Jinko Solar: Die Tage von monofazialen Modulen sind gezählt

Einem Sprecher des chinesischen Herstellers von bifazialen Solarmodulen der Swan-Serie zufolge werden monofaziale Module bald nur noch bei privaten Photovoltaik-Anlagen zum Einsatz kommen. Denn der Kostenunterschied zwischen den monofazialen und den ertragsstärkeren bifazialen Produkten werde sich schnell verringern.

6

BNEF revidiert Erwartungen: Großspeicher werden Markt bis 2040 treiben

Die Analysten gehen in ihrem jüngsten Bericht davon aus, dass die Mehrheit der im Jahr 2040 installierten Batteriesysteme mit insgesamt 1095 Gigawatt/2850 Gigawattstunden auf Großspeicher entfallen wird. Die Preise werden aufgrund der Nachfrage nach Netzdienstleistungen und Elektrofahrzeugen weiter sinken.

1

Longi Solar investiert mehr als 300 Millionen Euro in neue 5-Gigawatt-Modulfabrik in Taizhou

Der führende Photovoltaik-Hersteller von monokristallinen Solarmodulen wird seine jährliche Produktionskapazität für Module im Jahr 2020 um weitere fünf Gigawatt. In diesem Jahr will Longi Solar 16 Gigawatt und im nächsten Jahr dann bereits 25 Gigawatt produzieren.

BNEF: Photovoltaik, Speicher und Windkraft können uns bis 2030 auf Kurs halten

In seinem diesjährigen „New Energy Outlook“ prognostiziert Bloomberg New Energy Finance, dass die Erneuerbaren im nächsten Jahrzehnt helfen, die globalen Erwärmung unter zwei Grad zu halten. In den Jahren danach müssen aber auch andere Technologien einen Beitrag leisten.

China bestätigt 390 Millionen Euro als Budget für förderfreie Photovoltaik-Anlagen für dieses Jahr

Das Rennen ist eröffnet. Jetzt geht es darum, Anträge auf zentrale Zahlungen im größten Photovoltaik-Markt der Welt zu stellen, zumal qualifizierte Projekte in diesem Jahr angeblich ans Netz gehen müssen. Der endgültige Strompreis wird ein wichtiger Wettbewerbsfaktor sein, der von den Pekinger Behörden geprüft wird.

Yingli legt das ganze Ausmaß seines riesigen Schuldenbergs offen

Der chinesische Photovoltaik-Hersteller hat eine neue Börsenmeldung veröffentlicht. Sie erzählt die Geschichte von immer weiter sinkenden Modulpreisen, Produktionsstillständen aufgrund von Cashflow-Krisen und mehreren Klagen von Gläubigern. Zugleich warnt Yingli davor, dass das Unternehmen aufgelöst werden könnte.

Weitere Details zur geplanten 395 Millionen Euro-Solarförderung für 2019 in China aufgetaucht

Die Nationale Energiebehörde hat einen weiterreichenden Hinweis darauf gegeben, dass in diesem Jahr drei Milliarden drei Milliarden Renminbi an Anreizen für neue Photovoltaik-Anlagen zur Verfügung gestellt werden – davon 750 Millionen Renminbi für private Projekte. Roth Capital Partners erklärt, dass das Erreichen eines Zubaus von 40 Gigawatt davon abhängt, dass die Maßnahmen rechtzeitig ergriffen werden.

ET Solar schließt sich mit kapitalstarkem Rivalen für Exporte zusammen

Angesichts der erwarteten Konsolidierungswelle suchen Modulhersteller nach Auswegen: ET Solar hat eine strategische Partnerschaft mit Tunghsu Kangtu vereinbarte, das über ein großes Vertriebsnetz im Ausland verfügt.

Hanwha Q-Cells prüft Angebot zur Privatisierung

94 Prozent der Anteile befinden sich bereits im Besitz der Hanwha Solar Holdings. Damit könnte das Photovoltaik-Unternehmen schon mal wieder privatisiert werden. Nach Angaben der US-Börsenaufsicht könnte der Kauf der ausstehenden Aktien rund 92 Millionen US-Dollar kosten.

2

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close