Juwi plant Beteiligung an Pumpspeicherkraftwerk

Teilen

Das Großprojekt zur Speicherung von Strom aus erneuerbaren Energien in einem Pumpspeicherkraftwerk wird auf eine Investitionssumme von rund 450 Millionen Euro geschätzt, die Entwicklungskosten betragen rund 6 Millionen Euro. Für die Umsetzung haben die Stadtwerke Trier und das Unternehmen Juwi nun eine gemeinsame Projektentwicklungsgesellschaft mit dem Namen SWT PSKW-Rio GmbH gegründet. Juwi ist daran zu 30 Prozent beteiligt, die Stadtwerke Trier zu 70 Prozent.

„Um ein Projekt in dieser Größenordnung zu stemmen, waren wir von Anfang an auf der Suche nach geeigneten Partnern. Die Juwi-Gruppe haben wir bereits bei anderen Kooperationen im Bereich der Erneuerbaren Energien kennen und schätzen gelernt“, sagt Olaf Hornfeck, Vorsitzender des Vorstandes bei den Stadtwerken Trier. Juwi-Gründer und -Vorstand Matthias Willenbacher erklärt: „Nur gemeinsam können wir die Energiewende schaffen.“ Aus seiner Sicht spielen dafür regionale Stromspeicher eine entscheidende Rolle. (Mirco Sieg)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.