Envertech bringt 800-Watt-Wechselrichter für Balkone und Dächer auf den Markt

Balkon_PV_Stecker_solar_Envertech_EVT800_Mirkowechselrichter

Teilen

Der Leistungselektronik-Hersteller Envertech bringt einen neuen Mikrowechselrichter, der sich für Installationen von Photovoltaik-Anlagen an Balkonen und auf Dächern eigenen soll, auf den Markt – den „EVT800“. Für die unterschiedlichen Einsatzbereiche ist der Wechselrichter in verschiedenen Ausführungen, Typ R, Typ P und Typ B, mit unterschiedlichen Anschlüssen und Kommunikationswegen verfügbar.

Alle Ausführungen des Produkts kommen mit einer maximalen DC-Eingangsleistung von 1100 Watt, die sich auf zwei Eingänge verteilen. Entsprechend können zwei Module mit maximal 550 Watt pro Modul installiert werden. Der maximale Strom am MPPT-Eingang beträgt 14 Ampere. Der Kurzschlussstrom des Wechselrichters liegt bei 25 Ampere.

Am Ausgang kommen 220 Volt Normalspannung heraus. Wobei der Nutzer per App entscheidet, ob 600 Watt oder 800 Watt abgegeben werde, dürfen. Für letztere Auswahl sind einige lang erwartete regulatorische Prozesse noch nicht abschließend durchlaufen. Die maximale Effizienz wird vom Hersteller mit 96,8 Prozent angegeben. Bei dem Wert handelt es sich nicht um die für gewöhnlich angegebene europäisch-gewichtete Effizienz, die etwas geringer ausfällt, da sie die Teillasteffizienz berücksichtigt.

Ratgeber Balkonsolar

Photovoltaik-Balkonanlage
Photovoltaik-Balkonanlage

Foto: Adobe Stock

Ab sofort steht Ihnen ein pv magazine Ratgeber für Balkon-Solar zur Seite. Mit der Rubrik wenden wir uns an alle, die sich für die Installation von Stecker-Solar-Geräten im eigenen Zuhause interessieren. Wir klären über rechtliches und wirtschaftliches auf, und verraten Ihnen, worauf Sie beim Kauf achten sollen. Den Ratgeber finden Sie hier oder auf unseren Themen-Seiten. 

Popular content

Europa-Park Rust, Vergnügungspark, Panorama
Europa-Park steigt aus Großprojekt für Parkplatz-Photovoltaik aus
18 Juli 2024 Der Automobillogistiker Mosolf und der Vergnügungspark hatten Ende 2022 Pläne für Deutschlands größten Photovoltaik-Parkplatz bekannt gegeben. Der Eur...

Der nächtliche Eigenverbrauch wird mit weniger als 100 Milliwatt angegeben. Gegen Nässe und Witterung ist der Mikrowechselrichter mit der IP-Klasse 67 geschützt und soll im Bereich zwischen minus 40 Grad Celsius und 65 Grad Celsius arbeiten können. Die Garantie beträgt 15 Jahre und lässt sich auf 20 Jahre ausweiten.

Unterschiede zwischen den drei Typen gibt es bei den Anschlüssen. Der Typ B (für Balkonanlagen) kommt mit einem Wechselstromanschluss für Normalspannung. Der Typ R kommt mit einem zusätzlichen AC-String-Anschluss. So können mehrere Mikrowechselrichter zu einem String verschaltet werden. Der Typ P kommt ebenfalls mit einem zusätzlichen AC-String-Anschluss und der Möglichkeit neben Wlan auch über sogenannte Power Line Communication, also der Kommunikation über das Stromkabel.

Für Balkon-Installationen ist beispielsweise Wlan der einfachste Weg. Bei einer Dachinstallation kann die Verbindung über Wlan wegen größerer Entfernung zum Hausrouter aber auch Probleme bereiten. Außerdem wolle man vermeiden dutzende Mikrowechselrichter mit dem Wlan zu verbinden, weshalb in diesem Fall die Kommunikation über Stromkabel angeboten wird.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Europa-Park Rust, Vergnügungspark, Panorama
Europa-Park steigt aus Großprojekt für Parkplatz-Photovoltaik aus
18 Juli 2024 Der Automobillogistiker Mosolf und der Vergnügungspark hatten Ende 2022 Pläne für Deutschlands größten Photovoltaik-Parkplatz bekannt gegeben. Der Eur...