Upside Group nimmt Blei-Carbon-Großspeicher in Sachsen in Betrieb

Teilen

Die Upside Group hat am Freitag im sächsischen Bennewitz einen neuen Großspeicher in Betrieb genommen. Der Blei-Carbon-Speicher habe eine Leistung von 16,4 Megawatt und eine Kapazität von 25 Megawattstunden. „Ziel dieses Großspeichers ist die Stabilisierung der Frequenz im Stromnetz und damit die Schaffung einer Grundvoraussetzung für die zuverlässige Energieversorgung“, erklärte Marc Reimer, Geschäftsführer von Upside Invest. Der Speicher solle für die geplante Projektdauer von 20 Jahren Regelleistung erbringen und damit die Netzfrequenz stabilisieren. Dies gewinne im Zuge der Energiewende und des Kohleausstiegs immer mehr an Bedeutung.

Bisher übernehmen diese Erbringung von Regelleistung hauptsächlich die konventionellen Kraftwerke. Batteriespeicher könnten dies aufgrund ihrer „unschlagbar schnellen Reaktionszeiten“ viel besser, hieß es weiter. Die Batterie sei immer halb voll geladen und reagiere vollautomatisch in die jeweils notwendige Richtung –365 Tage im Jahr. Für die dafür notwendige Umwandlung des Wechselstroms aus dem Netz in speicherbaren Gleichstrom kommen der Upside Group zufolge SMA-Wechselrichter zum Einsatz.

Das Projekt sei mit dem Joint-Venture Partner Narada Inc. für Mitnetz Strom umgesetzt worden. Insgesamt 10.500 Blei-Carbon-Zellen mit einem Gewicht von je 90 Kilogramm seien für den Großspeicher verbaut worden. Mit der Kapazität von 25 Megawattstunden könnten theoretisch alle Haushalte der Gemeinde zehn Tage lang mit Strom versorgt werden, hieß es weiter. Die Installation des Großspeichers sei im 20 Kilovolt-Verteilnetz von Mitnetz erfolgt. Er befinde sich in unmittelbarer Nähe des dortigen Umspannwerks.

Die Upside Group hat bereits zwei baugleiche Großspeicher in Brandenburg in Betrieb genommen. Ingesamt betreibt es damit in Deutschland rund 40 Megawatt der Blei-Carbon-Speicher. Zudem sei vor wenigen Tagen nahe Leipzig mit dem Bau eines weiteren 16 Megawatt-Speichers begonnen worden. Dessen Inbetriebnahme sei ebenfalls für dieses Jahr geplant.