Meyer Burger setzt Fokussierung auf Photovoltaik-Geschäft fort

Teilen

Die Meyer Burger AG hat einen weiteren Schritt unternommen, um sich vom Maschinenanbieter zum vertikal integrierten Zell- und Modulhersteller zu wandeln. Der Schweizer Konzern hat die Muegge GmbH mit Sitz im deutschen Reichelsheim an die Beteiligungsgesellschaft HQ Equita verkauft. HQ Equita übernimmt demnach sämtliche Unternehmensbereiche des Mikrowellen- und Plasmatechnologie-Unternehmens inklusive der Tochtergesellschaft Gerling Applied Engineering Inc. mit Sitz in Kalifornien sowie die rund 100 Beschäftigten.

Wie Meyer Burger weiter mitteilt, muss die Transaktion noch von den deutschen Behörden genehmigt werden. Das Unternehmen rechne jedoch damit, dass die Transaktion gegen Ende September 2020 vollzogen sei. Meyer Burger erwartet demnach aus dem Verkauf einen Cash-Zufluss von rund 24 Millionen Schweizer Franken und einen Buchgewinn von rund 4 Millionen Schweizer Franken. Zudem beinhalte der Vertrag eine Earn-out-Klausel über 2,5 Millionen Schweizer Franken, die 2022 basierend auf vereinbarten Finanzzielen im Jahr 2021 greifen soll.

Die Muegge GmbH ist laut Meyer Burger einer der weltweit führenden Hersteller für Mikrowellen- und Plasmasysteme. Gemeinsam mit der amerikanischen Niederlassung Gerling Applied Engineering Inc. entwickele das Unternehmen auf Basis eigener Prozesse kontinuierlich neue Komponenten für die industrielle Anwendung in nahezu allen Branchen und Märkten. Im Rahmen der Transformation zum Solarzellen- und Modulproduzenten habe sich Meyer Burger jedoch für den Verkauf des nicht strategischen Geschäftsbereichs entschieden.

Erst im Juli hat Meyer Burger die Solarworld-Modulfabrik in Freiberg für zwölf Millionen Euro gekauft. Dort soll eine Modulproduktion mit einer Jahreskapazität von zunächst 400 Megawatt entstehen, die perspektivisch bis 2026 auf 5 Gigawatt ausgebaut werden soll. Solarzellen will Meyer Burger künftig in Bitterfeld-Wolfen fertigen und hat dafür Gebäude des ehemaligen Solarzellenherstellers Sovello angemietet.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Stromnetz, Sonnenuntergang
Bundesnetzagentur will Industrie-Netzentgelte reformieren
24 Juli 2024 Die Unternehmen sollen die Stromabnahme stärker an die aktuelle Erzeugungs- und Preisentwicklung anpassen. Dazu hat die Behörde ein Eckpunktepapier ve...