Netzregelung 2.0: Verbundprojekt zur Regelung und Stabilität im stromrichterdominierten Verbundnetz

Bislang sorgen vor allem die Synchrongeneratoren von Großkraftwerken dafür, dass die Anforderungen an Frequenz und Spannung im Stromnetz eingehalten werden. Mit der Energiewende werden die Kraftwerke jedoch mehr und mehr durch Erzeugungsanlagen ersetzt, die mit Stromrichtern an das elektrische Netz gekoppelt sind.

Highlights der Woche

Featured

Total übernimmt Direct Energy für 1,4 Milliarden Euro

Mit der Übernahme wird der Öl- und Gasriese zunehmend auch zum Stromversorger. Den erneuerbaren Energien soll dabei eine große Rolle zukommen – ebenso wie Gaskraftwerken.

Sunpower übernimmt Solarworld Americas

Nach monatelangen Gesprächen ist jetzt mit dem US-Modulbauer Sunpower ein Investor für die insolvente US-Tocher der früheren Solarworld AG gefunden worden. Für Sunpower werden die USA damit wieder zum Produktionsstandort. Das Unternehmen will in die Fabrik frisches Kapital investieren und teilweise auf die Produktion der eigenen Technik umstellen.

Altmaier: Die Energiewende wird ein Geschäftsmodell

Über 2000 Teilnehmer aus 90 Ländern, darunter viele Minister und andere Regierungsangehörige, treffen sich in Berlin. Ein Thema zieht sich durch alle Aussagen: Die Energiewende ist das größte Investitionsprogramm, das es in absehbarer Zeit gibt.

EnBW erwägt Ausweitung des Photovoltaik-Geschäfts

Der Erfolg der Photovoltaik-Projekte bei der ersten gemeinsamen Ausschreibung mit der Windkraft ist für Energieunternehmen wie EnBW ein deutlicher Fingerzeig für die Zukunft. Der süddeutsche Versorger konnte sich dabei selbst mit drei Projekten durchsetzen und erwägt jetzt die Ausweitung des Geschäfts. Aber auch bei anderen Energieunternehmen ist dieser Trend zu spüren.

IEA PVPS: Ohne China nur geringes weltweites Photovoltaik-Wachstum

In den vergangenen Jahren lag die Internationale Energie Agentur bei ihren Erneuerbaren-Prognosen immer deutlich zu niedrig. Im Rückblick meldet jedoch auch die Agentur für das vergangene Jahr den Rekordzubau von knapp 100 Gigawatt – betont aber ein vergleichsweise geringes Wachstum, wenn man China aus dieser Bilanz herausrechnet.

BSW-Solar: Experiment technologieoffener Ausschreibungen gescheitert

Photovoltaik- und Windverband fordern ein Miteinander und kein Gegeneinander der beiden Technologien. Das Bundeswirtschaftsministerium und BDEW haben dagegen die Kosteneffizienz fest im Blick und loben zugleich die Wettbewerbsfähigkeit der Photovoltaik. Agora Energiewende hebt hervor, dass Strom aus der Photovoltaik nur noch halb so viel kostet wie aus neuen Kohlekraftwerken und ein Drittel so viel wie aus neuen AKW.

Newsletter

pv magazine Deutschland bietet einen täglichen Newsletter mit den neuesten Nachrichten aus der Photovoltaik-Branche an. Daneben verfügt pv magazine auch über eine umfassende weltweite Berichterstattung. Wählen Sie eine oder mehrere Newsletter aus, die Sie interessieren, und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
  • Drücken Sie Ctrl oder Cmd für eine Mehrfachauswahl.

Abonnieren Sie unser Magazin

Abonnieren

Speicher

Featured

IHS Markit: Weltweiter Speichermarkt wuchs 2017 auf 1,9 Gigawatt

Die jährliche Zubaurate ist damit im vergangenen Jahr um 53 Prozent im Vergleich zu 2016 gestiegen. IHS Markit zufolge gab es in Südkorea die meisten Installationen. Die globale Projektpipeline lag Ende März bei über zehn Gigawatt.

