IBC Solar: Hohe Schneelasten sind für Photovoltaik-Dachanlagen unbedenklich

Teilen

Nach dem Wintereinbruch in Süddeutschland mit unerwartet viel Schnee rückt das Thema, wie sich die Schneelasten auf Solarmodule auswirken wieder stärker in den Fokus. IBC Solar erklärte dazu am Dienstag: „Auch dicke Schneeschichten machen einem Modul nichts aus – solange die Last gleichmäßig verteilt ist. Solarmodule halten einem Druck von 2400 Pascal stand, ohne Schaden zu nehmen.“ Dies entspreche einer Last von 240 Kilogramm pro Quadratmeter. Nach eigenen Angaben hat IBC Solar auch Module im Angebot, die Schneelasten bis zu 540 Kilogramm pro Quadratmeter ohne Schaden aushalten.

Das fränkische Photovoltaik-Unternehmen weist zugleich darauf hin, dass sich bei leichten Wetteränderungen der Schnee schnell in eine tonnenschwere Last verwandeln könne: Zehn Zentimeter Pulverschnee wiegen etwa 10 Kilogramm pro Quadratmeter, das entspricht einer Drucklast von 98 Pascal. Nasser Schnee kommt 392 Pascal. Gefriert er, erhöht sich die Last auf über 90 Kilogramm pro Quadratmeter oder 882 Pascal, wie es weiter heißt.

Insgesamt gesehen könne es bei Photovoltaik-Anlagen auf großen Flachdächern kritisch werden. „Wenn die Traglastreserve des Gebäudes ausgereizt oder gar überschritten ist, wird es höchste Zeit, den Schnee entfernen zu lassen. Wichtig ist, dass dabei ausschließlich geschulte Experten zum Einsatz kommen, die sowohl auf die eigene Sicherheit achten als auch darauf, Solaranlage und Dach nicht zu beschädigen“, riet IBC Solar diesen Photovoltaik-Anlagenbetreibern. Bei der Räumung des Schnees bei kleineren Anlagen schieden sich die Geister. Gerade bei Schrägdächern sei dies nicht ungefährlich und die Module könnten schneller durch das Räumwerkzeug beschädigt werden. Solange die Stabilität des Daches durch die Schneelasten nicht gefährdet sei, empfiehlt IBC Solar daher die Module nicht zu räumen. Wenn dies Betreiber dennoch wollten, sollten sie dazu auf spezialisierte Fachkräfte setzen.

Eine eigene Lösung für Regionen mit häufigen und starken Schneefällen hat das Unternehmen auch noch zu bieten. Mit der Rahmenverstärkung „IBC Frame Fix“ aus Stahlseilen, die auf die Modulrückseite gespannt wird, könnten bis zu 800 Kilogramm mehr Tragfähigkeit erreicht werden. Nach Angaben von IBC Solar ist dabei auch eine Nachrüstung bestehender Photovoltaik-Anlagen möglich.