Avancis-Übernahme durch CNBM abgeschlossen

Teilen

China National Building Materials Group Corporation (CNBM) hat den Kauf von Avancis nun abgeschlossen. Nun liefen die Vorbereitungen zur Wiederaufnahme der Solarmodul-Produktion mit einer Produktionskapazität von jährlich 100 Megawatt in Torgau, teilte der Photovoltaik-Hersteller mit. Zum Neustart seien die Produktionsprozesse verbessert worden, erklärte CNBM. Es wolle zudem das Tech Center in Torgau und das Entwicklungszentrum in München weiter betreiben.

Avancis sei mit der vollzogenen Übernahme nun eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des chinesischen Baustoff- und Glaskonzerns. Dieser hatte den Kauf von Avancis im April bereits angekündigt. Der deutsche Photovoltaik-Hersteller werde weiter unter dem Namen Avancis firmieren und auch seine CIGS-Solarmodule der Marke „PowerMax“ weiter produzieren. Die Mehrzahl der Avancis-Mitarbeiter habe den Übergang ihrer Arbeitsverhältnisse im Rahmen einer Ausgliederung an die von CNBM erworbene Gesellschaft akzeptiert, hieß es weiter. Der chinesische Konzern werde überdies die Produktgarantien für Bestands- und Neukunden übernehmen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.