Bosch und EnBW nehmen Großspeicher für Primärregelleistung in Betrieb

In einem Joint Venture haben die Konzerne das Projekt mit 768 Lithium-Ionen-Batteriemodulen realisiert. Der Speicher an einem EnBW-Kraftwerk in Heilbronn mit rund fünf Megawatt Leistung und fünf Megawattstunden Kapazität soll künftig Primärregelenergie bereitstellen.

Verbraucherzentrale NRW startet Kampagne „Sonne im Tank“

Es geht bei der Aktion darum, Verbrauchern zu erklären, wie sie mit Solarstrom aus der eigenen Photovoltaik-Anlage ihr Elektrofahrzeug laden können. Ein Solarrechner, den die Verbraucherzentrale NRW gemeinsam mit der HTW Berlin entwickelt hat, simuliert, welche Anteile für das Beladen von Elektrofahrzeugen erreicht werden können – je nach Größe von Photovoltaik-Anlage und Speichersystem.

Energytrend: Steigende Kobaltkosten sorgen für zusätzlichen Preisdruck bei Lithium-Ionen-Batterien

Die Analysten haben im ersten Quartal eine Erhöhung der Kobaltpreise von mehr als 20 Prozent verzeichnet. Energytrend geht auch von einer weiteren Erhöhung in den nächsten Quartalen aus, was die Suche nach Alternativen interessant macht.

BYD zieht Bilanz und stellt neue Batterie vor

Der Batteriehersteller aus China präsentierte sich in Stuttgart mit seinen europäischen Partnern und feierte seine vier Prozent Marktanteil. Das Wachstum soll weiter gehen, unter anderem mit einer neuen Niedervoltbatterie, die die Konzepte der Hochvoltbatterie übernimmt.

GTM Research: Weltweiter Speichermarkt wird sich bis 2022 versechsfachen

Dem Analysehaus zufolge wächst der globale Markt für Energiespeicher von 1,4 Gigawatt im vergangenen Jahr auf 8,6 Gigawatt in Jahr 2022. Der deutsche Batteriespeichermarkt rangiert aktuell auf dem dritten Platz hinter den USA und Australien – wird aber spätestens 2019 ebenso wie Australien von China überholt werden.

Politik

Featured

Agora Energiewende stellt Plan für den Strukturwandel in der Lausitz vor

Ein 100-Millionen-Euro-Fonds soll die Lausitz künftig zur blühenden Landschaft machen. Die Energie dafür soll aus Photovoltaik- und Windkraftanlagen kommen - Agora Energiewende schlägt dabei besondere Regelungen bei den Ausschreibungen für entsprechende Bergbauregionen vor. Für jedes Gigawatt, das an fossiler Kraftwerkskapazität abgeschaltet wird, soll demnach ein Gigawatt an Erneuerbaren-Anlagen zugebaut werden.

IRENA: Weltweite Energiewende für mehr Jobs und Wohlstand

Das Erreichen der Klimaziele ist technisch möglich, bedarf aber deutlich höherer Investitionen in erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Die International Renewable Energy Agency hat dafür einen Fahrplan entwickelt, mit dem die Klimaziele erreicht werden und der am Ende zu einer um 52 Billionen US-Dollar höheren Wirtschaftsleistung sowie 11,6 Millionen zusätzlichen Jobs weltweit führt.

Bundesumweltministerium stellt „GreenTech-Atlas 2018“ vor

Für die SPD-Ministerin Svenja Schulze ist Greentech der Jobmotor für die Zukunft. Das weltweite Marktvolumen lag dem Atlas zufolge 2016 bereits bei 3200 Milliarden Euro und deutsche Firmen hatten einen Anteil von 16 Prozent daran.

Heinrich-Böll-Stiftung veröffentlicht Energieatlas 2018

Der gemeinsam mit Partnern in Berlin vorgestellte „Energieatlas 2018“ zeigt die drängendsten Herausforderungen der Energiewende in Deutschland und Europa auf. Dabei ist der Umstieg auf 100 Prozent Erneuerbare in Europa technisch schon jetzt möglich, wie Ellen Ueberschär, Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung, sagt.

Bundesregierung hält am Ziel von einer Million Elektroautos bis 2020 fest

Bis Ende 2017 waren nicht einmal 100.000 Elektroautos in Deutschland zugelassen, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen hervorgeht. Mit zusätzlichen Fördermaßnahmen soll das selbst gesteckte Ziel dennoch erreicht werden – zumindest ist es weiter gültig.

