Nächste Energy Storage Europe erst im März 2021

Teilen

Die Energy Storage Europe in Düsseldorf war eine der ersten Messen, die wegen des sich ausbreitenden Corona-Virus in Deutschland verschoben oder abgesagt wurde. Eigentlich hätte die internationale Leitmesse der Speicherbranche Mitte März in Düsseldorf stattfinden sollen.

Nun ist klar, in diesem Jahr wird die Konferenzmesse nicht geben. Die Messe Düsseldorf verkündete am Dienstag, dass die nächste Energy Storage Europe vom 16. bis 18. März 2021 stattfinden wird. Mit der schnellen konkreten Terminbekanntgabe solle Planungssicherheit für alle Beteiligten geschaffen werden. Bestehende Verträge zwischen der Messe Düsseldorf und den Ausstellern sowie bereits gekaufte Besuchertickets behielten auch für den alternativen Termin ihre Gültigkeit, hieß es weiter.

Neben der Messe Düsseldorf ist auch der Bundesverband Energiespeicher (BVES) als Trägerverband der Energy Storage Europe in die Veranstaltung eingebunden. Er stehe voll und ganz hinter der Entscheidung. „Wir begrüßen es ausdrücklich, dass die Messe Düsseldorf den Mut zu diesem Schritt hatte und wir gemeinsam nun auch eine klare Perspektive für 2021 geben können“, erklärte Urban Windelen, Bundesgeschäftsführer des BVES. Planungssicherheit sei ganz im Sinne der Energiespeicherbranche.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Europa-Park Rust, Vergnügungspark, Panorama
Europa-Park steigt aus Großprojekt für Parkplatz-Photovoltaik aus
18 Juli 2024 Der Automobillogistiker Mosolf und der Vergnügungspark hatten Ende 2022 Pläne für Deutschlands größten Photovoltaik-Parkplatz bekannt gegeben. Der Eur...