Skip to content

Indien

Erster Versuch mit CIGS/SWCNT-Tandemzellen verspricht 38,91 Prozent Wirkungsgrad

Indische Forscher haben ein Konzept für Tandem-Solarzellen entwickelt, die aus einer CIGS-Zelle und einer Zelle mit einem einwandigen Kohlenstoff-Nanoröhrchen (SWCNT) als Absorber bestehen. SWCNTs wurden in der Solarforschung bereits als Alternative zu herkömmlichen Metallgitterkontakten oder Lochtransportschichten (HTLs) eingesetzt. Ihr Vorteil: Sie vereinen unter anderem optoelektronische Eigenschaften, Flexibilität und chemische Stabilität.

1

First Solar versorgt seine Fabrik in Indien mit Solar- und Windstrom

Der US-Photovoltaik-Hersteller hat mit dem Projektentwickler Cleantech Solar die Lieferung von rund 7,3 Gigawattstunden Strom jährlich für seine Fabrik im indischen Bundesstaat Tamil Nadu vereinbart. Die für den Bau der 150 Megawatt großen Photovoltaik-Freiflächenanlagen benötigten Solarmodule liefert das Unternehmen selbst.

Indien: Völlig unberechenbare Photovoltaik-Politik führt zu minus 15 bis 50 Prozent Zubau im ersten Halbjahr

Indien wird neben den USA oft als „gutes Beispiel“ für eine Solarpolitik genannt. Dabei wird auf den geplanten Aufbau einer starken heimischen Photovoltaik-Industrie verwiesen. Und wie in den USA durch den Inflation Reduction Act (IRA) hat Indien durch sehr hohe Subventionsversprechen viele Ankündigungen und auch bereits in der Realisierung befindliche Investitionen in eine heimische Solarindustrie […]

1

Eine resiliente europäische Photovoltaik-Produktion ist wichtig und machbar

Der Photovoltaik-Markt boomt – endlich wieder! Im Jahr 2022 wurden in Deutschland 7,4 Gigawatt und in Europa 41,4 Gigawatt installiert. Ein toller Erfolg. Aufgrund des europäisch initiierten „Green Deals“ und der neuen Zielsetzung der Bundesregierung wird es in Europa auch im Jahr 2023 ein Wachstum um etwa 40 Prozent geben. In Deutschland waren für 2023 […]

2

Ausgediente Solarmodule als Baumaterial nutzen

Indische Wissenschaftler haben vorgeschlagen, Solarmodule am Ende ihres Lebenszyklus als Baumaterial für preisgünstige kleine Wohneinheiten zu verwenden. Da das Recycling von Solarmodulen derzeit wirtschaftlich nicht rentabel ist, machen die Forscher mit ihrem Ansatz herkömmliche Solarmodule ohne jegliche Änderungen zu gebäudeintegrierten Photovoltaik-Produkten.

4

BSW-Solar will indische „Sonnenarbeiter“ nach Deutschland holen

Anlässlich des Besuches von Olaf Scholz in Indien haben der Bundesverband Solarwirtschaft und der indische „Skill Council for Green Jobs“ eine Vereinbarung in Delhi unterschrieben. Durch gezielte Facharbeiterzuwanderung sollen die deutsche Ausbauziele erzielt werden.

7

Fraunhofer ISE wird Technologiepartner für 1,5 Gigawatt Perc/Topcon-Zelllinie von Emmvee

Beide Seiten haben einen Vertrag unterschrieben, mit einer Laufzeit von mindestens 36 Monate. Die deutschen Wissenschaftler sollen unter anderem die Prozessausrüstung technisch evaluieren, Mitarbeiter schulen und das Hochfahren und Optimieren der Zelllinie nahe Bangalore überwachen.

Uniper schließt Vorvertrag über Lieferung von grünem Ammoniak aus Indien

Jährlich 250.000 Tonnen Ammoniak will Uniper vom indischen Unternehmen Greenko beziehen. Die Produktionsanlage soll Erneuerbaren-Strom mit einer Leistung von 2,5 Gigawatt aufnehmen.

Indischer Hersteller steigt bei GMB Glasmanufaktur Brandenburg ein

Borosil übernimmt 86 Prozent der Anteile von Interfloat an dem deutschen Solarglas-Hersteller. Damit sollen die Produktion und die Arbeitsplätze am Standort Tschernitz langfristig gesichert sein. Die Produktionskapazitäten sollen bereits in naher Zukunft erhöht werden.

1

Europäische Photovoltaik-Hersteller beleben Geschäfte der Maschinen- und Anlagenbauer

Nach Angaben des VDMA gibt es erstmal mehr Auftragseingänge aus Europa als aus China für Photovoltaik-Zulieferer. Dennoch bleiben die Umsätze aus Asien weiterhin dominierend.