Solarwatt verkauft Batteriespeicher fortan auch in Spanien und Italien

Solarwatt hat mit dem flächendeckenden Vertrieb seines Batteriespeichers „My Reserve Matrix“ in Europa begonnen. Die ersten beiden Länder sind Spanien und Italien; bis zum Frühjahr sollen Frankreich, Großbritannien, Schweden und die Niederlande folgen, heißt es in der entsprechenden Mitteilung vom Montag. „Nach Jahren der Regression entwickelt sich der spanische Photovoltaik-Markt wieder sehr vielversprechend“, sagt Ernesto Maçias Galán, General Manager Solarwatt Spain. Eigenversorgung mit Solarenergie sei dafür ein starker Treiber. Das Unternehmen habe im vergangenen Jahr gemeinsam mit einem Partner die ersten Speicher in dem Land verbaut. „Mit dem neuen, modularen ‚My Reserve Matrix‘ werden wir 2018 die Zahl der Installationen verzehnfachen. Wir glauben, dass der spanische Markt sich zum drittwichtigsten europäischen Batteriemarkt entwickeln wird“, sagt Galán.

Für den europaweiten Verkauf hat Solarwatt nach eigenen Angaben in der Zwischenzeit die Vertriebsstrukturen verstärkt. Bislang sei Solarwatt im Ausland vor allem als Hersteller von Solarmodulen bekannt gewesen. „Nun profitieren auch unsere Auslandskunden von den Vorteilen unseres Systemansatzes, bei dem alle Komponenten der Photovoltaik-Anlage optimal aufeinander abgestimmt und dadurch maximal effizient sind“, sagt Solarwatt-Geschäftsführer Detlef Neuhaus.

Solarwatt hatte seinen Batteriespeicher „My Reserve Matrix“ erstmals auf der Intersolar Europe/ees 2017 in München vorgestellt. Der offizielle Verkaufsstart war im August 2017. Der für seine modulare Bauweise prämierte Speicher besteht aus zwei Grundkomponenten, die bezüglich Leistung und Kapazität nach dem Baukastenprinzip kombinierbar sind und die je nach Bedarf vor Ort angepasst werden können.

Nach eigenen Angaben erreichte Solarwatt 2017 in Deutschland einen Marktanteil von 17 Prozent bei den Photovoltaik-Heimspeichern, obwohl das Unternehmen erst 2015 in das Geschäft eingestiegen ist. Damit habe sich der Marktanteil innerhalb eines Jahres mehr als verdoppelt. Bereits im November hatte Solarwatt demnach 4500 seiner „My Reserve“-Speicher verkauft. Das Dresdner Unternehmen produziert seine Batteriespeicher in Frechen bei Köln und will dort seine Produktion in diesem Jahr auf 20.000 Batteriespeicher hochfahren. Die Nachfrage von pv magazine etwa zu den erwarteten Absatzzahlen in Spanien und Italien blieb zunächst unbeantwortet.