Mehrere Hersteller bieten kompatible Photovoltaik-Wechselrichter für größere Solarmodule von Trina Solar

Teilen

von pv magazine International

Trina Solar hat enthüllt, dass mehrere Hersteller in den vergangenen Wochen neue Zentral- oder String-Wechselrichter vorgestellt haben, die offenbar mit den größeren Solarmodulen auf Basis von 210-Millimeter-Siliziumwafern kompatibel sind. „Die vollständige Einführung von Wechselrichtern, die 210er-Module unterstützen, unterstreicht die ökologische und technologische Interdependenz von 210er-Ultrahochleistungsmodulen und der 600 Watt+-Photovoltaik-Open-Innovation-Ökologie-Allianz, die beide von Trina Solar initiiert wurden“, erklärte das chinesische Photovoltaik-Unternehmen. Die Allianz ist im Juni von mehrheitlich in China ansässigen Herstellern ins Leben gerufen worden. Sie zielt darauf ab, die Schwelle von 600 Watt Modulleistung zu überschreiten.

In seiner Erklärung nennt Trina Solar alle Hersteller, die Berichten zufolge seit Anfang des Jahres Pläne zum Bau oder zur Entwicklung neuer Wechselrichter für größere und leistungsstärkere Module vorgestellt haben. So soll der weltgrößte Hersteller – der chinesische Mischkonzern Huawei – Ende März 2021 mit der Produktion einer aufgerüsteten Version seines Gerätes „SUN2000-196KTL-H3“ für den chinesischen Markt und Ende Mai 2021 des „SUN2000-215KTL-H3“ für andere globale Photovoltaik-Märkte beginnen. „Beide Modelle werden den maximalen Strom pro MPPT auf 100 Ampere erhöhen, um mit den hohen Stromeigenschaften von 210er Modulen kompatibel zu sein“, so Trina Solar.

Darüber hinaus hat der chinesische Wechselrichter-Hersteller Sineng Electric Anfang Februar offenbar einen neuen String-Wechselrichter namens „SP-250K-H“ für dieses neue Marktsegment lanciert. Sungrow erklärte, dass seine Zentralwechselrichter „SG3125HV“ sowie die String-Wechselrichter „SG225HX“ und „SG250HX“ nun vollständig mit Solarmodulen mit 210-Millimeter-Wafern kompatibel seien.

Außerdem erklärte auch der in Deutschland ansässige Produzent SMA, dass alle seine Zentralwechselrichter und ihre beiden String-Wechselrichter „SHP 150“ und „STP 110“ jetzt auch mit leistungsstärkeren Modulen kompatibel seien. „Goodwe, Ginlong, Kstar und andere Wechselrichter-Hersteller haben ebenfalls die Verfügbarkeit von Wechselrichtern angekündigt, die mit den 210er Ultra-High-Power-Modulen kompatibel sind“, so Trina Solar in seiner Erklärung, ohne weitere Details zu nennen.

Trina Solar begann im Frühjahr 2020 mit der Produktion seiner ersten Module, die auf 210-Millimeter-Wafern basieren.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Europa-Park Rust, Vergnügungspark, Panorama
Europa-Park steigt aus Großprojekt für Parkplatz-Photovoltaik aus
18 Juli 2024 Der Automobillogistiker Mosolf und der Vergnügungspark hatten Ende 2022 Pläne für Deutschlands größten Photovoltaik-Parkplatz bekannt gegeben. Der Eur...