PI Berlin und Solarbuyer beraten gemeinsame Strategie

Nach der Übernahme von Solarbuyer durch Photovoltaik-Institut (PI) Berlin wurden jetzt auf einem dreitägigen Arbeitstreffen die zukünftigen gemeinsamen Strukturen der beiden Unternehmen beschlossen. „Neu an der Struktur ist insbesondere das Team für Projektumsetzung – dort laufen alle Fäden aus den anderen Teams zusammen“, sagt ein Sprecher auf Nachfrage von pv magazine. So sei fortan weltweit ein Qualitätsmanagement aus einer Hand von der Fabrik bis ins Feld möglich. „Gesteuert werden die Projekte rund um den Globus von Berlin aus.“

Neben dem Team für die Projektumsetzung kümmert sich demnach ein Vertriebs- und Marketingteam um die kaufmännische und technische Kundenberatung. Das technische Serviceteam schließlich erbringe die eigentlichen Labor-, Fabrik- und Felddienstleistungen mit hochqualifizierten Ingenieuren und zertifizierten Geräten.

Mit diesen Strukturen werde ein typisches Projekt mit einem Fabrikaudit in Vietnam vor der Produktion, einem Labortest in Deutschland und einem Feldeinsatz in Indien durch die Leistungen des PI Berlin komplett abgebildet. Der Austausch von Projekterfahrungen und die erfolgreiche Koordination komplexer Dienstleistungen über mehrere Regionen hinweg würden dabei den Kunden einen erheblichen Mehrwert bringen.

Das bisherige Kerngeschäft von Solarbuyer bestand in den Ratings für Fabriken, die an Kunden verkauft wurden. „Solarbuyer besteht wie in seiner bisherigen Form als Einheit in den USA und China weiter und agiert auch eigenständig und unter eigenem Namen“, sagt der Sprecher. Die Vernetzung der Geschäftsfelder werde aber in Berlin organisiert.

In allen weiteren Regionen werde das Branding des PI beibehalten. Das PI Berlin verfügt demnach weltweit über zwei Büros und ein nach ISO 17025 akkreditiertes Prüflabor in Deutschland, ein zweites akkreditiertes Prüflabor in China sowie Büros in Shanghai in China, Chennai in Indien und Boston in den USA. Als Qualitätsmanagement-Anbieter gehören Banken, Investoren, Projektentwickler und Energieversorger zur Zielgruppe des neu aufgestellten Unternehmens.

„Persönlich verbindet uns die langjährige Erfahrung in der Photovoltaik-Branche eng mit den Gründern von Solarbuyer, die einen ähnlichen Erfahrungsschatz mitbringen“, sagt Paul Grunow, Gründer und Vorstand des PI Berlin. „Was wir hier zusammengebracht haben, eröffnet dem Unternehmen spannende neue Wachstumschancen.