Schweiz

Energybase von EnBW bald auch in der Schweiz zu haben

Das Energiemanagementsystem soll den Ausbau der Photovoltaik bei den Eidgenossen voranbringen. WWZ will das Produkt vornehmlich im Kanton Zug anbieten.

Kapitalerhöhung bei Leclanché

Neben neuen Finanzmitteln für künftiges Wachstum verzeichnet Leclanché jetzt auch eine Kapitalerhöhung. Hauptaktionär Fefam wandelt einen Kredit über 16,5 Millionen Franken in Aktienkapital um.

Mehr finanzieller Spielraum für Leclanché

Leclanché hat sich frisches Geld in Höhe von insgesamt 125 Millionen Schweizer Franken gesichert. Damit will das Schweizer Unternehmen unter anderem in den Markt für stationäre netzgebundene Speicher investieren.

EPFL analysiert Energiewende-Szenarien für die Schweiz

Ein Zuwachs bei erneuerbaren Energien und Energieeffizienz würde in der Schweiz zu mehr Arbeitsplätzen und höherer Energieunabhängigkeit führen, ohne die Kosten für das Energiesystem in die Höhe zu treiben. Das haben Analysen der Eidgenössische Technische Hochschule Lausanne ergeben.

1

Meyer Burger liefert an Panasonic Solar

Meyer Burger wird Panasonic Solar mit SWCT-Anlagen zur Produktion von Solarmodulen ausrüsten. Außerdem meldet der schweizerische Photovoltaik-Ausrüster gemeinsam mit dem CEA-INES-Team einen neuen Leistungsrekord.

Größter Batteriespeicher der Schweiz in Betrieb

Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich haben in Volketswil den mit 18 Megawatt größten Batteriespeicher der Schweiz in Betrieb genommen. Die Batterien kommen von LG Chem, Systemlieferant ist NEC.

Meyer Burger verkauft Geschäftsbereich Solarsysteme an Ex-Vorstand

Der Schweizer Photovoltaik-Anlagenbauer will die Veräußerung an Patrik Hofer-Noser noch im ersten Quartal abwickeln. Über den Kaufpreis vereinbarten beide Seiten Stillschweigen, dennoch geht Meyer Burger davon aus, dass mit dem Verkauf ein Verlust im kleineren einstelligen Millionenbereich verbunden ist.

Consolar startet Serienproduktion seiner Photovoltaik-Solarthermie-Hybridmodule

Die zwei Quadratmeter großen Kollektoren kombinieren Photovoltaik und Solarthermie in einem Produkt und sind speziell für den Einsatz mit Wärmepumpen entwickelt worden. Nach Angaben des Herstellers haben sie sieben bis zehn Prozent mehr Leistung als ein Standard-Solarmodul, die sich aus der Kühlung der Luft und dem Betrieb der Wärmepumpe ergeben. In Holland startete nun die Serienfertigung.

4

50,2 Hertz-Problem erreicht die Schweiz

Mit der zunehmenden Verbreitung von Photovoltaik-Anlagen nimmt auch ihre Bedeutung für das Stromnetz zu. In der Schweiz veröffentlichte die Eidgenössische Elektrizitätskommission ElCom im Frühjahr eine Weisung an die Verteilnetzbetreiber, wonach es nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik entspricht, wenn sich dezentrale Erzeugungsanlagen bei einer Überfrequenz von 50,2 Hertz schlagartig vom Netz trennen. Derzeit wird an einem Retrofit-Programm gearbeitet.

1

Leclanché in Joint Venture-Verhandlungen mit Partnern aus China und Indien

Der Schweizer Energiespeicher-Anbieter macht zudem weiter Verluste. Er ist für die Zukunft jedoch positiv und verhandelt derzeit mit chinesischen und indischen Partnern über Gemeinschaftsunternehmen bezüglich Produktverkauf und Großserienfertigung.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close