Skip to content

Modulfabrik

REC verschiebt Investitionsentscheidung für 4 Gigawatt-Modulfabrik in Frankreich auf das zweite Quartal

Der gewählte Standort für die Photovoltaik-Produktion ist Hambach, in der nordöstlichen Region Moselle. Die geplante Investition beträgt 680 Millionen Euro.

1

REC legt Standort für 4-Gigawatt-Modulfabrik in Frankreich fest

Die französische Nationale Kommission für öffentliche Debatten bestätigte am 3. November den Start einer öffentlichen Konsultation zu dem von der norwegischen Gruppe REC initiierten Projekt. Der gewählte Standort für die Modulfabrik ist Hambach. Die geplanten Investitionen belaufen sich auf 680 Millionen Euro.

Enel fährt neue HJT-Produktionslinie auf Sizilien hoch

Enel Green Power will in seinem 3Sun-Werk in Catania eine Produktionskapazität von 200 Megawatt für bifaziale Heterojunction-Module erreichen. Der italienische Energiekonzern hat eigenen Angaben zufolge 80 Millionen Euro in den Standort investiert.

REC Group startet Massenproduktion seiner Alpha-Modulserie

Für die Fertigung der Photovoltaik-Module hat REC eigenen Angaben zufolge 150 Millionen US-Dollar in den Standort Singapur investiert. Damit soll sich die gesamte Produktionskapazität des Photovoltaik-Konzerns in Singapur auf 1,8 Gigawatt jährlich erhöhen.

Jinko Solar eröffnet 400-Megawatt-Modulfabrik in USA

Die Photovoltaik-Produktion in den USA lebt wieder auf. Im Zuge dieser Belebung hat Jinko Solar die drittgrößte Modulfabrik in den Vereinigten Staaten in Betrieb genommen.

Solarpower Europe fordert 5-Gigawatt-Modulfertigung in Europa

Insgesamt 35 europäische Unternehmen unterstützen den Aufruf zum Handeln. Er soll den Weg für eine aktivere Industriepolitik der EU in den kommenden Jahren ebnen, die der Verband weiter vorantreiben will.

1

Energetica baut Gigawatt-Modulfertigung in Österreich auf

Bereits im Dezember 2018 soll die Produktion der Photovoltaik-Hochleistungsmodule in Kärnten anlaufen. Mit den vollautomatisierten Produktionslinien sieht sich Energetica Industries im Wettbewerb mit der asiatischen Konkurrenz bestens gewappnet.

4

Hanwha Q-Cells will im ersten Quartal 2019 neue Modulfabrik in USA fertigstellen

Im zweiten Quartal musste das Photovoltaik-Unternehmen aus Korea einen erheblichen Nettoverlust hinnehmen, gibt sich für die weitere Entwicklung jedoch positiv. Hanwha Q-Cells Korea soll Eigentümer des neuen US-Werkes sein.

Hanwha Q-Cells baut Modulwerk in den USA

Der Photovoltaik-Hersteller aus Südkorea wird im US-Bundesstaat Georgia eine Produktionsstätte für Module mit bis zu 1,6 Gigawatt Jahreskapazität bauen. Damit will Hanwha Q-Cells seine Marktposition in den USA halten.

Brasiliens Regierung prüft Bau einer vertikal integrierten Modulfabrik

An der Machbarkeitsstudie für das geplante Werk mit 1,7 Gigawatt Jahreskapazität haben seit 2015 das Fraunhofer IPA, das Fraunhofer ISE, Viridis-Iq und das ZSW gearbeitet. Das Projekt wird vom lokalen Wasserkraftproduzenten ITAIPU in Zusammenarbeit mit dem brasilianischen Industrieverband von Parana sowie Unterstützung der deutschen Vereinigung Solar Cluster Baden-Württemberg vorangetrieben.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close