Photon Energy schreibt auch im dritten Quartal gute Zahlen

Photon Energy Ungarn

Teilen

Wie bereits das zweite Quartal lief auch das dritte Quartal 2018 für Photon Energy ausgesprochen gut. Das niederländische Photovoltaik-Unternehmen hat seinen Geschäftszahlen zufolge im Vergleich zum Vorjahresquartal den Umsatz um 25,8 Prozent auf 6,173 Millionen Euro gesteigert und meldet zudem einen Rekord-Vorsteuergewinn von 1,543 Millionen Euro. Das sind knapp 75 Prozent mehr als im dritten Quartal 2017.

Seit Jahresbeginn habe Photon Energy zudem seinen Vorsteuergewinn auf 3,752 Millionen Euro nahezu verdreifacht – verglichen mit 1,333 Millionen Euro in den ersten neuen Monaten des Vorjahres. Dieses beträchtliche Wachstum sei vor allem durch die erfolgreichen Entwicklungsbemühungen im australischen Geschäft des Unternehmens erreicht worden. Der Nettogewinn des Unternehmens sei in den ersten neun Monaten 2018 auf einen Rekordwert von 2,949 Millionen Euro gestiegen (Vorjahreszeitraum: 0,695 Millionen Euro).

Wie Photon Energy weiter mitteilt, wächst das Unternehmen in vielen Bereichen, beispielsweise bei der Stromerzeugung, der Projektentwicklung und dem Engineering-Geschäft sowie bei der Wasseraufbereitung. Im dritten Quartal habe Photon Energy zudem seine Photovoltaik-Projekte in Ungarn vorangetrieben und im ungarischen Tiszakécske und Almásüzitő mit dem Bau von insgesamt elf Megawatt Photovoltaik begonnen. Außerdem habe das Unternehmen eine Anleihe mit einem Volumen von 30 Millionen Euro vollständig platziert.