CNBM stockt Beteiligung an Singulus auf

Teilen

China National Building Materials (CNBM) hat seine Minderheitsbeteiligung an der Singulus Technologies AG weiter aufgestockt. Am gestrigen Nachmittag sei der Photovoltaik-Anlagenbauer darüber informiert worden, dass der chinesische Staatskonzern weitere 3,64 Prozent der Aktien erworben habe. Sie seien in das Eigentum der Triumph Science and Technology Group Company, LLC, einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft von CNBM, übergegangen, teilte Singulus mit.

Der chinesische Konzern besitzt damit knapp 17 Prozent der Anteile. In einem ersten Schritt hatte er im September 2018 rund 13,11 Prozent der Singulus-Aktien erworben. Bereits damals war die weitere Erhöhung des Minderheitsanteils vereinbart worden.

CNBM ist derzeit der mit Abstand wichtigste Auftraggeber für Singulus. 2016 bestellte das Unternehmen erstmals Maschinen für zwei CIGS-Modulwerke in China. Daraus ergaben sich zahlreiche Folgeaufträge für Singulus. CNBM plant den Aufbau von CIGS-Produktionskapazitäten mit insgesamt sechs Gigawatt Leistung. Bereits 2014 hatte CNBM das deutsche CIGS-Unternehmen Avancis übernommen, dessen Technologie in den Werken teilweise zum Einsatz kommt.