REC bestellt Diamantdrahtsägen bei Meyer Burger

Die REC Group hat bei der Meyer Burger Technology AG das DW 288 Series 3 Diamantdrahtsägesystem bestellt. Der Auftrag mit einem Volumen von etwa 12 Millionen Schweizer Franken – umgerechnet knapp elf Millionen Euro – sei für die Waferfertigung des Photovoltaik-Herstellers in Singapur bestimmt, teilte der Anlagenbauer am Donnerstagabend mit. Die Auslieferung solle noch im dritten Quartal beginnen. In dem Vertrag enthalten sei neben der Lieferung auch die Installation, Inbetriebnahme sowie Serviceunterstützung und Schulung vor Ort.

REC habe sich nach einem „fundierten technischen Konkurrenzvergleich“ für die Systeme von Meyer Burger entschieden. Es wolle mit dem neuen Equipment weiterhin multikristalline Solarmodule zu wettbewerbsfähigen Preisen anbieten können, erklärte Steve O’Neil, Vorstandschef von REC. Der Photovoltaik-Hersteller ist schon länger Kunde des Schweizer Technologiekonzerns. Der Vorstandschef von Meyer Burger, Hans Brändle betonte, der Auftrag verdeutliche, dass die Technologie „sowohl für Hersteller von monokristallinen wie auch multikristallinen Wafern äußerst attraktiv“ sei.