Gute Kabel, schlechte Kabel in der Erde und bei Floating PV

Link zur Registrierung

Teilnehmer der Diskussion:

Ilker Aksoy, Business Channel Manager IC & Solar, Prysmian Group
Christian Dürschner, Gutachter, Ing.-Büro Dürschner
Christian Hödtke, Head of Integral Planning PC International, Goldbeck Solar

Moderation:

Michael Fuhs, Chefredakteur, pv magazine

Inhalt des Webinars

Ja, es gibt sie, zertifizierte Solarkabel, die nicht halten, was sie versprechen. Sie sollen zwar erdverlegbar und wasserresistent sein und doch erleben Anlagenbetreiber nach einigen Jahren eine böse Überraschung. Nun soll es neue Standards geben – für Floating-Kabel. Doch werden sie das Problem lösen?

In diesem Webinar begrüßen wir Christian Dürschner, der als Gutachter die Solarbrache seit Jahren für die Probleme bei der Kabelverlegung sensibilisiert und uns einige Beispielfälle aufzeigen wird, bei denen es trotz Normung Schwierigkeiten gab.

Unser zweiter Gast, Ilker Aksoy, ist Leiter Solar & IC bei Prysmian und seit mehr als 28 Jahren im Kabelgeschäft. Wir diskutieren mit ihm, was gute Solarkabel auszeichnet, wie man sie von schlechten unterscheiden kann und warum „erdverlegbar“ eigentlich auch für schwimmende Anlagen geeignet sein müsste. Wir schauen uns einige Projektbeispiele an und besprechen, warum in manchen Großanlagen eine Erdverlegung unumgänglich ist.

Schließlich schauen wir uns einige Projektbeispiele an, gemeinsam mit Christian Hödtke, Head of Integral Planning bei Goldbeck Solar. Wir diskutieren, warum in manchen Großanlagen eine Erdverlegung unumgänglich ist und welches in der Praxis die beste Lösung zur sicheren Verlegung darstellt.

Inhalt:

  • Problemfälle aus der Praxis
  • Zertifikate & Normen versus tatsächliche Langzeitbeständigkeit
  • Was gute DC-Solarkabel von herkömmlichen Leitungen unterscheidet
  • Materialien und Produktionsmethoden
  • Lösungen für schwimmende Kraftwerke
  • Tipps aus der Praxis: Vorsicht bei Erdverlegung!

Fragen und Kommentare können Sie bei der Anmeldung im Kommentarfenster eingeben oder im Chat während des Webinars stellen.