Skip to content

Prognose

SMA Solar mit Gewinn nach drei Quartalen 2020

Trotz Corona-Pandemie weltweit hat das Photovoltaik-Unternehmen seinen Umsatz und Absatz gegenüber dem Vorjahr deutlich steigern können. Unter dem Strich blieb SMA dabei auch ein Gewinn.

3

PV Infolink prognostiziert Wachstum des globalen Photovoltaik-Nachfrage 2021 auf 143,7 Gigawatt

Nächstes Jahr könnte die Nachfrage nach Solarmodulen global um etwa 15 Prozent steigen. Der Schub wird hauptsächlich durch die Fertigstellung von Photovoltaik-Projekten ausgelöst, die durch die Corona-Pandemie in diesem Jahr verschoben wurden.

Enervis erwartet PPA-Photovoltaik-Markt 2020 in Deutschland bei rund 300 Megawatt

Nach dem vorübergehenden Einbruch hat die Nachfrage nach förderfreien Photovoltaik-Projekten wieder Fahrt aufgenommen. Bis Ende 2022 sehen die Berliner Analysten ein maximales Potenzial von bis zu 3,6 Gigawatt für Photovoltaik-Anlagen, die außerhalb der EEG-Förderung realisiert werden könnten.

Vartas Speicher-Geschäft wächst schneller als der Markt

Der Batterie-Konzern meldet für das erste Halbjahr einen deutlichen Anstieg bei Umsatz und Gewinn. Daher hebt Varta die Prognose für das laufende Geschäftsjahr an.

7C Solarparken hebt die Prognose für 2020 an

Im ersten Quartal hat sich das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) auf knapp sieben Millionen Euro verbessert. Grund sind neben dem Ausbau des Portfolios die guten Wetterbedingungen im März.

Centrotherm wegen Abschreibungen mit deutlichem Verlust 2019

Sein Umsatzziel für das vergangene Jahr konnte der Photovoltaik-Anlagenbauer erreichen. Seit Jahresbeginn wirkt sich die Corona-Krise auf das Geschäft von Centrotherm aus.

7C Solarparken steigert Ergebnis 2019 weiter – Rückgang 2020 prognostiziert

Der konsequente Ausbau des Photovoltaik-Portfolios und weitere Einmaleffekte haben das EBITDA im vergangenen Jahr auf 38,1 Millionen Euro steigen lassen. Zugleich gibt 7C Solarparken bei der Prognose für 2020 Einblicke, warum sich die Corona-Pandemie auch nachteilig auf die Betreiber von großen Photovoltaik-Anlagen auswirkt.

Baywa erstmals mit mehr als 17 Milliarden Euro Umsatz

Das EBIT des Münchner Konzerns erhöhte sich auf 188,4 Millionen Euro. Aufgrund der globalen Corona-Pandemie hält der Baywa-Vorstand derzeit keine seriöse Prognose für möglich.

Manz bestätigt EBIT-Verlust

Der Photovoltaik-Anlagenbauer musste aufgrund von Projektverzögerungen im Photovoltaik- und Batteriebereich seine Erwartungen im vergangenen Jahr runterschrauben. Die Prognose von Manz für 2020 ist vorsichtig optimistisch.

IHS Markit erwartet globalen Photovoltaik-Zubau bei 142 Gigawatt 2020

Die Analysten gehen damit von einem weiteren Anstieg um 14 Prozent gegenüber 2019 aus. China wird der größte Photovoltaik-Markt der Welt bleiben, doch seine Bedeutung nimmt ab und der Zubau erfolgt regional stärker verteilt.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close