Speicher für Eigenverbrauch, Spitzenlast und Regelleistung

Für unterschiedliche Einsatzbereiche braucht es auch unterschiedliche Batteriespeicher-Konzepte, meint Andreas Piepenbrink von E3/DC. Bisher biete sein Unternehmen eher Energie- statt Leistungsspeicher an, die sich vor allem für die Optimierung des Eigenverbrauchs und weniger zur Spitzenlastkappung eignen. Das könne sich aber bald ändern.

Denn Piepenbrink sieht einen Trend in Speichersystemen für größere produzierende Gewerbebetriebe. Hier steige die Bedeutung der Leistungspreise. Daher könnten größere Speicher zunehmend dafür eingesetzt werden, die Anschlussleistung und damit die Leistungspreise solcher Unternehmen zu senken. Dafür brauche man aber andere Arten von Batterie- und Wechselrichtertechnologien. E3/DC arbeite daran, so Piepenbrink.

Im Interview mit pv magazine verrät Andreas Piepenbrink außerdem, dass E3/DC zur diesjährigen Intersolar Europe ein Konzept vorstellen will, mit dem auch Heimspeicher Primärregelleistung anbieten können. Andere Anbieter hätten ihre Versprechen in diesem Bereich nicht unbedingt halten können. E3/DC habe sich aber vorgenommen, das technisch zu lösen und seriös anzubieten, so Piepenbrink.

Mehr zu diesen und weiteren Themen im Videointerview…

Zum Video