Nachrichten

Elektroautos fordern Energiebranche heraus

Energieexperten sehen die größten Herausforderungen bei der Elektromobilität auf der Verteilnetzebene. Weniger Investitionsbedarf erwarten sie einer Studie zufolge bei den Übertragungsnetzen sowie auf der Erzeugungsebene.

Sonnen-Charger vernetzt Elektroautos zu virtuellem Großspeicher

Mit dem „Sonnen-Charger“ bringt das Unternehmen ein neues Produkt auf den Markt. Es ist Sonnen zufolge attraktiv für Sonnen-Flat-Kunden, ermöglicht die Beladung der Autos mögichst weitgehend mit Solarstrom und schafft Optionen, die Elektroautos zur Stromnetzsabilisierung zu nutzen.

Blockchain soll Smart Meter und Peer-to-Peer-Handel sicher machen

Noch ist die dezentrale Technologie Experten zufolge zu langsam und energieintensiv. Blockchain könnte jedoch künftig die Lösung sein, um Hackern bei Smart Metern oder beim nachbarschaftlichen Stromhandel einen Riegel vorzuschieben.

Solaredge bietet Batteriespeicher mit Notstrom-Funktion jetzt auch in Europa an

Mit der Notstrom-Funktion können Eigenheimbesitzer bestimmte Geräte vor Stromausfällen schützen. Neben dieser Backup-Funktion bietet der Speicher von Solaredge weiter die üblichen Funktionen zur Optimierung des Eigenverbrauchs.

RWE-Tochter Innogy hat 1500 Ladepunkte an Daimler-Werksstandorten installiert

Bis zum Jahresende soll die Ladeinfrastruktur noch erheblich ausgebaut werden. Darunter sollen auch neue Schnellladepunkte mit bis zu 350 Kilowatt Leistung sein.

Was technologieübergreifende Ausschreibungen von Photovoltaik- und Windkraftanlagen mit kostenlosem ÖPNV gemeinsam haben

Zwischen dem allgemeinen Warten auf das Ergebnis des SPD-Mitgliederentscheids zum Groko-Koalitionsvertrag und der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts zur Zulässigkeit von Fahrverboten, mischten sich diese Tage zwei interessante Meldungen und Debatten. Ausspielen der kostengünstigsten erneuerbaren Energien Zum einen brachte die geschäftsführende und noch amtierende Bundesregierung unter Druck des eingeleiteten Vertragsverletzungsverfahrens aus Brüssel einen kostenlosen ÖPNV ins Spiel. […]

Simone Peter wird neue BEE-Präsidentin

Die Grünen-Spitzenpolitikerin wird ab März den bisherigen Präsidenten Fritz Brickwedde ersetzen. Er gibt sein Amt aus persönlichen Gründen ab, wie es vom Bundesverband Erneuerbare Energie heißt.

SMA-Tochter und Danfoss realisieren erstes Supermarkt-Pilotprojekt

Ein bereits energieeffizienter Supermarkt in Oldenburg soll nun noch mit weiteren grünen Energielösungen aufgepeppt werden. Dazu zählen eine Photovoltaik-Anlage und ein Speichersystem von SMA sowie Ladesäulen für Elektroautos.

Dünnschichtmodule sind nicht per se anfälliger für Minderleistung

Interview: Adler Solar hat 40.000 Messdaten von Dünnschicht- und kristallinen Modulen aus dem Jahren 2008 bis 2015 ausgewertet. Dabei zeigt sich, dass die Dünnschichtmodule in dieser Zeit deutlich anfälliger für Leistungsminderung waren als die kristallinen Solarmodule. Technikvorstand Sönke Jäger erklärt, warum dies nicht bedeutet, dass Dünnschichtmodule an sich schlechter sind, sondern dass es sich eher um Probleme der Produkte aus der ersten Generation handelt. Mittlerweile hat sich nach seinen Auswertungen die Situation eher umgekehrt, wobei Qualitätsprobleme bei kristallinen Solarmodulen vor allem dem zunehmenden Wettbewerbsdruck geschuldet sein dürften

Juwi mit vier Zuschlägen zurück auf dem deutschen Photovoltaik-Markt

Das EPC-Unternehmen hat sich mit 89 Megawatt Leistung fast die Hälfte der bezuschlagten Gebotsmenge bei der Photovoltaik-Ausschreibung im Februar gesichert. Nach vier Jahren Pause ist Juwi damit zurück auf dem Photovoltaik-Markt in Deutschland.

1