Danfoss und Sonnenbatterie bieten gemeinsame Speicherlösungen an

Teilen

Die Sonnenbatterie GmbH arbeitet nun eng mit dem Wechselrichterhersteller Danfoss Solar Inverters zusammen. Die Wechselrichterserien FLX und TLX und die Sonnenbatterie seien technisch aufeinander abgestimmt worden und ließen sich einfach kombinieren, teilte der Speicherhersteller mit. Seit Jahresbeginn arbeiteten die beiden Firmen bereits zusammen. Sie könnten nun ein intelligentes Speichersystem für Photovoltaik-Anlagen im privaten Dachanlagenbereich anbieten. Mit weiteren Komponenten könnte sichergestellt werden, dass maximal 60 Prozent des erzeugten Solarstroms ins Netz eingespeist würden. Damit erfülle das System die technischen Voraussetzungen für das KFW-Förderprogramm für Batteriespeichersysteme, teilten die Unternehmen mit. Die KfW fördert diese Systeme bei kleinen Photovoltaik-Anlagen mit einem Zuschuss von 30 Prozent der Investitionskosten.

Sonnenbatterie tragt bis zum vergangenen Jahr noch unter dem Firmennamen Prosol Invest auf. Mit der Umfirmierung will der Speicherhersteller nach eigenen Angaben seine internationale Präsenz stärken. Für dieses Jahr ist der Markteintritt in den USA geplant. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.