Skip to content

Politik

Solarbranche einigt sich auf Angebot an Politik

Der Bundesverband Solarwirtschaft hat sich auf eine gemeinsame Linie verständigt, wie die Branche in den Dialog mit der Bundesregierung gehen will. Sie schlägt eine außerplanmäßige Absenkung der Photovoltaik-Vergütung zur Jahresmitte 2010 vor.

10. Forum Solarpraxis eröffnet

Rund 700 Teilnehmer haben sich am Morgen zum 10. Forum Solarpraxis in Berlin eingefunden. In den kommenden zwei Tagen werden Experten aus Industrie, Finanzwesen und Politik über die aktuelle Lage auf dem Photovoltaik- und Solarthermiemarkt diskutieren.

Forum Solarpraxis zum zehnten Mal in Berlin

Ab Donnerstag werden mehr als 700 Branchenvertreter zum 10. Forum Solarpraxis in Berlin zusammenkommen. Im Fokus der zweitägigen Konferenz stehen wirtschaftliche, rechtliche und politische Themen rund um die Photovoltaik und Solarthermie.

First Solar weiter auf Weg nach China

Das Zwei-Gigawatt-Photovoltaik-Kraftwerk, das der US-Dünnschichtmodulhersteller in der Inneren Mongolei bauen will, nimmt Gestalt an. First Solar und die Stadt Ordos unterzeichneten eine entsprechende Kooperationsvereinbarung.

VEA fordert erneut Stopp der Photovoltaik-Förderung

Der Energie-Verband VEA sprach sich bereits vor wenigen Wochen für ein Ende oder eine Deckelung der Förderung erneuerbarer Energien aus. Nun sieht er sich durch das Gutachten der Wirtschaftsweisen bestätigt. Das DIW weist indes einen Medienbericht des „Spiegel“ zurück.

Japan plant Photovoltaik-Kraftwerk im All

Die Raumfahrtagentur JAXA hat Pläne vorgestellt, wonach sie bis 2030 ein Solarkraftwerk mit einer Leistung von einem Gigawatt im Weltall positionieren will.

Linde und CaliSolar planen Ansiedlung in Berlin

Zwei weitere Unternehmen der Photovoltaik-Branche haben eine Absichtserklärung für eine Ansiedlung im Solarpark Berlin-Marzahn abgegeben. Das Land Berlin will bis 2011 insgesamt 25 Millionen Euro in die Erschließung des Areals investieren.

Auf der Suche nach Anwendungen

Die Geschichte der Photovoltaik: Im dritten Teil unserer Serie „From Space to Earth“ beschreibt John Perlin die Begeisterung für die „Bell-Solarbatterie“ und die darauf folgende Ernüchterung aufgrund des hohen Preises der Solarzellen.

„Es fängt im Kopf an“

Kommunen: Städte und Gemeinden tun sich mit dem Bau eigener Photovoltaikanlagen noch schwer. Dabei könnten sie vielfach davon profitieren.

Hinkende Argumente

Solarstromförderung: Wichtigste Quelle für die Kritiker des EEG und der Solarstromvergütung ist das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI). Das RWI erkannte während der Koalitionsverhandlungen wieder einmal die Photovoltaik als Geldvernichtungsmaschine, die keine neuen Jobs schafft und nichts zum Klimaschutz beiträgt. Bei genauerem Hinsehen kann diese Argumentation jedoch nicht überzeugen.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close