Neuer Photovoltaik-Heimspeicher von LG Chem in Europa eingetroffen

Teilen

Die erste Schiffladung mit den Photovoltaik-Heimspeichern „Resu“ der neuesten Generation von LG Chem ist nun in Europa angekommen. Ab sofort sei das kleinste Modell Resu 3.3 im Großhandel in Deutschland verfügbar, teilte der südkoreanische Hersteller am Dienstag mit. Im laufenden Monat folge noch der Resu 6.6 und im November das Modell Resu 10. Die beiden Hochvoltmodelle Resu 7H und Resu 10H würden ab Mitte November von der LG Chem-Europazentrale nahe Frankfurt europaweit vertrieben, hieß es weiter. Die beiden 400-Volt-Varianten ergänzten das Portfolio der drei 48-Volt-Modelle. LG Chem sieht nach eigenen Abgaben durch die wachsende Nachfrage nach der neuen Technologie den richtigen Zeitpunkt für die Einführung der Hochvoltmodelle gekommen.

Die neu entwickelte Batteriezelle mit verdoppelter Leistungskapazität sei das Herzstück der zweiten Generation der Photovoltaik-Speichersysteme. Dafür habe LG Chem modernste Technologien kombiniert. Mit dem Lamination-und-Stacking-Verfahren habe es einzelne Elektrodenschichten aufeinanderstapelt, um die Zelle zu bilden. Dadurch sei das Zellvolumen optimal ausgenutzt und die Energiedichte erhöht worden, hieß es weiter. Die neuen Speichersystem verfügten zudem über eine höhere Stabilität. Für die hohe mechanische und thermische Belastbarkeit der Zellen sorgten die dünnen mit Nanokeramik beschichteten Sicherheitsseparatoren. Sie verformen sich LG Chem zufolge im Lauf der Jahre weniger, sind kompakter und leichter. Zusätzlich würden sich die neuen Zellen in geringerem Umfang als vergleichbare Zellen anderer Hersteller erwärmen. Die neuen Batteriespeicher deckten alle auf dem Markt befindlichen Wechselrichterkonzepte ab.

„Die hohe Nachfrage auf unsere neue Resu-Serie ist ein Beweis für das große Wachstumspotenzial des Energiespeicher-Marktes. Alleine im Restjahr werden wir mehr als 2000 Resu-Einheiten in unseren Kernmärkten Deutschland, Großbritannien und Italien verkaufen“, erklärte Santiago Senn, Director Energy Storage System Business bei LG Chem Europe. Deutschland sei nach wie vor der größte europäische Absatzmarkt für den südkoreanischen Hersteller und habe einen Anteil von etwa 60 Prozent. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.