Altmaier will Batteriezellfertigung in Europa

Der Bundeswirtschaftsminister prüft deswegen die Befreiung von der EEG-Umlage oder die Deklarierung einer hiesigen Produktion als „Projekt von gemeinsamem europäischem Interesse“. Altmaier sieht auch die hiesige Automobilindustrie in der Pflicht. Know-how in dieser Technologie ist aus seiner Sicht wichtig, um künftig Premiumhersteller zu bleiben.

Märkte

Featured

Edisun Power steigert Umsatz und Gewinn

Der Schweizer Betreiber von Photovoltaik-Anlagen erzielte im vergangenen Jahr einen Rekordumsatz von umgerechnet rund acht Millionen Euro, 16 Prozent mehr als 2016. Die Ende 2017 in Leipzig erworbene Photovoltaik-Anlage mit 3,6 Megawatt Leistung wirkte sich noch nicht auf die Zahlen des vergangenen Jahres aus.

Neuer Marktplatz für lokalen Stromhandel gestartet

Im Landkreis Biberach ist Anfang der Woche ein neuer lokaler Stromhandelsplatz gestartet. Stromkunden können hier ihre „BiberEnergie“ kaufen, also Ökostrom mit Herkunftsnachweis.

Eon bietet Elektromobilitäts-Lösungen ab sofort auch in Norwegen an

Das skandinavische Land ist ein Vorreiter beim Thema Elektromobilität, mehr als die Hälfte der Neuzulassungen sind Plug-in- oder Elektrofahrzeuge. Über sein Geschäftsfeld E-Mobility will Eon dort fortan intelligente Lösungen für das Laden sowie Konzepte für die Umstellung von Fahrzeugflotten anbieten.

Hanwha Q-Cells hat Waferproduktion in China beendet

Das Werk ist demnach bereits Ende 2017 geschlossen worden. In der neuen Modulfabrik in der Türkei will Hanwha Q-Cells wieder Siliziumwafer produzieren – den größten Teil der Wafer will das Unternehmen jedoch auch künftig zukaufen.

Frankreich bereitet Ausschreibung für Photovoltaik-Anlage mit 300 Megawatt am Atomkraftwerk Fessenheim vor

Das gigantische Photovoltaik-Kraftwerk soll die Stromversorgung im Departement Haut-Rhin verbessern. In Fessenheim an der Grenze zu Deutschland soll bis 2020 das älteste Kernkraftwerk des Landes stillgelegt werden.

Multicon Solar setzt weitere mobile Photovoltaik-Container in Afrika ab

In diesem Jahr will das Duisburger Photovoltaik-Unternehmen 100 mobile Solarcontainer an Dorfgemeinschaften, Flüchtlingslager und Hilfsorganisationen liefern. Ein Projekt im Senegal schloss Multicon Solar kürzlich ab. Dort sind bei der jüngsten Ausschreibung für zwei Photovoltaik-Kraftwerke Preise von unter 4,00 Cent pro Kilowattstunde erreicht worden.

Technologie

Featured

Fraunhofer ISE senkt Produktionskosten für bauwerkintegrierte Solarmodule

Für bauwerksintegrierte Solarmodule bestehen meist besondere, je nach Gebäude individuelle Anforderungen an das Design. Das Fraunhofer ISE hat gemeinsam mit dem Anlagenbauer Schmid zwei Konzepte für entsprechend flexible Produktionslinien entwickelt. Die Kosten einer Serienfertigung sinken dadurch um durchschnittlich 35 Prozent.

Fraunhofer ISE entwickelt Smart Grid auf Basis einer hundert Jahre alten Technik

Seit vielen Jahrzehnten werden mit der Rundsteuertechnik abends die Straßenlaternen angeschaltet. Künftig könnte diese Technik Stromkunden oder Prosumern beim Kostensparen helfen und Lastspitzen im Netz senken. Das im Projekt „CheapFlex“ des Fraunhofer ISE entwickelte Smart Grid basiert dabei auf dynamischen Stromtarifen und bietet eine kostengünstige Alternative zu intelligenten Stromzählern.

