Skip to content

Umfrage zeigt großes Unwissen der Verbraucher bei Ökostrom

Einer von Green Planet Energy in Auftrag gegebenen repräsentativen Umfrage zufolge hat die Hälfte der befragten Ökostrom-Kunden noch nie etwas von Herkunftsnachweisen gehört. 78 Prozent erwarten, dass ihr Anbieter ausschließlich in Erneuerbare investiert.

4

Fraunhofer IWU erweitert Wasserstoff-Referenzfabrik

Die Chemnitzer Referenzfabrik.H2 soll die industrielle Produktion von Elektrolyseuren und Brennstoffzellen voranbringen. Das Fraunhofer IWU und Partner ergänzen sie nun um ein Transfer- und ein Prüfzentrum.

Jackery bringt Balkonsolar-Anlage mit Speicher auf den Markt

Die erweiterbare Zwei-Kilowattstunden-Batterie lässt sich auch als Speicher für vorhandene Photovoltaik-Systeme nutzen. Die Anlage ist wahlweise auch mit flexiblen Modulen erhältlich. Der Preis soll unter 2.000 Euro liegen.

Größte schwimmende Photovoltaik-Anlage Nordrhein-Westfalens geht in Betrieb

Die 5,6-Megawatt-Anlage schwimmt auf einem Baggersee am Niederrhein. Sie versorgt ein lokales Kieswerk des Betreibers Holemans. Das Unternehmen hat rund fünf Millionen Euro investiert.

1Komma5° öffnet seine Energiemanagement-Plattform Heartbeat für Produkte anderer Anbieter

1Komma5° bietet seine Energiemanagement-Plattform nun auch Gewerbekunden an. Zudem präsentiert das Unternehmen einen eigenen Batteriespeicher, der besonders schnell auf Marktsignale reagieren soll.

1

Deutsches Forscherteam glättet mit Ultrakondensatoren kurzzeitige Schwankungen von Photovoltaik-Leistung

Das vom Center for Applied Energy Research e. V. (CAE) koordinierte Team hat in Mainfranken eine Demonstrationsanlage in Betrieb genommen. Der ultraschnelle netzdienliche Kurzzeitspeicher gleicht Leistungsschwankungen im Bereich von Sekunden bis wenigen Minuten aus.

Saarland plant umfassendes Solarpaket

Die Landesregierung will unter anderem eine Solarpflicht für öffentlich und gewerblich genutzte Gebäude sowie für Parkplätze beschließen. Zudem sollen mehr Anlagen auf denkmalgeschützten Bauten entstehen. Auch Balkonsolar und Agri-Photovoltaik möchte das Landeskabinett voranbringen.

1

Ursache für Batteriebrände liegt oft in Fehlern beim Zusammenspiel der Systemkomponenten

Die US-Forschungsinstitute EPRI und PNNL und der Münchener Anbieter für Batterieanalytik-Software Twaice haben 26 Batteriebrände ausgewertet. Wegen der weiterhin steigenden Vielfalt der Komponenten erwarten die EPRI-Experten eine Zunahme integrationsbedingter Ausfälle.

TransnetBW und Mercedes-Benz erproben netzdienliche Steuerung von Ladeinfrastruktur

Die Partner haben 140 Ladepunkte mit einer App von TransnetBW verbunden, die über den Status des Stromnetzes informiert. Bei angespannter Situation wurde die Ladeleistung über die Schnittstelle automatisch reduziert.

Stromkosten unterscheiden sich im Bundesländervergleich um bis zu 27 Prozent

Einer Analyse von Check24 zufolge ist Strom für Familien in Thüringen, Baden-Württemberg und im Saarland am teuersten, in Bremen und Niedersachsen am günstigsten. In den ostdeutschen Bundesländern ist Haushaltsstrom im Schnitt um drei Prozent teurer als im Westen. Grund dafür sind vor allem die höheren Netzentgelte.

7