Senec mit mehr als 10.000 verkauften Photovoltaik-Speichersystemen

Die Deutsche Energieversorgung GmbH, die die Photovoltaik-Speichermarke Senec vertreibt, hat allein in Deutschland mittlerweile mehr als 10.000 ihrer Systeme absetzen können. Auch für das laufende Jahr sei mit einem neuen Rekord zu rechnen, teilte der Leipziger Speicherhersteller am Donnerstag mit. Anhand der Bestellungen über das eigene Netzwerk an Großhändlern und Partnerinstallateuren sei mit einem deutlich steigenden Absatz zu rechnen. Dies führt Senec auch auf seine Strategie zurück. „Unser Gesamtkonzept aus wirtschaftlichen Energiespeichern, Power-to-Heat Lösung und zusätzlichen Services wie Senec.Cloud kommt bei unseren Kunden sehr gut an“, erklärt Geschäftsführer Mathias Hammer.

Zudem habe das Unternehmen sein Netzwerk in den vergangenen Jahren deutlich ausbauen können. Es arbeite mit vier Photovoltaik-Fachgroßhändlern zusammen, die über Anteile eng mit dem Unternehmen verbunden seien. „Durch die festen Großbestellungen unserer Fachhändler haben wir bereits jetzt die doppelte Menge abgesetzt wie im gesamten Vorjahr“, so Hammer zur aktuellen Auftragslage. Auch die Präsenz auf der diesjährigen Intersolar Europe in München habe einen positiven Effekt und zahlreiche neue Kontakte gebracht. (Sandra Enkhardt)