Hertener Stadtwerke: Stadt als Speicher funktioniert

Nach über vier Jahren haben die Stadtwerke zusammen mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft ihr Projekt zur Steuerung, insbesondere von flexiblen Verbrauchsanlagen, abgeschlossen. Die zentrale Steuerung dezentraler Anlagen hat dabei die Versorgungszuverlässigkeit verbessert und das Stromnetz entlastet. Ein Problem war jedoch das Fehlen einheitlicher Schnittstellen.

KIT entwickelt Managementsystem für Redox-Flow-Batterien

Redox-Flow-Batterien bringen viel Potenzial für die Energiewende mit. Ihre Steuerung muss bisher jedoch noch je nach Anwendungsszenario aufwendig angepasst werden. Forscher des KIT entwickeln deswegen ein Batterie-Management-System, das automatisch die Pumpe und das Temperaturmanagement für den effizientesten Betrieb – egal für welche Anwendung – steuern soll.

Neue Freiland-Testanlage soll Klimaeinflüsse auf den Solarstromertrag ermitteln

In dem dritten Photovoltaik-Testfeld der Allianz „TruePowerTM“ soll künftig ein Bewertungssystem für den Energieertrag von Photovoltaik-Modulen und -Systemen entwickelt werden. Dabei soll der Einfluss des gemäßigten Klimas auf die Performance ermittelt werden.

ABB und Tigo kombinieren ihre Wechselrichter und Power Optimizer

Vom Schweizer Technologiekonzern kommen dabei die Wechselrichter, der Software-Entwickler Tigo liefert die Plattform zur Optimierung von Photovoltaik-Systemen. Die Kombination soll Photovoltaik-Kunden weltweit Überwachungs-, Sicherheits- und Optimierungsfunktionen auf Modulebene bieten.

Installation

Featured

F&S Solar bringt Photovoltaik-Anlage am Amsterdamer Flughafen ans Netz

Für die 15 Megawatt große Anlage herrschten am Flughafen Schiphol besondere Anforderungen. So dürfen die Module beispielsweise zu keiner Zeit die Flugzeugpiloten blenden. Der Solarstrom ist über einen PPA bereits verkauft, die Anlage erhält dazu die Förderung nach dem niederländischen Programm SDE+.

Energiekontor nimmt ersten Solarpark in den Eigenbestand auf

Der Windparkprojektierer baut sich betreits seit 2010 ein eigenes Photovoltaik-Geschäft auf. Jetzt hat er erstmals eine Photovoltaik-Anlage in Brandenburg mit zehn Megawatt Leistung in den Eigenbestand aufgenommen. Weitere Parks sollen folgen – Unternehmenschef Peter Szabo will dabei die ersten Anlagen ohne Förderung ans Netz bringen.

Solarcontact-Index: Photovoltaik-Speichernachfrage zieht an

Batteriespeicher scheinen zu Jahresbeginn noch stärker im Trend zu liegen als Photovoltaik-Anlagen. Dies ergibt zumindest die aktuelle Auswertung des Solarcontact-Index der DAA Deutschen Auftragsagentur GmbH für das erste Quartal 2018.

Eon stellt bislang größten Solarpark in Deutschland fertig

Der Solarpark in Sachsen-Anhalt mit 7,83 Megawatt Gesamtleistung ist in zwei Bauabschnitten realisiert worden. Er verfügt über mehrere Zuschläge aus den Ausschreibungen für Photovoltaik-Anlagen.

Kyocera realisiert in Japan schwimmendes Photovoltaik-Kraftwerk mit 13,7 Megawatt

Das japanische Photovoltaik-Unternehmen hat dafür am Yamakura-Damm in der Präfektur Chiba Solarmodule auf einer 18 Hektar großen Wasserfläche installiert. Es ist Kyocera zufolge bisher die größte Anlage ihrer Art in Japan.

Intersolar in München soll noch größer werden

Interview: Der Wandel in der Energie- und Solarbranche wirkt sich auch auf die Intersolar Europe aus. Erst kam zur Intersolar die Energiespeichermesse EES hinzu, jetzt wird das Konzept noch umfassender, Messe und Konferenz noch größer. Alles zusammen heißt jetzt „The smarter E“, erklärt Markus Elsässer, CEO des Veranstalters Solar Promotion. Unter anderem sollen dadurch mehr gewerbliche Photovoltaik-Interessierte nach München gelockt werden.