Skip to content

Capital Stage

Encavis will Wachstumskurs 2018 fortsetzen

Umsatz und EBIT hat der Hamburger Betreiber von Photovoltaik- und Windkraftanlagen im vergangenen Jahr stark gesteigert. Encavis übertraf sogar die eigenen Erwartungen.

Capital Stage benennt sich in Encavis um

Der neue Name setzt sich aus den englischen Worten Energie, Kapital und Vision zusammen. Für die Zukunft ist geplant, privatwirtschaftliche Stromabnahmeverträge anzubieten sowie die Photovoltaik- und Windparks mit Speicherlösungen zu koppeln.

Capital Stage mit starkem Wachstum

Die Stromproduktion der betriebenen Photovoltaik- und Windkraftanlagen hat sich 2017 nahezu verdoppelt. Dies ist vor allem auf die Übernahme von Chorus Clean Energy und dessen Portfolio zurückzuführen.

Capital Stage und irischer Staatsfonds investieren 140 Millionen Euro in Photovoltaik-Projekte

Es handelt sich um die ersten Investitionen des ISIF in Photovoltaik-Projekte in Irland. Insgesamt sollen mit dem Geld Solarparks mit 140 Megawatt Gesamtleistung des irischen Projektentwicklers Power Capital auf der grünen Insel realisiert werden.

Capital Stage baut Windkraft- und Photovoltaik-Portfolio in Deutschland aus

Capital Stage hat sein Photovoltaik- und Windpark-Portfolio in Deutschland ausgebaut. Trotz der Expansion auf andere Märkte will das Untenehmen auch auf dem Heimatmarkt weiter wachsen, betont Unternehmens-Chef Dierk Paskert.

Capital Stage kauft Photovoltaik-Kraftwerke in UK

42,2 Millionen Euro hat der Hamburger Windparkbetreiber in den Kauf von vier Photovoltaik-Anlagen investiert. Die Anlagen sind schon seit einigen Jahren in Betrieb, mit der Investition sichert sich Capital Stage lukrative Erlöse auf Grundlage der britischen Einspeisevergütung.

1

Capital Stage steigt in den niederländischen Markt ein

Erstmals hat der Kraftwerksbetreiber Photovoltaik-Projekte in den Niederlanden erworben. Dort sind die Rahmenbedingung für Investitionen derzeit sehr gut, so die Begründung von Capital Stage. Das hatten auch die Marktforscher von GTM Research dem Land zuletzt attestiert.

Capital Stage steigert Umsatz deutlich

Das Hamburger Unternehmen verzeichnet in den ersten neun Monaten des Jahres starkes Wachstum und steigert den Umsatz um rund zwei Drittel auf 180 Millionen Euro. Auch das operative Betriebsergebnis (EBIT) legte annähernd in selbem Maße auf 90 Millionen Euro zu. Der Vorstand ist entsprechend zuversichtlich, die im August angehobenen Ziele für das Gesamtjahr 2017 zu erreichen.

Capital Stage vereinbart strategische Partnerschaft mit Solarcentury

Mit dem Vertrag sichert sich das Hamburger Unternehmen einen exklusiven Zugang zu geplanten Photovoltaik-Kraftwerken des britischen Projektentwicklers mit 1,1 Gigawatt Gesamtleistung. Wenn alle Projekte realisiert werden, erhöht Capital Stage sein Portfolio auf 2,5 Gigawatt in den kommenden drei Jahren erhöhen.

Capital Stage erwartet deutliche Ergebnissteigerung für 2017

Nach den vorläufigen Halbjahreszahlen verbucht der Betreiber von Photovoltaik- und Windkraftanlagen eine erhebliche Verbesserung seiner Finanzzahlen. Capital Stage kommen dabei die Akquisitionen ebenso zugute wie das gute Wetter.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close