Voltstorage erhält 30 Millionen Euro-Kredit von EIB

Voltstorage Batteriezelle Redox-Flow

Teilen

Die Europäische Investitionsbank (EIB) fördert Voltstorage mit einem Venture-Debt-Kredit über 30 Millionen Euro. Damit soll die Entwicklung und kommerzielle Nutzung der Vanadium-Redox-Flow-Batterien für Gewerbe und Landwirtschaft sowie den Ausbau der neuen Eisen-Salz-Batterietechnologie kofinanziert werden, teilte die Bank am Freitag mit. Der Kredit werde durch die EU-Fazilität „InnovFin – Demonstrationsprojekte im Energiesektor“ besichert.

Die Technologie von Voltstorage könnte „ein Gamechanger für die grüne Wende sein“, so die EIB weiter. Als Langzeitspeicher für Strom aus Photovoltaik-Kraftwerken und Windparks sei sie eine kostengünstige und ressourcenschonende Option. Die Pläne von Voltstorage sehen vor, dass die Eisen-Salz-Batterietechnologie ab 2025 in großem Maßstab einsetzbar sein soll. Sie sollen speziell auf lange Lade- und Entladeperioden ausgelegt werden, um Versorgungslücken von bis zu 100 Stunden zu überbrücken und die Grundlastabdeckung zu sichern.

„Dank der Finanzierung können wir uns voll auf die Entwicklung und Kommerzialisierung unserer innovativen Lösungen konzentrieren und unsere Produktionskapazitäten ausweiten, um die wachsende Nachfrage zu decken“, erklärte Jakob Bitner, CEO und Mitgründer von Voltstorage.

Im Herbst 2021 entschied Voltstorage, sein Geschäft mit Redox-Flow-Heimspeichern einzustellen und sich ganz auf den Gewerbespeichermarkt zu konzentrieren. Im Sommer 2022 erhielt das Unternehmen im Zuge einer Series-C-Finanzierungsrunde dann 24 Millione Euro vom US-Investor Cummins. Auch dieses Geld fließt in die Kommerzialisierung der Eisen-Sazu-Batterietechnologie.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Europa-Park Rust, Vergnügungspark, Panorama
Europa-Park steigt aus Großprojekt für Parkplatz-Photovoltaik aus
18 Juli 2024 Der Automobillogistiker Mosolf und der Vergnügungspark hatten Ende 2022 Pläne für Deutschlands größten Photovoltaik-Parkplatz bekannt gegeben. Der Eur...